Home

Chortitza Kolonie

Molotschna Kolonie

Dörfer in Russland

Bücherregal

Karten

Bilder

Namen und Listen

Sitemap

 

Bilder und Fotos Neuenburg,
Chortitza Kolonie

  
  Ortsseite Neuenburg (Malaschewka), Chortitza Kolonie.
  Bilder und Fotos Chortitza Kolonie.
  Bilder und Fotos Chortitza Kolonie, Ort unbekannt.
   
 

Diese Bilder stammen aus verschiedenen Quellen. Sie wurden uns von Personen zugeschickt, aus privaten Sammlungen, aus verschiedenen Publikationen und Internet. Das unerreichbare Ziel ist alle Bilder und Fotos zu diesem Ort erfassen (oder Hinweise in welcher Quelle es welche gibt) und die da abgebildete Personen eindeutig identifizieren (z. B durch Grandmanummer, ).

2010 wurden uns von Anatolij Prosorow-Reger, Ehemann von der verstorbener Schriftstellerin Adina Reger vielle Fotos übergeben. Einige diese Fotos erschienen in ihrem Buch "Diese Steine" aber in schwarz-weiss, einige (aus Chortitza Kolonie) hat sie mir schon 2002-03 zur Verfügung gestellt, und sind auf dieser Seite zu sehen. Der größte Teil wurde aber noch nicht veröffentlicht. H. Bergen hat den Text abgeschrieben und die Bilder für den Web vorbereitet . (12 Fotos)

  
   
Foto 1. Haus von Cornelius Wieler in Neuenburg, Chortitza Kolonie 1918. [1 S. 54]
   
Foto 2. Teilansicht von Neuenburg bei Chortitza. [1 S. 54]
Foto 3. Die Familie Heinrich Funk in Neuenburg. Sitzend, von links: Johann J. Wieler, Lehrer in Neuendorf, Heinrich Funk, Lehrer in Neu York, Dietrich Dyck, Peter Funk, Heinrich Funk, Johann Funk, Lehrer. [1 S. 54]
   

P9709. Ältester Funk, Heinrich Heinrich (1880-1964) (#490514) aus Neuenburg, Chortitza mit seinem jüngsten Sohn Gerhard. Funk (#neu). Hat in Basel, Schweiz Theologie studiert, war lange Jahre Religionslehrer an der Zentralschule in New York, Ignatjewer Ansiedlung. Dann wurde er Ältester der örtlichen Gemeinde und hat viel gelitten. Er wurde gefangen genommen, verbannt, entlassen und starb in Kasachstan. [11 S. 178]; [13 S. 127]; [14]

   
PW0099. Jacob Penner und Helena (geb. Dueck) Familien. Obere Reihe: von l. n. r.: 1. Elizabeth Siemens (geb. Penner) (1868-1943) (#23027). 2. Henry Franz Siemens (1860-1939) (#23026) geb. in Rosengart, Chortitza. 3. Maria Neufeld (geb. Penner) (1857-1941) (#42527). 4. Johann Neufeld (1852-1943) (#42526) geb. in Neuenburg, Chortitza. 5. Katharina Siemens (geb. Penner) (1863-1913) (#353213). 6. Johann Franz Siemens (1858-1910) (#351527). Mittlere Reihe: 1. Bernhard Friesen (1851-1907)
(#668055). 2. Johann Penner (1859-1920) (#668053). 3. Margaretha Penner (1869-1959) (#668071). 4. Peter Penner (1854-1925) (#668054). 5. Benjamin Janz (1849-1916) (#39100) geb. in Grossweide, Molotschna. Erste Reihe: 1. Anna Friesen (geb. Penner) (1852-1928) (#668056). 2 Susanna Penner (geb. Lepp) (1864-1939) (#461099) geb. in Einlage, Chortitza. 3. Mutter Helene Penner (geb. Dueck) (1828-1898) (#14176) gest. in Millerowo. 4. Vater Jakob Penner (1828-1889) (#173230) geb. in Prangenau, Molotschna, gest. in Friedensfeld, Ekaterinoslav. 5. Margaretha Penner (geb. Unger) (1858-1945) (#616023) geb. in Einlage, Chortitza. 6. Helena Janz (geb. Penner) (1850-1936) (#39102). Die Familie lebte 1850 in Landskrone, Molotschna; 1852-57, 1868 in Prangenau, Molotschna; 1869 in Friedensfeld. Foto ca. 1887. Foto von Ellie Schartner. [18]
   

P7928. Vorstand der Mennoniten Gemeinde in Nikolaipol, Jasykowo 1910. Vorne sitzend von l. n. r.: 1. Anganetha Pauls (geb. Wieler) (1859-1926) (#377567) geb. in Neuenburg, Chortitza und 2. ihr Mann Prediger Dietrich Isaak Pauls (1859-1943) (#457266) geb in Einlage, Chortitza. Lebten 1886, 1891-99 in Einlage, Chortitza; 1888 in Felsenbach, Borozenko; 1901 in Hochfeld, Yazykovo. 3. Margareta Loewen

(geb. Hildebrandt) (1836-1919) (#257087) und 4. ihr Mann Leitender Prediger Anton Loewen (1836-1916) (#257086) geb. in Neuendorf, Chortitza. Lebten 1859 in Neuenburg, Chortitza. 5. Katharina Lehn (geb. Kasper) (1864-1954) (#581429) geb. in Kronsweide, Chortitza und 6. ihr Mann Prediger Cornelius Lehn (1848-1919) (#69235). Lebten 1876-77 in Rosenthal, Chortitza; 1879-1919 in Hochfeld, Yazykovo. 7. Frau von Prediger Peter Schulz. Mittlere Reihe: 1. Aganetha Epp (geb. Redekop, verw. Abrams) (1878-) (#176521) und 2. ihr Mann Prediger Heinrich Epp (1861-1941) (#126946) geb. in Novo Podolsk, Judenplan. Lebten 1886-89 in Michaelsburg, Fuerstenland; 1914 in Neuendorf, Chortitza. 3. Prediger Johann Epp. 4. Wahrscheinlich Frau vom Prediger Aron Klassen Justina (geb. Dyck). 5. Prediger Aron Klassen (1871-1919) (#452483). Lebten 1895-1915 in Eichenfeld, Yazykovo. 6. Prediger Peter Schulz (konnte (1868-1944) (#394355) sein). Hintere Reihe: 1. Frau von Diakon Johann Rempel. 2. Diakon Johann Rempel. 3. Frau von Prediger Abram Hamm. 4. Prediger Abram Hamm. 5. Agatha Dyck (geb. Hildebrandt) (1883-1947) (#716492) und 6. ihr Mann Prediger Bernhard Dyck (1881-1942) (#716491). Lebten 1908-29 in Hochfeld, Yazykovo; 7. Wahrscheinlich zweite Frau von Diakon Klaas Quiring (Name unbekannt), seine erste Frau Maria (geb. Dyck) (1846-1904) ist 1904 gestorben und 8. Diakon Klaas Quiring (1847-1915) (#313417). Lebten 1871-1915 in Adelsheim, Yazykovo. [14]; [27 S. 28a]

   
Funk Heinrich (1880-) (#490514) geb. in Neuenburg, Chortitza mit Frau Susanna Rempel (?-1931) (#693236) und Kinder. Heinrich hat in Basel, Schweiz Theologie studiert, Lehrer in der Zentralschule New-York, Ignatjevo, Prediger und später ca. 1929 Ältester. Schreiber der Allgemeiner Konferenz 1911 und Teilnehmer der All-Ukrainischen Bundekonferenz in Melitopol, Taurien. 5-9 Oktober 1926. [14]; [49 S. 251]
   
Foto 9. Schulbild von der Insel Chortitza mit Lehrer Peter Abram Isaak (1876-1957) (#476555) in der Mitte. Hintere Reihe, von l. n. r.: D. Friesen (ermordet), F. Janzen, H. Isaak, J. Enns (geg, in Clearbrook), A. Klassen, G. Wiebe, H. Klassen, H. Reimer. Zweite Reihe, von l. n. r.: S. Klassen, F. Janzen, F. Letkemann, J. Klassen (ermordet),

Zweite Reihe, von l. n. r.: S. Klassen, F. Janzen, F. Letkemann, J. Klassen (ermordet), Peter Klassen (unlaengst gestorben, sein Bild erschien im "Boten" Nr. 5), D. Janzen, Peter Klassen, gegenwaertig Aeltester in Russland, A. Janzen, J. Neufeld, G. Klassen (auch ermordet). Zweite Reihe, von l. n. r.: S. Klassen, F. Janzen, F. Letkemann, J. Klassen (ermordet), Peter Klassen (unlaengst gestorben, sein Bild erschien im "Boten" Nr. 5), D. Janzen, Peter Klassen, gegenwaertig Aeltester in Russland, A. Janzen, J. Neufeld, G. Klassen (auch ermordet). Dritte Reihe, von l. n. r.: S. Klassen, L. Neufeld, L. Isaak, T. Hildebrandt, jetzt Frau Epp, Russland, Lehrer Peter Isaak, L. Neufeld, L. Klassen, jetzt Frau A. Braun (Einsenderin), N. Penner, L. Friesen, jetzt Vancouver, L. Janzen, jetzt Frau K. Janzen (East Chil.). Vorne, von l. n. r.: G. Friesen, L. Hildebrandt, A. Petkau, P. Letkemann, H. Letkemann, A. Penner, J. Klassen, A. Janzen, L. Petkau, J. Reimer (Wpg.), Maria Klassen. Foto und Text aus "Der Bote" vom 16 Mai 1972. Peter Isaak war bis 1917 Lehrer in Insel Chortitza, danach zog die Familie nach Burwalde, und 2 Jahre spaeter nach Neuenburg, alles Chortiza Kolonie. [3]

   
Familie Jakob Peters und Sara Funk aus Kronsweide, Chortitza. Hintere Reihe von l. n. r.: 1. Peter Wieler (1893-1938) (#479415) geb. in Neuenburg, Chortitza. 2. Gerhard Hildebrand (1879-1920) (#416540) geb. in Neuenburg, Chortitza. Hat später im Dorf Dolinowka in Orenburg gelebt, einige seiner Kinder wurden später Lehrer. 3.

Unbekannt. 4. Unbekannt. 5. Jakob Fröse (1876-1939) (#381938) geb. in Neu Chortitza, Baratow. War einige Jahre Lehrer in der Zentralschule in Chortitza. Danach einige Zeit in den Memriker Dörfern, anschließend 8 Jahre lang im Dorf Schöneberg. Zuletzt war er Lehrer in Kronsweide. 6. Peter Peters (?-?) (#neu).

Mittlere Reihe von l. n. r.: 1. Maria Peters (verh. Wieler) (1897-) (#1020799). 2. Helene Peters (verh. Hildebrand) (1882-1915) (#425833). 3. Sara Peters (geb. Funk) geb. am 31.01.1863, gest. 21.08.1935. Kind auf dem Schoss unbekannt. 4. Jakob Peters geb. am 05.02.1859 in Kronsweide, Chortitza, (oder in Nieder Chortitza, Chortitza), gest. am 15.01.1920 in Chortitza, Chortitza (#243275). Kinder auf dem Schoss unbekannt. 5. Katharina Peters (verh. Fröse) (1884-1984) (#1006657). 6. Sara ? (?-?) (#neu). .

Die Namen der Kinder vorne unbekannt, einige der Jungs sind die Söhne von Jakob Fröse. Familie Peters lebte 1859-1903, 1935 in Kronsweide, Chortitza; 1920 in Chortitza, Chortitza. [85]; [14]

   
P8659. Teilansicht von Neuenburg bei Chortitza, Chortitza Kolonie. [48 S. 54]
   
P8658. Die Familie Heinrich Funk in Neuenburg, Chortitza Kolonie. Sitzend, von links: Johann J. Wieler, Lehrer in Neuendorf, Heinrich Funk, Lehrer in Neu York, Dietrich Dyck, Peter Funk, Heinrich Funk, Johann Funk, Lehrer. [48 S. 54]
   
P8656. Haus von Cornelius Wieler in Neuenburg, Chortitza Kolonie 1918. [48 S. 55]
   
      
    
   
Quellen:
1. Als ihre Zeit erfüllt war. 150 Jahre Bewahrung in Russland. Walter Quiring, Helen Bartel. Saskatoon, Saskatchewan. 1963.
     

3. Fotos und Informationen von Susanne Isaak-Mans aus Neuwied (Email).

11. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 2nd rev. edition in 1977.

13. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 1974.

14. Grandma 7 CD-ROM. CMHS Fresno, USA. 2012. Beschreibung.

18. Bilder und Fotos auf anderen Webseiten.

27. Jasykowo; ein Mennonitisches Siedlungsschicksal am Dnjepr: Gruendnung - Bluete - Untergang. Loewen (Löwen), Julius: Winnipeg, Manitoba: Selbstverlag, 1967.

48. Als ihre Zeit erfüllt war. 150 Jahre Bewahrung in Russland. Walter Quiring, Helen Bartel. Saskatoon, Saskatchewan. 1963.

49. Mennonitische Märtyrer der Jüngsten Vergangenheit und der Gegenwart. Gesammelt und bearbeitet von Aron A. Toews. Band 1. Winnipeg. 1949.

85. Fotos und Informationen von Heinrich Schroeder, Berlin (Email), alle seine Berichte.

       
 
Zuletzt geändert
   
am 20 August, 2017