Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap
 

Lysanderhoeh, Am Trakt Kolonie

Von Alexander Wiens (Email), alle seine Berichte.

 

Ortsname: Lysanderhoeh
Weitere Ortsnamen: Lysanderhöh, Лизандергей (1890, 1920), Лизандерге (1908), Лизандер-Ге (1935), Kalinino (ab 1941), Kalinin, Воробьевка, К-з „Большевик“.

Ortsnummer: D0007
Kolonie (menn.): Am Trakt
Mutterkolonie: Preussen
Admin. Zuordnung
: Gouv. Samara/ASSRdWD/Lysanderhöh.  до 1917 – Самарская губ., Новоузенский у., Малышинский колон. окр.; Малышинская вол.; в сов. период – Покровский уезд, Саратовской губернии (1920); АССР НП, Лизандергейский/ Куккусский (Вольской)/Зельманский (Ровненский) к-н/ Тарлыкский (Куккусский) р-н.
Gründungsjahr: 1864/1861/69
Topografische Lage: [5]; [24 E4]; [47]; [155]; [187]; [188]; [189];
Landfläche: 1.851 ha (1912, 1.858 ha (1922) 1745 дес. (1864), 1690 Dess. Nutzland und 14 Dess. anderes (1910), .
Einwohnerzahl: 90 (1889), 119 (1897), 139 (1905?), 139 (1910), 71 m. 69 w. (23 Höfe) (1910), 145 (1912), 146 (1914), 332/332 нем. (1920), 192 (1922), 293/288 нем. (1926), 215 (1926), 720/693 нем. (1931).
Konfession: mennonitisch

Industrie und Handel: 3 Betriebe. Handlung Abraham Bergmann; Handlung Heinrich Horn; Schmiede Dietrich Dick. [103]

Grandma 7: In der "Grandma 7" CD sind 98 Mennoniten, die in Lysanderhoeh, Am Trakt geboren sind, beschrieben.
Zusatzinformationen: Die Kolonie lag etwa 40 km im O von Kukkus. Sie gehörte zu den Mennonitenkolonien „Am Trakt“, die von Mennoniten aus Westpreußen-Danzig 1861/1864 gegründet wurden. Die Höfe lagen in der Mitte ihres Landes (65 Desjatinen), ein Dorfkern existierte nicht. Mit den Kolonien Hohendorf, Orlof und Ostenfeld bildete Lysanderhöh ein 18 km langes Straßendorf. Die Häuser waren zumeist aus Ziegeln gebaut. Das Trinkwasser gewann man aus Tiefbrunnen. Die Flur wurde zu 57 Prozent als Ackerland und zu 35 Prozent als Weide genutzt. Besonders wohlhabend: jeder 2. galt in den 1920ern als Kulak; 1926 war der Ort Sowjetsitz und es gab eine 4-klassige Schule. Nach 1935 war Lysanderhöh Kantonzentrum der früheren mennonitischen Kolonien in der Wolgarepublik mit einem besonderen Schwerpunkt Viehzucht (Kuh- und Schweinefarmen). Nach der Zwangsumsiedlung der Deutschen erhielt der Ort den russischen Namen Kalinino.
Quellen: [1];  [2 1955, S. 115]; [5]; [23 S. 22]; [4]; [11]; [26]; [112]; [344]; [345]; [346]; [556]

Buch: 1. Am Trakt; eine mennonitische Kolonie im mittleren Wolgagebiet. Dyck, (Dück) Johann J.; Surukin W. G. (Sjurjukin W. E.). Winnipeg: Echo Verlag, Buch 6, North Kildonan, 1948. 2. Am Trakt: a Mennonite settlement in the Central Volga region. Dyck Johannes J., Surukin W. E. Ausgabe 6 von Echo Historical Series. Verlag C M B C Publications Canadian Mennonite Bible College, 1995. (englisch). 3. Am Trakt; eine mennonitische Kolonie im mittleren Wolgagebiet. Dyck, (Dück) Johann J.; Surukin W. G. (Sjurjukin W. E.). Winnipeg: Echo Verlag, Buch 6, North Kildonan, 1948. 77 S. // Lage: Lichtzeichen Verlag, 2010.

 
 
Information und Quellen aus Orte in den Mennoniten in Russland bis 1943 lebten.
   
Quellen:
1. Ortsliste auf der Seite des Dorfes Schuk.
 

2. Heimatbuch die Deutschen aus Russland. (HB) Stuttgart: Landmannschaft die Deutschen  a. Russland. 1954-2007.

4. Handbuch Russland-Deutsche (mit Ortsverzeichnis ehemaliger Siedlungsgebiete). Mertens, Ulrich. Nürnberg.  2001.

5. Karte des Gebiets Am Trakt 1912.

11. Немцы России. Населенные пункты и места поселения: энциклопедический словарь.  Сост. В.Ф. Дизендорф. Москва, 2006. 2-е переработанное Интернет-издание. - 2009.

23. Дважды переселенные. Терёхин  С. Волга. 1989. № 7.

24. Karte der deutschen Siedlungen „Am Trakt“. Bearbeitet von Dr. K. Stumpp. In „Heimatbuch der Deutschen aus Rußland“ 1964.

26. Compilation of Mennonite Villages in Russia. Tim Janzen. 2001, 2004  und seine Daten in „Mennonitische Dörfer in Russland“.

47. Karte „Trakt Kolonie“ by W. Schroeder. Mennonite Historical Atlas. First Edition. William Schroeder. Winnipeg. 1990.

103. Liste der mennonitischen Industrie- und Handelsunternehmen in Russland.

112. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2017. Beschreibung.

154. Deutsche topografische Heereskarte "Kolonie Am Trakt" 1941.

155. Topografische Karte "Kolonie "Am Trakt"" der Roten Armee 1933-35. (russisch)

187. Karte Ujesd Nowousensk, Gouvernement Samara (mit Am Trakt Kolonie) 1890. Mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben. (russisch)

188. Bodenkarte Ujesd Nowousensk, Gouvernement Samara (mit Am Trakt Kolonie) 1908. Mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben. (russisch)

189. Karte Ujesd Pokrowsk, Gouvernement Saratow (mit Am Trakt Kolonie) 1920. Mennonitische Orte von Viktor Petkau hervorgehoben. (russisch)

344. Am Trakt; eine mennonitische Kolonie im mittleren Wolgagebiet. Dyck, (Dück) Johann J.; Surukin W. G. (Sjurjukin W. E.). Winnipeg: Echo Verlag, Buch 6, North Kildonan, 1948.

345. Am Trakt: a Mennonite settlement in the Central Volga region. Dyck Johannes J., Surukin W. E. Ausgabe 6 von Echo Historical Series. Verlag C M B C Publications Canadian Mennonite Bible College, 1995. (englisch)

346. Am Trakt; eine mennonitische Kolonie im mittleren Wolgagebiet. Dyck, (Dück) Johann J.; Surukin W. G. (Sjurjukin W. E.). Winnipeg: Echo Verlag, Buch 6, North Kildonan, 1948. 77 S. // Lage: Lichtzeichen Verlag, 2010.

556. Mennonitische Orte und Guts im Gebiet Samara in "Cписок населенных мест Самарской Губернии. Самара. Губернская типография. 1910." (russisch) von Viktor Petkau.

   
 

Bilder und Fotos Lysanderhöh, Am Trakt Kolonie. Von Alexander Wiens.

Buch: Am Trakt; eine mennonitische Kolonie im mittleren Wolgagebiet. Dyck, (Dück) Johann J.; Surukin W. G. (Sjurjukin W. E.). Winnipeg: Echo Verlag, Buch 6, North Kildonan, 1948. (gotisch)

Buch: Am Trakt: a Mennonite settlement in the Central Volga region. Dyck Johannes J., Surukin W. E. Ausgabe 6 von Echo Historical Series. Verlag C M B C Publications Canadian Mennonite Bible College, 1995. (englisch)

Buch: Am Trakt; eine mennonitische Kolonie im mittleren Wolgagebiet. Dyck, (Dück) Johann J.; Surukin W. G. (Sjurjukin W. E.). Winnipeg: Echo Verlag, Buch 6, North Kildonan, 1948. 77 S. // Lage: Lichtzeichen Verlag, 2010. (lateinisch)

Mennonitische Orte und Guts im Gebiet Samara in "Cписок населенных мест Самарской Губернии. Самара. Губернская типография. 1910." (russisch) von Viktor Petkau.

Lysanderhoeh, Am Trakt in Liste der mennonitischen Industrie- und Handelsunternehmen in Russland (in "Suchen" Ortsnummer "D0007" eingeben).

Lysanderhöh, Samara, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; B., F.; Mennonitische Rundschau, 12 Februar, 1908; S. 9:3. Aus "Friedensst."

Lysanderhöh, Samara, Russia. Aus mennonitischen Kreisen; B., F.; Mennonitische Rundschau, 25 September, 1907; S. 9:4·10.

Lysanderhöh, Gouv. Samara. F.B. Friedensstimme, Nr. 1 5. Januar 1908, S. 9 - 10.

Lysanderhöh, Gouv. Samara. F. Bartsch. Friedensstimme, Nr. 12 22. März 1908, S. 183 - 186.

Lysanderhöh, Gouv. Samara. F. B. Friedensstimme, Nr. 12 24. März 1907, S. 145 - 146.

Lysanderhöh, Gouv. Samara. F. B. Friedensstimme, Nr. 16 23. Februar 1913, S. 4 - 7.

Lysanderhöh, Gouv. Samara. F. B. Friedensstimme, Nr. 26 29. März 1914, S. 5 – 7.

Lysanderhöh, Gouv. Samara. F. B. Friedensstimme, Nr. 28. 16. April 1911, S. 9 - 10.

Lysanderhöh, Gouv. Samara. F. B. Friedensstimme, Nr. 32 25. April 1912, S. 7 - 8.

Lysanderhöh, Gouv. Samara. F. B. Friedensstimme, Nr. 33 18. August 1907, S. 425 - 426.

Lysanderhöh, Gouv. Samara. K. B. Friedensstimme, Nr. 42 29. Mai 1913, S. 6 - 8.

Lysanderhöh, Gouv. Samara. F. B. Friedensstimme, Nr. 46. 14. November 1909, S. 6 - 8.

Lysanderhöh, Gouv. Samara. F. B. Friedensstimme, Nr. 77 3. Oktober 1912, S. 4.

Lysanderhöh, Gouv. Samara. F. B. Friedensstimme, Nr. 86 3. November 1910, S. 8.

Lysanserhöh, Gouv. Samara. Friedensstimme, Nr. 42 4. Juni 1911, S. 7 - 9.

Lysanderhöh, Köppentaler Wol,, Samara. F. B. Friedensstimme, Nr. 55 17. Juli 1910, S. 8 - 9.

Lysanderhöh, Malyschner Kreis. F. B. Friedensstimme, Nr. 77 3. Oktober 1912, S. 8 - 9.

Lysanderhöh, samarische (Köppentaler) Ansiedlung. F. B. Friedensstimme, Nr. 11 9. Februar 1911, S. 7 - 8.

Lisanderhöh. F. B. Friedensstimme, Nr. 23 7. Juni 1908, S. 362 - 363.

Lysanderhöh. F. B. Friedensstimme, Nr. 4 14. Januar 1912, S. 8 - 9.

Lysanderhöh. F. Bartsch. Friedensstimme, Nr. 47 24. November 1907, S. 624 - 625.

Witterungsbericht. Lysanderhöh. F. B. Friedensstimme, Nr. 21 13. März 1913, S. 4 - 6.

   
Zuletzt geändert am am 13 April 2018