Home

Chortitza Kolonie

Molotschna Kolonie

Dörfer in Russland

Bücherregal

Karten

Bilder

Namen und Listen

Links

Sitemap

 

Reinfeld (Jelenowka), Jasykowo Kolonie

   
 

Ortsname: Reinfeld
Weitere Ortsnamen: Tschistopol, erstmal Helenafeld-Reinfeld, Helenfeld, Annovka, Jelenowka, Yalenovka, Ivangorod, Iwangorod, existiert nicht mehr (2004).

Ortsnummer: D0642
Kolonie (menn.): Jasykowo (Yazykovo)
Mutterkolonie: Chortitza
Admin. Zuordnung:
Ekaterinoslav, Saporoshje/Jasykowo (Nikolajfeld),
Gründungsjahr: 1869-72
Topografische Lage: [27 D5]; [43]; [64]; [125 S. 401]

Dorfplan: [125 S. 379]; Reinfeld 1914;
Landfläche:
Einwohnerzahl:

Konfession: mennonitisch

Industrie und Handel: 3 Betriebe. Ziegelfabrik Peters, Windmühle Peters Johann Johann, Windmühle Jakob Johann Siemens. [103]

Grandma 7: In der "Grandma 7" CD sind 83 Mennoniten, die in Reinfeld, Yazykovo geboren sind, beschrieben.

   

Zusatzinformationen: Zuerst Helenfeld genannt, dann Reinfeld. Russischer Name Annovka. Begann als Gut, später ein Dorf. Daniel Peters (1794-1879) (#102346) kaufte 6.000 Dess. nordlich von Chortiza Kolonie. Um 1840 handelte Land mit dem Dorf Ignatevskaya. Mit seinem neuen Zuhause er gegründet Petersdorf. Er gab 2 seiner jüngeren Töchter 300 Dess. jedes unentwickelten Landes:

1. Helena (Lena) Daniel Peters (1848-1919) (#266887) verheiratet Franz Heinrich Pauls (1841-1914) (#266886) (Siehe auch Elenovka [Pauls] für separate Auflistung).

2. Anna Daniel Peters (1853-1932) (#110586) verheiratet Jakob Siemens (1848-1920) (#110582) (Siehe auch Siemens [Jakob J] für separate Auflistung. Auch genannt Tschistopol [Siemens]).

Bereits 1867 haben die Pauls vielleicht ein Haus gebaut (damals Helenfeld genannt)
Wahrscheinlich 1875 schloss sich der Siemens an, um zusammen Reinfeld zu gründen.

3. Eine andere Tochter, Maria Daniel Peters (verheiratet mit Bernhard Pauls), war anfangs beteiligt, aber sie zogen 1876 in die USA.

Zusätzliches Land gekauft.

Auch die nächste Generation hat sich in der Gegend niedergelassen.
Betriebe in Reinfeld (Ekaterinoslav) um 1912:
1. Braun, Daniel (Ehefrau Maria Pauls) Anscheinend ein Mordraub 22. April 1912, dann wieder 6. Mai 1912 Braun durch einen Revolverschuss im rechten Arm verwundet;
Mindestens 3 Menschen wurden ermordet: eine Frau, ein Mädchen und das Kindermädchen. Räuber / Mörder vor Gericht in Ekaterinoslav 25. und 26. Oktober 1912.
Einige wurden zum Tode verurteilt, andere zu Haftstrafen verurteilt.
2. Pauls, Daniel (Ehefrau Katharina Braun).
3. Pauls, Franz Heinrich (Ehefrau Helena Peters, Tochter von Daniel Peters).
4. Pauls, Kornelius (Ehefrau Anna Pauls) (siehe Tschistopol [Pauls]).
5. Regehr, Gerhard, Lehrer auf dem Gut, heiratete einen der Gutsbesitzer Töchter, Maria Siemens; mindestens 1 Sohn Jakob.
6. Schellenberg, Johann (Ehefrau Helena Pauls).
7. Siemens, Daniel (Ehefrau Helena Pauls).
8. Siemens, Jakob Johann (Ehefrau Anna Peters, Tochter von Daniel Peters).
9. Siemens, Jakob (Ehefrau Elisabeth Peters).
Obwohl nicht ausdrücklich erwähnt, gab es in Reinfeld wahrscheinlich ein Massaker:
Jakob Siemens (1877-1919), Helena Pauls (geb. Peters) (1848-1919), Anna Pauls (geborene Pauls) (1883-1919), Johann Schellenberg (1866-1919) starb 1919. Ende 1919 wegen Banditangriffen aufgegeben.

Quellen: [4]; [26]; [112]; [186]; [125 S. 173]; [152 S. 43, 119-20, [210 3. November 1912 S. 8]; [528 S. 113]; [541 28. Mai 1986, S. 24];

       
    Information und Quellen aus Orte in den Mennoniten in Russland bis 1943 lebten.
       
   
Quellen:
 
     

4. Handbuch Russland-Deutsche (mit Ortsverzeichnis ehemaliger Siedlungsgebiete). Mertens, Ulrich. Nürnberg.  2001

26. Compilation of Mennonite Villages in Russia. Tim Janzen. 2001, 2004  und seine Daten in „Mennonitische Dörfer in Russland“.

27. Karte der deutschen Siedlungen im Gebiet Saporoshje, ehem. die Gebiete Taurien und der südliche Teil von Jekaterinoslaw (Dnepropetrowsk). Bearbeitet von Dr. K. Stumpp. In „Heimatbuch der Deutschen aus Rußland“ 1957.

43. Karte „Chortiza Kolonie mit Jasykowo.

64. Karte “Yazekovo (Jasykowo) Kolonie” by W. Schroeder. Mennonite Historical Atlas. First Edition. William Schroeder. Winnipeg. 1990.

103. Liste der mennonitischen Industrie- und Handelsunternehmen in Russland.

112. Grandma 7 CD-ROM. CMHS Fresno, USA. 2012. Beschreibung.

125. Mennonite Estates in Imperial Russia. Second Edition rev. and expanded. Helmut Huebert. Winnipeg, Canada. 2008.

186. Building on the Past: Mennonite Architecture, Landscape and Settlements in Russia/Ukraine. Friesen, Rudy P with Edith Elisabeth Friesen.  Winnipeg, Canada:  Raduga  Publications, 2004.

152. Jasykowo; ein Mennonitisches Siedlungsschicksal am Dnjepr: Gruendnung - Bluete - Untergang. Loewen (Löwen), Julius: Winnipeg, Manitoba: Selbstverlag, 1967. Zweite Auflage 1995.

210. Zeitschrift "Friedensstimme, ein christliches Volks- und Familienblatt". Herausgeber Abraham J. Kröker. Druckerei Braun in Halbstadt. Erschienen 1906-1914. Berichte.

528. A Mennonite Family in Tsarist Russia and the Soviet Union, 1789-1923. Rempel, David G with Cornelia Rempel Carlson. Toronto, Canada. 2002.

541. Zeitung "Mennonitische Rundschau" 1880-2007.

   
 
       
   
Dorfplan Reinfeld, Jasykowo Kolonie
   
Erstellt von Johann Epp
     
   
     
     
   

Personen aus Reinfeld in den Akten der Einwanderungszentrale (EWZ) 1943-45. (von Elli Wise)

Bilder und Fotos Reinfeld, Yazykovo.

Reinfeld in der "Mennonitische Rundschau" 1880-1939. (5 Einträge)

In der "Grandma 7 " CD sind 83 Personen, die in Reinfeld geboren sind, meistens mit Vorfahren und Nachkommen, beschrieben.

Buch: Jasykowo; ein Mennonitisches Siedlungsschicksal am Dnjepr: Gruendung - Bluete - Untergang. Loewen Julius. Winnipeg. 1967. 2. Aufl. 1995.

Gedenke des ganzen Weges ... Band 2. Die Geschichte der Familien Schellenberg, Pauls, Peters, Gooßen u. a. Johann Epp. Lage. 1999

     
   
Zuletzt geändert
     
am 26 Mai 2018