Home

Chortitza Kolonie

Molotschna Kolonie

Dörfer in Russland

Bücherregal

Karten

Bilder

Namen und Listen

Links

Sitemap

 

Altonau, Sagradowka Kolonie

   
  Interaktive Karte Sagradowka Kolonie.
   
 

Ortsname: Altonau
Weitere Ortsnamen: Altenau, Altona, Kirow, Prigoje, Prigorje, Альтонау (1896), Пригорье; Альтенау, Nr. 9.

Ortsnummer: D0206
Kolonie (menn.): Sagradowka (Sagradovka)
Mutterkolonie: Molotschna
Admin. Zuordnung
: до 1917 – Херсонская губ., Херсонский у., Орлофская (Кочубеевская) вол.; в сов. период – Николаевская/Днепропетровская обл., Больше-Александровский/им. Фрица Геккерта (Кронауский, Высокопольский, Петровский) нем. р-н.
Gründungsjahr: 1873
Topografische Lage: [35 J3]; [68]
Landfläche: 1.277 Deßj./1.346 ha (1918);
Einwohnerzahl: 151 (1885), дворов 36; жит. 207 (115 м. 92 ж.) (1896), 201 (1905), 265 (1906), 215 (1910), 143 (1911), 180(1913), 149/215 (1914), 236 (1916), 253 (1918), 253 (1919), 388 (1925), 388/ 535(1926), 623/602 нем. (1941), 520/520 нем. (1942; 112 нем. сем. или 85% без главы семьи), 587(1941-43)

   

Konfession: menn. (Orloff)

Industrie und Handel: 12 Betriebe. Handel mit landwirtschaftliche Maschinen Regier Kornelius, Windmühle Gossen Johann, Holzhandel Franz Adrian, Kleinhandel Peter Wiebe … [103]

Grandma 7: In der "Grandma 7" CD sind 2 Mennoniten, die in Altonau, Nikolayev, 22 Mennoniten, die in Altonau, Russia und 6 Mennoniten, die in Prigorje, Kherson geboren sind, beschrieben.
Zusatzinformationen: В 105 км к сев.-вост. от Херсона. Цер.-прих. шк., уч-ся 25 (18 м. 7 д.) (1896); лавка; уeздный город 124 в:; волость 4 в; земская почтовая станция Шестерня 8 верст; ст. ж. д. Ново-Полтавка 53 верст; пароходная пристань Малыя Гирлы 66 верст. Gründer aus Altonau/ Molotschna; anfänglich lag das Dorf am Flußufer, wegen Überschwemmungen aber 1876/77 auf einer Anhöhe neu aufgebaut. В 1900 выехали на Алтай 95 жит. verhungert: 0 Pers. (1921/22), 12 (1932/ 33); verbannt von 1929-42: 46 (41 Männer); 1 Pers. 1919 durch Machno-Bande ermordet.

Quellen: [4]; [11]; [26]; [99]; [112]; [262]; [263]

Buch: 1. Sagradowka. Die Geschichte einer Mennonitischer Ansiedlung im Süden Russlands. Lohrenz, Gerhard. Rosthern: Echo-Verlag Buch 4, Rosthern, Sask., Kanada 1947. 2. Sagradowka. Die Geschichte einer Mennonitischer Ansiedlung im Süden Russlands. Lohrenz, Gerhard. Nachdruck. Lichtzeichen. Lage. 2011.

       
    Information und Quellen aus Orte in den Mennoniten in Russland bis 1943 lebten.
       
   
Quellen:
4. Handbuch Russland-Deutsche (mit Ortsverzeichnis ehemaliger Siedlungsgebiete). Mertens, Ulrich. Nürnberg.  2001
     

11. Немцы России. Населенные пункты и места поселения: энциклопедический словарь.  Сост. В.Ф. Дизендорф. Москва, 2006. 2-е переработанное Интернет-издание. - 2009. http://wolgadeutsche.net/diesendorf/Ortslexikon.pdf 

26. Compilation of Mennonite Villages in Russia. Tim Janzen. 2001, 2004  und seine Daten in „Mennonitische Dörfer in Russland“.

35. Karte der deutschen Siedlungen im Gebiet Nikolajew. Bearbeitet von Dr. K. Stumpp. In „Heimatbuch der Deutschen aus Rußland“ 1958.

68. KarteSagradovka Kolonie“ by W. Schroeder. Mennonite Historical Atlas. First Edition. William Schroeder. Winnipeg. 1990.

99. Mennonitische Orte in "Spisok naselennych mest Chersonskoj guberniji". Cherson. 1896. (altrussisch)

103. Liste der mennonitischen Industrie- und Handelsunternehmen in Russland.

112. Grandma 7 CD-ROM. CMHS Fresno, USA. 2012. Beschreibung.

262. Sagradowka. Die Geschichte einer Mennonitischer Ansiedlung im Süden Russlands. Lohrenz, Gerhard. Rosthern: Echo-Verlag Buch 4, Rosthern, Sask., Kanada 1947.

263. Sagradowka. Die Geschichte einer Mennonitischer Ansiedlung im Süden Russlands. Lohrenz, Gerhard. Nachdruck. Lichtzeichen. Lage. 2011.

     
   

Dorfplan Neu-Schönsee, Sagradowka 1942

Gezeichnet von der Stumpp Gruppe 1942. Erweitert von Jakob Görzen 1995. Zugeschickt von Walter Epp.

   
   

Dorfplan vergrößern.

Dorfplan Altonau, Sagradowka 1942. Gezeichnet von der Stumpp Gruppe 1942. Erweitert von Jakob Görzen 1995. Zugeschickt von Walter Epp, alle seine Berichte.

     
     
   

Bilder und Fotos Altonau, Sagradowka Kolonie.

Familienverzeichnis des Dorfes Altonau, Sagradovka Kolonie. Aus dem Dorfbericht von K. Stumpp 1942. (von Elli Wise)

Familienverzeichnis des Dorfes Altonau, Sagradowka im Dorfbericht von K. Stumpp 1942 mit Geburtsjahr. (160 Ehen)

Personen aus Altenau in den Akten der Einwanderungszentrale (EWZ) 1943-45. (von Elli Wise)

Personen aus Altonau in den Akten der Einwanderungszentrale (EWZ) 1943-45. (von Elli Wise)

Buch: Das Mennonitentum in der Ukraine; Schicksalsgeschichte Sagradowkas. Neufeld, D. Emden: Selbstverlag, 1922. 40 S.

Buch: Sagradowka. Die Geschichte einer Mennonitischer Ansiedlung im Süden Russlands. Lohrenz, Gerhard: Rosthern: Echo-Verlag Buch 4, Rosthern, Sask., Kanada 1947. 113 S.

Altonau - Prigorje im Buch "Diese Steine, die Russlandmennoniten". Adina Reger und Delbert Plett. Manitoba. 2001. S. 466

Ältester Heinrich Voth 1887-1973 m Buch "Diese Steine, die Russlandmennoniten". Adina Reger und Delbert Plett. Manitoba. 2001. S. 508.

Altonau in der "Friedensstimme" 1906-1914. (5 Einträge)

Altonau, Sagradowka, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; Europa; Süd- Russland; Koop, Maria; in der Zeitung "Mennonitische Rundschau" 6 Januar, 1892; S. 1:3.

Janzen, Jakob & Maria Altenau, Sagradowka, Russland in der Zeitung "Mennonitische Rundschau" 8 Mai 1929 - 12

Janzen, Jakob & Maria Nachrichten aus Russland. Altona, Sagradowka in der Zeitung "Mennonitische Rundschau" 4 März 1925 - 23

Janzen, Jakob & Maria Altonau, Sagradowka in der Zeitung "Mennonitische Rundschau" 21 August 1929 S. 12

Penner, Bernhard & Maria Altonou, Sagradowka (Brief.) in der Zeitung "Mennonitische Rundschau" 08.06.1932 S. 6

Aeltester Heinrich Voth, Sagradowka. in der Zeitung "Mennonitische Rundschau" 05.09.1934 S. 8

Voth, H. & S. (Elder) Ein Brief von Aelt. Voth, Sagradowka (Brief.) in der Zeitung "Mennonitische Rundschau" 27.05.1936 S. 6

Voth, Heinrich P. Aeltester Heinrich P. Voth Sagradowka in der Zeitung "Mennonitische Rundschau" 26.12.1934 S. 6

       
   
Zuletzt geändert
     
am 18 April 2017