Home

Chortitza Kolonie

Molotschna Kolonie

Dörfer in Russland

Bücherregal

Karten

Bilder und Fotos

Namen und Listen

Sitemap

 

Bilder und Fotos Schöneberg (Smoljanaja),
Chortitza Kolonie

   
  Ortsseite Schöneberg, Chortitza Kolonie.
  Bilder und Fotos Chortitza Kolonie.
  Bilder und Fotos Chortitza Kolonie, Ort unbekannt.
   
 

Diese Bilder und Fotos wurden uns 2010 von Anatolij Prosorow-Reger, Ehemann von der verstorbener Schriftstellerin Adina Reger übergeben. Einige diese Fotos erschienen in ihrem Buch "Diese Steine" aber in schwarz-weiss, einige (aus Chortitza Kolonie) hat sie mir schon 2002-03 zur Verfügung gestellt, und sind auf dieser Seite zu sehen. Der größte Teil wurde aber noch nicht veröffentlicht. Helene Bergen hat den Text abgeschrieben und die Bilder für das Web vorbereitet.

Später wurden hier auch Bilder aus anderen Quellen hinzugefügt. Das unerreichbare Ziel ist alle Bilder und Fotos zu diesem Ort erfassen (oder Hinweise in welcher Quelle es welche gibt) und die da abgebildete Personen eindeutig identifizieren (z. B durch Grandmanummer, Geburts- und Sterbedaten usw.). (32/56)

   
   

Foto 1. Schöneberger Treffen in Willingen, Deutschland am 10-12 Oktober 2003. [2]

Foto 1. Familie Heinrich Siemens in Kronstal, Chortitza (Hof Kt60). Foto 1911. Vorne v. l. n. r. 1. Anna Siemens (1901-1918) (#803673). 2. Aganetha Siemens, (geb. Neufeld) (1863-1938) (#777017). 3. Ihre Mutter Helene Neufeld, (geb. Nickel) (1837-1915) (#482111) geb. in Kronstal, Chortitza. 4. Heinrich Siemens (1865-1920) (#777016)
geb. in Schöneberg, Chortitza. 5. Abram Siemens (1895-1934) (#803274). Hinten stehend: 1. Helene Siemens (spaeter Frau Rempel), (1892-1986) (#770680). 2. Heinrich Siemens (1893-1935) (#223756). Familie lebte 1892-1904 in Kronstal, Chortitza. [82]
   

Foto 2. Heinrich Redekopp (1869-1941) (#399987) geb. in Rosenthal, Chortitza mit Frau Susanna Froese (1874-1920) (#4000095) geb. in Schöneberg, Chortitza. Lebten 1897-1917 in Kronstal, Chortitza. [87 S. 60]

   

Foto 3. Heinrich Enns (1897-1988) (#457729) mit 1 Frau Elisabeth Falk (1899-1933) (#467730) und Kinder wahrscheinlich Heinrich Enns (1924-1947) (#406276), Eilisabeth Enns (1921-1998) (#467728) und Jakob Enns (1925-1996) (#462070). Lebten 1921-29 in Schöneberg, Chortitza; 1929 nach Canada. [87 S. 98]

   

Foto 4. Franz Derksen (1902-1938) (#344171) (Sb69). Lebte 1925-30 in Schöneberg, Chortitza. Seine Frau Maria Dueck (1901-) (#344172) geb. in Nieder-Chortitza, war 1943 in Deutschland, verhungerte in Russland (wahrscheinlich 1945-46).

   

Foto 5. Maria Derksen (geb. Dueck) (1901-) (#344172) geb. in Nieder-Chortitza, war 1943 in Deutschland, verhungerte in Russland (wahrscheinlich 1945-46). (Sb69). Frau von Franz Derksen (1902-1938) (#344171). Lebte 1925-30 in Schöneberg, Chortitza.

   
Foto 6. Rechts das Ehepaar Franz Derksen (1902-1938) (#344171) und Maria Dueck (1901-) (#344172) geb. in Nieder-Chortitza, war 1943 in Deutschland, verhungerte in Russland (wahrscheinlich 1945-46). (Sb69). Lebte 1925-30 in Schöneberg, Chortitza. Alle andere unbekannt, wahrscheinlich die Familie von Abram Derksen (1867-1933) (#344169) und Katharina Rempel (1872-1939) (#212808).
   

Foto 7. Heinrich Enns (1875-1937) (#399790) geb. in Burwalde, Chortitza mit Frau Maria Froese (1876-1929) (#399791) und Kind, wahrscheinlich Maria (1910-1979) (#399747). (Sb43). Lebten 1897-1910 in Schöneberg, Chortitza. [87 S. 64]

   

Foto 8. Abraham Froese. (1849-1911) (#174142) geb. und gest. in Schöneberg, Chortitza. (Sb71). Vater von Maria Froese (1876-1929) (#399791). [87 S. 5]

   

Foto 9. Theodor Froese (1922-1944) (#377479) geb. in Rosenthal, Chortitza mit Frau Anna Sawatzky (1921-) (#215535) geb. in Schöneberg, Chortitza. [87 S. 244]

   

Foto 10. Abram Dyck (1914-) (#769701) geb. in Neuhorst, Chortitza mit Frau Margareta Sawatzky (1919 - Juli 1947) (#769704) geb. in Schöneberg, Chortitza und Sohn Johann (1941-) (#769700). (Sb48). Lebten 1941 in Schöneberg, Chortitza. [87 S. 244]

   

Foto 11. Johann Sawatzky (1881-) (#206783) geb. in Schoenhorst, Chortitza (am 29 Oct 1937 verhaftet) (Sb13), (Sb71). Mann von Margaretha Sawatzky (geb. Froese) (1891-6.02.1947) (#184869). Familie lebte 1919-30 in Schöneberg, Chortitza. [87 S. 243]

   
Foto 12. Margaretha Sawatzky (geb. Froese) (1891-6.02.1947) (#184869) gest. in Sibirien. (Sb13), (Sb71). Frau von Johann Sawatzky (1881-) (#206783). Familie lebte 1919-30 in Schöneberg, Chortitza. [87 S. 243]
   

Foto 13. Johann Bueckert (1879-1958) (#405369) geb. in Schöneberg, Chortitza und seine Frau Katharina Froese (1880-1971) (#405370). Prediger seit 1907 und Ältester der "Blumenort Mennonite Church (Gretna, Manitoba)" von 1928 bis 1954. Lebten 1907 in Kronsweide, Chortitza; 1914-18 in Arkadak; 1925 nach Canada ausgewandert. [87 S. 155]

   

Foto 14. Johann Froeses (1877-1951) (#174189) Haus in Schöneberg. Lebte 1922-30 in Schöneberg, Chortitza; 1930 nach Canada ausgewandert. [87 S. 154]

   

Foto 15. Willi Klassen (?-1986) (laut Grandma Jakob Klassen (#464141)) und seine Frau Maria Froese (1911-1935) (#464143) geb. in Schöneberg, Chortitza. [87 S. 134]

   

Foto 16. Jacob Falk (1901-1938) (#464150) geb. in Kronsweide, Chortitza und seine Frau Anna Froese (1904-1983) (#464151) geb. in Schöneberg, Chortitza. Lebten 1927-39 in Kronsweide, Chortitza. [87 S. 117]

   

Foto 17. Johann Froese (1877-1951) (#174189) und seine erste Frau Anna Rempel (1879-1920) (#175168) geb. in Osterwick, Chortitza. (Sb71). Lebten 1901-29 in Schöneberg, Chortitza. [87 S. 116]

   

Foto 18. Johann Froese (1877-1951) (#174189) und seine zweite Frau Sara Bueckert (1877-1969) (#174181). (Sb71). Lebten 1901-29 in Schöneberg, Chortitza.

   

Foto 19. Heinrich Enns (1875-1937) (#399790) geb. in Burwalde, Chortitza. (Sb43). Lebte 1897-1910 in Schöneberg, Chortitza. [87 S. 114]

   

Foto 20. Familie Abraham Froese in Schöneberg, Chortitza (Sb71). Vorne von l. n. r.: 1. Margareta Sawatzky (geb. Froese) (1891-6.02.1947) (#184869). 2. Heinrich Froese (1893-) (#920207).

Sitzend von l. n. r.: 1. Elizabeth Falk (geb. Froese) (1887-1975) (#405873). 2. Kalharina Bueckert (geb. Froese) (1880-1971) (#405370). 3. Susanna Redekop (geb. Froese) (1874-1920) (#400095). 4. Mutter Anna Froese (geb. Doerksen) (1852-1931) (#174149) geb. in Osterwick, Chortitza. 5. Vater Abram Johann Froese (1849-1911) (#174142). 6. Anna Redekop (geb. Froese) (1872-1938) (#399792). 7. Maria Enns (geb. Froese) (1876-1929) (#399791). 8. Anna Froese. (geb. Rempel) (1877-1951) (#175168).

Hinten stehend von l. n. r.: 1. Johann Bueckert. (1879-1958) (#405369) Prediger seit 1907. 2. Heinrich Redekop (1869-1941) (#399987) geb. in Rosenthal, Chortitza. 3. Abram Froese (1883-1960) (#215103). 4. Helena Braun (geb. Froese) (1889-1981) (#468280). 5. Gerhard Redekop (1866-1938) (#755749). 6. Heinrich Enns (1875-1937) (#399790) geb. in Burwalde, Chortitza. 7. Johann Froese (1877-1951) (#174189). Familie lebte 1872-1911 in Schöneberg, Chortitza. [87 S. 6]

   

Foto 21. Familie Froese in Schöneberg, Chortitza 1921. Hintere Reihe von l. n. r.: 1. Abram Froese (1883-1960) (#215103). 2. Johann Sawatzky. (1881-) (#206783) geb. in Schoenhorst, Chortitza. 3. Heinrich Froese (1893-) (#920207). 4. Heinrich Enns (1875-1937) (#399790) geb. in Burwalde, Chortitza. 5. Johann Froese (1877-1951) (#174189).

Mittlere Reihe von l. n. r.: 1. Margareta (geb. Falk) Froese. (1882-1949) (#215106). 2. Margareta Sawatzky (geb. Froese) (1891-6.02.1947) (#184869). 3. Mutter Anna (geb. Derksen) Froese. (1852-1931) (#174149) geb. in Osterwick, Chortitza. 4. Maria (geb. Froese) Enns (1876-1929) (#399791). 5. Sara (Bueckert) Froese. (1887-1969) (#174181).

Vordere Reihe: 1. Henirch Enns (1897-1938) (#467729). 2. Liese (geb. Falk) Enns. (1899-1933) (#467730). 3. Antonia (geb. Falsawa) Froese (?-?) (#920205). 4. Margareta (geb. Klassen) Enns. (1902-1983) (#399722). 5. Abram Enns (1899-1937) (#399789). [87 S. 6]

   

Foto 22. Heinrich Froese (1909-) (#1025772) geb. in Schöneberg, Chortitza (Sb43). [87 S. 113]

   

Foto 23. Abram Enns (1899-1937) (#399789) geb. in Schöneberg, Chortitza mit Frau Margaretha Klassen (1902-1983) (#399722) geb. in Osterwick, Chortitza und Kinder. (Sb16), (Sb36). [87 S. 105]

   

Foto 24. Gerhard Redekopp (1866-1938) (#755749) geb. in Rosenthal, Chortitza mit Frau Anna Froese (1872-1938) (#399792) geb. in Schöneberg, Chortitza. Lebten 1895, 1907-12 in Kronsthal, Chortitza; 1898-1905 in Schöneberg, Chortitza; 1913 nach USA ausgewandert. [87 S. 7]

   
Foto 25. Eine Gruppe von Schöneberger. Vordere Reihe von l. n. r.: 1. Maria Enns, Frau von Heinrich Froese. 2. Susanna Reimer. 3. Frau Abram Rempel. 4. Anna Wiebe (Frau Bergen) und Jakob Wiebes Tochter. 5. Sara Wiebe. 6. Margaretha Siemens (Falk). 7. Maria Derksen.

Zweite Reihe: 1. Frau Gerhard Wiebe. 2. Frau Heinrich Enns. 3. Frau Jakob Wiebe. 4. Grossmutter ?. Froese, Abram Froese seine Mutter. 5. Frau Kornelius Penner. 6. Frau Bernhard Klassen. 7. Frau Abram Enns. 8. unbekannt. Laut Maria Friesen aus der Schweiz (Email) ist nicht die 5. sondern die 6. die Frau von Kornelius Penner. Es ist Maria Pankratz (1906-1990) (#215489) geb. in Kronsfeld, Neu Rosengart, Frau von Kornelius Penner (1905-1973) (#215486) Reihe 5. Maria Friesen ist die Enkelin von diesen. Hier eine Beschreibung zu diesem von Maria Pankratz (1906-1990).

Dritte Reihe: 1. Frau Margaretha Froese. 2. Maria Wiebe, Frau von Peter Wiebe. 3. Frau Jakob Reimer. 4. Frau Peter Bueckert. 5. Frau Jakob Froese. 6. Maria, Frau von Dietrich Harms. 7. Frau Johann Froese (nach MF Tante Lena, Frau von Heinrich Froese).

Vierte Reihe: 1. Peter Bueckert, 2. Jakob Wiebe, 3. Jakob Reimer, 4. Abram Froese, 5. Heinrich Wiebe, 6. Jakob Froese.

Fünfte Reihe: 1. Kornelius Siemens, 2. Abram Enns, 3. Bernhard Klassen, 4. Kornelius Penner (1905-1973) (#215486), 5. Dietrich Harms, 6. Heinrich Froese, 7. Aron Siemens.

   
Foto 26. Musiker bei Jakob Wiebe auf dem Hof in Schöneberg, Chortitza. Im Hintergrund Jakob Reimers Haus. v.l.n.r. Mika Wiebe, Anna Wiebe, Bertha Wiebe, Margaretha Dyck und Margaretha Enns.
   

Foto 27. Jugendchor Schöneberg 1942. Sitzend: Liese Siemens, Juta Falk, Katja Klassen und Sussi Enns. 2 Reihe. Margaretha Enns, Mika Wiebe, Ida Borowik, Anna Wiebe, Margaretha Dyck, Lena Froese, Lena Rempel. 3 Reihe: Maria Bueckert, Lena Pankratz, Chorleiterin Anna Klassen, Tina Reimer, Katja Derksen, Annemarie Dyck. 4 Reihe: Otto Abram Klassen, Jakob Penner, Bernhard Klassen und Albert Wiebe.

   
Foto 28. Eine Gruppe Schöneberger.
   

Foto 29. Franz Berg (?-?) (#neu) (Sb68). Lebte in Schöneberg, Chortitza. [6]

   

Foto 30. Heinrich Berg (ca. 1912-) (#neu) mit Frau Elisabeth Reimer (ca. 1916-) (#neu). (Sb68). Lebte in Schöneberg, Chortitza. [6]

   

Foto 31. Familie Heinrich Berg (ca. 1912-) (#neu) und Elisabeth Reimer (ca. 1916-) (#neu) (Sb68) und andere Schöneberger in Deutschland 1944. [6]

   
Foto 32. Die Geschwister Froese aus Schöneberg. Sitzend: l-r: Maria Derksen, Brasilien; Hans, Brasilien; Margarete Friesen, Manitoba. Stehend: Maria Klassen, Russland; Susie Schmidt, Manitoba. [13 S. 128]
   
P9456. Peter Johann Hooge (1856-1920) (#467634) geb. in Schöneberg, Chortitza und Frau Maria (geb. Neufeld) (1862-1920) (#467635) geb. in Schoenhorst, Chortitza. Geschäftsmann in der Stadt Nikopol, mit ihren Verwandten. Lebten 1880-89, 1894 in Nikopol; 1892 in Rosenthal, Chortitza. [11 S. 219]; [13 S. 164]; [14]
   
P9590. Peter und Maria Hooge mit ihren Kindern. Sie lebten in der Stadt Nikopol. Wahrscheinlich Peter Johann Hooge (1856-1920) (#467634) geb. in Schöneberg, Chortitza und Frau Maria (geb. Neufeld) (1862-1920) (#467635) geb. in Schoenhorst, Chortitza. Geschäftsmann in der Stadt Nikopol, mit ihren Verwandten. Lebten 1880-89, 1894 in Nikopol; 1892 in Rosenthal, Chortitza. [11 S. 102]; [13 S. 58]; [14]
   
PW0102. Familie Abram Bergen und Anna (Boldt). Von l. n. r.: Tochter Susanne, (später Frau Peters) (1898-1969) (#944118). Boldt Heinrich (1884-) geb. in Friedensruh, Molotschna und Sara (geb. Bergen) (1888-1958) mit Tochter Anna (Njuta) (?-1987). Anna (geb. Boldt) (1860-1936) (#944115) und Abram Bergen (1858-1936) (#208649) geb. in Schöneberg, Chortitza mit Sohn Jakob (1905-1942) (#944121) in der Mitte. Hinten Sohn Abram (1895-1974) (#112933). Rechts Sohn Johann (1899-1945)
(#944119). Bernhard Rempel (1887-1920) (#164297) geb. in Kronsgarten, Chortitza mit Maria Bergen (1893-1921) (#164298). Heinrich Bergen (1884-1971) (#944116) mit Katharina (geb. Wilms) (1886-1968) (#1129923) und Tochter Anna. Familie lebte 1884-1905 in Kronsgarten, Chortitza. Floh nach Kaukasus mit Sohn Abram während der Enteignungszeit. Hatten 14 Kinder. Foto von Boje51. [18]
   
PW0105. Familie von: Hermann Jacob Klassen (bereits verstorben (1840-1905) (#215538)). Von l. n. r.: Tochter: Katharina Klassen (1878-1947) (#400511) und Abraham Janzen (1867-1920) (#400514) geb. auf der Insel Chortitza, Chortitza. Sohn: Jakob Klassen (1868-1936) (#400510) und Anna David Koop (1871-1943) (#473446) geb. in Nikolaifeld, Yazykovo. Tochter: Maria Klassen (1876-1902) (#473891). Witwe: Aganetha Funk (1841-1927) (#215540). Tochter: Helena Klassen (1870-1931)
(#400508) und Martin Gerhard Neufeld (1865-1934) (#400520) geb. in Kronsthal, Chortitza. Tochter Anganetha Klassen (1873-1925) (#341075) und Wilhelm W. Zacharias (1866-1930) (#341058). Tochter: Sarah Klassen (1884-1971) (#215541) und Heinrich Johann Sawatsky (1883-1962) (#215518) geb. in Schoenhorst, Chortitza. Familie lebte 1868 in Osterwick, Chortitza; 1870, 1878 in Schöneberg, Chortitza. Foto von Germa Schirma. [18]
   
Dieses Haus aus gebrannten Ziegeln wurde 1904 von Abram Isaak gebaut. (Sb62).
   
Dasselbe Haus (Sb62) im Jahre 2002. [1]
   
Dieses Haus aus gebrannten Ziegeln wurde 1908 von Jakob Froese gebaut. (Sb60).
   
Dasselbe Haus (Sb60) nur von hinten.
   
Dasselbe Haus (Sb60) im Jahre 2002. [1]
   
Dieses Haus steht auf dem Gruendstuck von Jakob Wiebe. (Sb21).
   
Das Geschaeft (Laden) dient auch heute noch als Laden. (Sb18).
   
Haus in dem Johann Reimer und spaeter Johann Funk wohnten. (Sb20).
   
Die Strasse von Schöneberg nach Niederchortitza
   
Hier stand das Haus von Peter Wiebe. (Sb75).
   
In diesem Haus wohnte zuletzt Peter Wiebe.
   
Der Teich (frueher Traenke) bei Schöneberg.
   
Ansicht vom Geschaeft ueber das Tall nach Norden.
   
Diese Ruine steht auf der Hauptstrasse gegenueber dem Geschaeft. Wahrscheinlich Johann Janzens Haus. (Sb70).
   
Die Strasse von Osterwick ueber den Fluss zur Hauptstrasse.
   
Dieselbe Strasse, nur die Sicht von der Hauptstrasse.
   
Schöneberg, warscheinlich sah es auch vor 100 Jahre genau so aus. Oben rechts sieht man den Weg zum Norden, nach Blumengart. Foto 2002. [1]
   
Grabstein von Abram Froese (5.09.1849-20.08.1911) in Schöneberg, Chortitza Kolonie. Foto 2009.
   
Ein mennonitisches Haus in Schöneberg. Foto 2000. [1]
   
Ein Privathaus in Schöneberg. Bis 1943 wohnte hier eine Famile Sawatzky. Foto 1999. [1]
   
Die ehemalige mennonitische Schule in Schöneberg. Heute ein Wohnhaus. Foto 1999. [1]
   
Ein mennonitisches Haus in Schöneberg. es wurde 1904 gebaut. Auf dem Giebel standen die Buchstaben F&J. Foto 2000. [1]
   
Diese 3 Grabsteine Schöneberg, Chortitza Kolonie haben folgende Aufschriften: 1. Heinrich Falk 1850-1914. 2. Abram Froese 1849-1911. 3. Johann Froese 1827-189?. Foto 2000. [1]
   
Ein Haus in Schöneberg. [1]
   
Friedhof in Schöneberg, Chortitza Kolonie. Foto 2002. [1]
   
Grabsteine auf dem Friedhof in Schöneberg, Chortitza Kolonie. [1]
   
Schöneberg, Chortitza Kolonie, Friedhof. 2002. [1]
   
Ein Haus in Schöneberg, erbaut 1904. [1]
   
Ein Haus in Schöneberg. [1]
   
Ansicht bei Schöneberg. [1]
   

Lehrer Jakob Fröse (1876-1939) (#381938) geb. in Neu Chortitza, Baratow Kolonie und Katharina (geb. Peters) (1884-1984) (#1006657) geb. in Kronsweide, Chortitza, wahrscheinlich kurz vor der Revolution (ca. 1914/1915) aufgenommen. Lehrer Jakob Fröse hat zunächst in Kronsweide unterrichtet, dann war er einige Jahre Lehrer in der Zentralschule in Chortitza. Dies muss noch vor der Revolution gewesen sein. Danach einige Zeit in den Memriker Dörfern im Donbass-Gebiet Lehrer, anschließend 8 Jahre

lang im Dorf Schöneberg. Zuletzt war er Lehrer in Kronsweide und starb dort 1939 an einer Lungenentzündung. Insgesamt hat er 42 Jahre lang als Lehrer gearbeitet. Autor von "Sangesblüten. 205 der schönsten und beliebtesten Lieder in Ziffern für die deutsche Elementarschule in Rußland. Im Auftrage des Chortitzer Mennonit. Lehrervereins gesammelt von Lehrer Jakob Fröse. Verlagsgesellschaft "Raduga" Halbstadt, Gouv. Taurien 1914." [85]; [14]
   

Eine Schülergruppe (für eine Schulklasse scheint mir die Schülerzahl zu groß zu sein) mit dem Lehrer Jakob Fröse (1876-1939) (#381938) geb. in Neu Chortitza, Baratow Kolonie aus dem Jahr 1915. Lehrer Jakob Fröse hat zunächst in Kronsweide unterrichtet, dann war er einige Jahre Lehrer in der Zentralschule in Chortitza. Dies

muss noch vor der Revolution gewesen sein. Danach einige Zeit in den Memriker Dörfern im Donbass-Gebiet Lehrer, anschließend 8 Jahre lang im Dorf Schöneberg. Zuletzt war er Lehrer in Kronsweide und starb dort 1939 an einer Lungenentzündung. Insgesamt hat er 42 Jahre lang als Lehrer gearbeitet. [85]; [14]
 

Der Alltag vor der Revolution sah doch etwas anders aus. Hier: Kaffekränzchen, stehend meine Großmutter Katharina Fröse, geb. Peters. (1884-1984) (#1006657) geb. in Kronsweide, Chortitza. Ihr Mann Lehrer Jakob Fröse war einige Jahre Lehrer in der Zentralschule in Chortitza. Danach einige Zeit in den Memriker Dörfern, anschließend 8 Jahre lang im Dorf Schöneberg. Zuletzt war er Lehrer in Kronsweide. [85]; [14]

   
Die Brüder Fröse: 1. Jakob Fröse (?-28.01.1931) (#neu). 2. Abraham Fröse (ca. 1906-) (#1006650). 3. Franz Fröse (1911-) (#1006644). 4. Heinrich Fröse (1909-) (#1006654). 5. Gerhard Fröse (1911-2003) (#335697). 5. Hans Fröse (ca. 1909-) (#1006646). Alle Lehrer, mit Ausnahme von Heinrich und Gerhard. Ihr Vater Jakob Fröse war einige
Jahre Lehrer in der Zentralschule in Chortitza. Danach einige Zeit in den Memriker Dörfern, anschließend 8 Jahre lang im Dorf Schöneberg. Zuletzt war er Lehrer in Kronsweide. Lebten 1906-11 in Kronsweide, Chortitza. [85]; [14]
   
Franz Fröse. Wahrscheinlich Lehrer Franz Froese (1911-) (#1006644). Lebte in Schöneberg und Kronsweide, Chortitza. [85]; [14]
   

Jakob Fröse (1876-1939) (#381938) mit Schulklasse (muss, den Kleidern nach zu urteilen, wohl noch vor der Revolution gewesen sein). Lehrer Jakob Fröse (1876-1939) (#381938) geb. in Neu Chortitza, Baratow Kolonie aus dem Jahr 1915. Lehrer Jakob Fröse hat zunächst in Kronsweide unterrichtet, dann war er einige Jahre Lehrer in der

Zentralschule in Chortitza. Dies muss noch vor der Revolution gewesen sein. Danach einige Zeit in den Memriker Dörfern im Donbass-Gebiet Lehrer, anschließend 8 Jahre lang im Dorf Schöneberg. Zuletzt war er Lehrer in Kronsweide und starb dort 1939 an einer Lungenentzündung. Insgesamt hat er 42 Jahre lang als Lehrer gearbeitet. [85]; [14]
   
Heinrich Fröse (1909-) (#1006654) geb. Kronsweide, Chortitza mit Ehefrau Maria (geb. Janzen) (23.10.1910 - 22.07.2000) (#1006653) geb. in Schoeneberg, Chortitza. [85]; [14]
   

Mamas Anna Schröder (geb. Fröse) (1913-) (#1006643) geb. in Schöneberg, Chortitza ihre Schulklasse, wahrscheinlich in Kronsweide, Chortitza. [85]; [14]

   

Lehrer Jakob Fröse (1876-1939) (#381938) geb. in Neu Chortitza, Baratow und Katharina (geb. Peters) (1884-1984) (#1006657) geb. in Kronsweide, Chortitza. Lehrer Jakob Fröse hat zunächst in Kronsweide unterrichtet, dann war er einige Jahre Lehrer in der Zentralschule in Chortitza. Dies muss noch vor der Revolution gewesen sein. Danach einige Zeit in den Memriker Dörfern im Donbass-Gebiet Lehrer, anschließend 8 Jahre lang im Dorf Schöneberg. Zuletzt war er Lehrer in Kronsweide und starb dort

1939 an einer Lungenentzündung. Insgesamt hat er 42 Jahre lang als Lehrer gearbeitet. Autor von "Sangesblüten. 205 der schönsten und beliebtesten Lieder in Ziffern für die deutsche Elementarschule in Rußland. Im Auftrage des Chortitzer Mennonit. Lehrervereins gesammelt von Lehrer Jakob Fröse. Verlagsgesellschaft "Raduga" Halbstadt, Gouv. Taurien 1914." Foto aus dem Fotostudio Filzer in Aleksandrowsk. [85]; [14]
   
Die Kinder eines Lehrers wurden vom Kindermädchen und einer Erzieherin betreut. Zu sehen sind die fünf älteren Söhne des Lehrers Jakob Fröse (1876-1939) (#381938). Kinder: 1. Jakob Fröse (?-?) (#neu). 2. Abraham Fröse (ca. 1906-) (#1006650). 3. Franz Fröse (1911-) (#1006644). 4. Heinrich Fröse (1909-) (#1006654). 5. Gerhard Fröse (1911-2003) (#335697). 5. Hans Fröse (ca. 1909-) (#1006646). Ihr Vater Jakob Fröse
war einige Jahre Lehrer in der Zentralschule in Chortitza. Danach einige Zeit in den Memriker Dörfern, anschließend 8 Jahre lang im Dorf Schöneberg. Zuletzt war er Lehrer in Kronsweide. Lebten 1906-11 in Kronsweide, Chortitza. [85]; [14]
   
Familie Abraham Fröse: Hintere Reihe von l. n. r.: 1. Johann Fröse (1871-1919) (#343284). Lehrer in Zentralschule in Chortitza, seine Kinder haben auch dort unterrichtet. 2. Wahrscheinlich Diedrich Paetkau (1864-1926) (#382075) geb. in Novo Podolsk, Judenplan. 3. Maria Fröse (1882-1970) (#381941). 4. Jakob Fröse (1876-1939)

(#381938) Lehrer in Chortitza, in den Memriker Dörfern, in Schöneberg und in Kronsweide, Chortitza. 5. Agatha Fröse (1884-1973) (#381942). 6. Abram Fröse (1873-) (#381936). Hat in Deutschland in Jena studiert und dann als Lehrer gearbeitet, lebte 1912 in Nikolaifeld, Süd-Russland; 1922 in Kronsweide, Chortitza. 7. Johann Hildebrand (1873-) (#382254).

Mittlere Reihe von l. n. r.: 1. Maria Fröse (geb. Klassen) (1873-1955) (#343277) geb. in Chortitza, Chortitza. 2. Katharina Fröse (verh. Pätkau) (1869-1934) (#381934). 3. Anna Fröse (geb. Klassen) (1847-1919) (#173488) geb. in Rosenthal, Chortitza. 4. Abram Fröse (1843-1912) (#173487) geb. in Neuhorst, Chortitza. 5. Lena Fröse (geb. Janzen) (1871-) geb. in Einlage, Chortitza. 6. Anna Fröse (verh. Hildebrand) (1878-) (#381939).

Vorne von l. n. r.: 1. Peter Fröse (1887-1968) (#381943) . In den zwanziger Jahren zusammen mit den Schwestern Maria und Agatha nach Kanada ausgewandert. 2. Heinrich Fröse (1893-) (#381945). Agronom, hat als Gebietsagronom gearbeitet. 3. Liegend – Gerhard Fröse (1880-) (#381940) war Lehrer in der Krim im Ort Spat. 4. Helene Fröse (1887-1956) (#381944).

Familie lebte 1869 in Rosenthal, Chortitza; 1876-93 in Neu Chortitza, Baratov. Foto ca 1898-1900. [85]; [14]

   

Familie des Lehrers Jakob Fröse (1876-1939) (#381938). Sitzend von l. n. r.: 1. Abram Fröse (1906-) (#1006650). 2. Mutter Katharina Fröse (geb. Peters) (1884-1984) (#1006657). 3. Anna Fröse (später verh. Schröder) (1913-) (#1006643). 4. Lehrer Vater Jakob Fröse (1876-1939) (#381938) geb. in Neu Chortitza, Baratow. 5. Jakob Fröse

(jun.) (?-?) (#neu). Stehend von l. n. r.: 1. Hans Fröse (ca. 1909-) (#1006646). 2. Gerhard Fröse (1911-2003) (#335697). 3. Katharina Fröse (verh. Günther) (?-?) (#neu). 4. Franz Fröse (ca. 1911-) (#1006644) . 5. Heinrich Fröse (1909-) (#1006654). Jakob Fröse (1876-1939) war einige Jahre Lehrer in der Zentralschule in Chortitza. Danach einige Zeit in den Memriker Dörfern, anschließend 8 Jahre lang im Dorf Schöneberg. Zuletzt war er Lehrer in Kronsweide. Lebten 1906-11 in Kronsweide, Chortitza. [85]; [14]
   
Katharina Fröse (?-?) (#neu) mit Ehemann Isaak Günther (?-?) (#neu). Katharina Fröse war die Tochter von Jakob Fröse (1876-1939) (#381938), dieser lebte in Chortitza, in den Memriker Dörfern, in Schöneberg und in Kronsweide, Chortitza. [85]; [14]
   
Familie Jakob Peters und Sara Funk aus Kronsweide, Chortitza. Hintere Reihe von l. n. r.: 1. Peter Wieler (1893-1938) (#479415) geb. in Neuenburg, Chortitza. 2. Gerhard Hildebrand (1879-1920) (#416540) geb. in Neuenburg, Chortitza. Hat später im Dorf Dolinowka in Orenburg gelebt, einige seiner Kinder wurden später Lehrer. 3.

Unbekannt. 4. Unbekannt. 5. Jakob Fröse (1876-1939) (#381938) geb. in Neu Chortitza, Baratow. War einige Jahre Lehrer in der Zentralschule in Chortitza. Danach einige Zeit in den Memriker Dörfern, anschließend 8 Jahre lang im Dorf Schöneberg. Zuletzt war er Lehrer in Kronsweide. 6. Peter Peters (?-?) (#neu).

Mittlere Reihe von l. n. r.: 1. Maria Peters (verh. Wieler) (1897-) (#1020799). 2. Helene Peters (verh. Hildebrand) (1882-1915) (#425833). 3. Sara Peters (geb. Funk) geb. am 31.01.1863, gest. 21.08.1935. Kind auf dem Schoss unbekannt. 4. Jakob Peters geb. am 05.02.1859 in Kronsweide, Chortitza, (oder in Nieder Chortitza, Chortitza), gest. am 15.01.1920 in Chortitza, Chortitza (#243275). Kinder auf dem Schoss unbekannt. 5. Katharina Peters (verh. Fröse) (1884-1984) (#1006657). 6. Sara ? (?-?) (#neu). .

Die Namen der Kinder vorne unbekannt, einige der Jungs sind die Söhne von Jakob Fröse. Familie Peters lebte 1859-1903, 1935 in Kronsweide, Chortitza; 1920 in Chortitza, Chortitza. [85]; [14]

   

Fünf Brüder Siemens. Hinten stehen von l. n. r.: 1. Mühlbesitzer Jacob Siemens  (4.08.1868  - 8.06.1945) (#515490) geb. (laut Grandma) in Schoensee, Molotschna. Lebte in Schönwiese, Chortitza; 1895 aud dem Sofievka Chutor, South Russia; 1897, 1906 in Nikolayevka, Ignatyevo; 1909-13, 1924 auf der Station Gussarowka, Barvenkovo, bei Nikopol. 2. Abraham Siemens  (31.03:1870-) (#694269). Sitzend in der Mitte Julius Julius Siemens (1961-1935) (#694265) geb. in Schönwiese, Chortitza,

Oberschulze in Schönwiese, Chortitza. Lebte 1892-95, 1905 in Schönwiese, Chortitza. Welcher von den anderen beiden Peter Siemens und welcher Johann Siemens ist unbekannt. Lehrer Peter Siemens  (13.06.1866  - 28.03.1930) (#515911), lebte 1886-90 in Schoeneberg, Chortitza; 1892 in Nikolayevka, Ignatyevo; 1903 in Nikolayevka, Orenburg. Johann Siemens  (7.10.1863  - 1946) (#694266), lebte 1895 in Nikolayevka, Ignatyevo; 1901 in Ignatyevka, Ignatyevo. [23]
   
Krankenschwestern aus Bethania (vor 1922). Vorne v. l . n. r. Anna, Elisabeth Fehdrau, hinten die dritte von links Helene Siemens (1892-1986) (#770680) geb. in Kronsthal, Chortitza, später Frau Rempel. Lebte1923-26 in Einlage, Chortitza; 1929-1940 in Schöneberg Hof Sb54. [118]; [14]
   
Hochzeitsbild von Johann Rempel (1888-1937) (#508315) geb. in Rosenthal, Chortitza und Helene Siemens (1892-1986) (#770680) geb. in Kronsthal, Chortitza, vom Hof Kt60. Foto 1922 vermutlich in Bethania gemacht. Helene war eine der 3 Krankenschwestern von Bethania, die in Bethel bei Bielefeld ihre Ausbildung machten und dann jahrelang in Bethania arbeiteten. Johann Rempel war ebenfalls ein Krankenpfleger in Bethania. Familie lebte1923-26 in Einlage, Chortitza; 1929-1940 in Schöneberg Hof Sb54. [82]; [14]
   
P8684. Belegschaft der Fabrik Bernhard Wilhelm Rempel (1876-) (#728002) und Peter Fröse (1870-1949) (#535334) geb. in Schoeneberg, Chortitza in Osterwick, Chortitza Kolonie. [48 S. 52]; [14]
   
P8685. Fabrik landwirtschaftlicher Maschinen Bernhard Wilhelm Rempel (1876-) (#728002) und Peter Fröse (1870-1949) (#535334) geb. in Schoeneberg, Chortitza in Osterwick, Chortitza Kolonie. [48 S. 52]; [14]
   
P66690. Margarethe David Bückert (geb. Epp) (#1069103) (1864 Schoeneberg, Chortitza - 1919) Frau von Johann Bueckert (1860-) (#706879). Lebten in Kondratjewka, Borissowo, Hof Kn21. [14]; [39]
   
       
       
   
Quellen:
1. Fotos von Anatolij Prosorow-Reger mit Informationen von Adina Reger Weissenthurm, Deutschland.
     

2. Fotos und Anketten vom Schöneberger Treffen 2003 von Margarita Klassen de Melo. 2003

3. Fotos und Informationen von Heinrich Sawatzky (Sb13).

4. Fotos und Informationen von Anganetha Dyck (Janzen) (Sb15).

5. Fotos und Informationen von Peter Blende (von Sb69).

6. Fotos und Informationen von Walerij Berg (von Sb68).

11. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 2nd rev. edition in 1977.

13. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 1974.

14. Grandma 7 CD-ROM. CMHS Fresno, USA. 2012. Beschreibung.

18. Bilder und Fotos auf anderen Webseiten.

23. Fotos und Informationen von Rita Dick (Webseite), alle ihre Berichte.

39. Berichte, Karten und Fotos von Viktor Petkau (Email) aus Dortmund, alle seine Berichte.

48. Als ihre Zeit erfüllt war. 150 Jahre Bewahrung in Russland. Walter Quiring, Helen Bartel. Saskatoon, Saskatchewan. 1963.

82. Fotos und Informationen von Stefan Froehlich (Email).

85. Fotos und Informationen von Heinrich Schroeder, Berlin (Email), alle seine Berichte.

87. Froese Book 93 (1755-1993). Redekopp, David J. 1993.

118. Dokumente, Fotos und Informationen von Helene Bergen, alle ihre Berichte.

       
 
Zuletzt geändert
     
am 18 Oktober, 2017