Home

Chortitza Kolonie

Molotschna Kolonie

Dörfer in Russland

Bücherregal

Karten

Bilder

Namen und Listen

Sitemap

 

Bilder und Fotos Ebental (Nikolajewka),
Memrik Kolonie

   
  Ortsseite Ebental, Memrik Kolonie.
  Bilder und Fotos Memrik Kolonie.
   
 

Diese Bilder und Fotos wurden uns 2010 von Anatolij Prosorow-Reger, Ehemann von der verstorbener Schriftstellerin Adina Reger übergeben. Einige diese Fotos erschienen in ihrem Buch "Diese Steine" aber in schwarz-weiss, einige (aus Chortitza Kolonie) hat sie mir schon 2002-03 zur Verfügung gestellt, und sind auf dieser Seite zu sehen. Der größte Teil wurde aber noch nicht veröffentlicht. Helene Bergen hat den Text abgeschrieben und die Bilder für das Web vorbereitet.

Später wurden hier auch Bilder aus anderen Quellen hinzugefügt. Das unerreichbare Ziel ist alle Bilder und Fotos zu diesem Ort erfassen (oder Hinweise in welcher Quelle es welche gibt) und die da abgebildete Personen eindeutig identifizieren (z. B durch Grandmanummer, Geburts- und Sterbedaten usw.). (11/47)

   
   

P9545. Johann Martin Janzen (1885-1942) (#581344). Studierte Mathematik in Charkow. Lehrer in Ebenthal, Memrik und auf dem Gut von H. Sudermann bei Grishino. Prediger der B. G., in Bahndorf, Memrik. Teilnehmer der allgemeiner mennonitischer Bundes-Konferenz in Moskau 1925. 1934 verhaftet, kam frei, 1937 wieder verhaftet und zu 10 Jahren Verbannung verurteilt. Lebte 1911-12 in Barvenkovo, Kharkov; 1917-18 in Alexandrovskoye (Herzenberg, Alexandrovka); 1924-34 in Orlovo (Bahndorf), Memrik. [11 S. 117]; [13 S. 73]; [14]

P9667. Janzen Brüder. L-r, stehend: Lehrer Gerhard Martin Janzen (1893-1938) (#1110092) geb. in Ebenthal, Memrik; Müller Martin Janzen (1886-1934) (#1154238). Sitzend: Lehrer Johann Martin Janzen (1885-1942) und Kassierer Jakob (1888-1942) (#466635). Alle vier hat man geholt und nie wieder sind sie zurück gekommen. Lehrer Johann Martin Janzen (1885-1942) (#581344) Prediger der B. G., in Bahndorf, Memrik, lebte 1911-12 in Barvenkovo, Kharkov; 1917-18 in Alexandrovskoye (Herzenberg, Alexandrovka); 1924-34 in Orlovo (Bahndorf), Memrik. [11 S. 62]; [14]
   
P9136. Kinder von Paul Johann Rogalsky  (1822-1884) (#61625) und Maria (geb. Heidebrecht) (1829-1906), (#45502) geb. in Lichtenau, Molotschna. Die Familie lebte 1852-67 in Lichtenau, Molotschna; 1872 in Schoenfeld Kolonie. Von l. n. r.:

1.  Sitzt Agatha (geb. Rogalsky) (1872-1957) (#341415), hinter Agatha steht ihr Ehemann Peter Isaak Friesen (1864-1953), (#469870) geb. in Rosenort, Molotschna. Die Familie lebte 1896 in Maryevka, Halbstadt; 1902 in Pogorovka, Kharkov.
2.  Steht Gerhard Paul Rogalsky (1867-) (#341414), vorne sitzt seine Frau (Der Name ist unbekannt).
3. Steht Peter Paul Rogalsky (1852-1930) (#224762) vorne sitzt seine Frau Gertrude (Wiens) Rogalsky (1849-1940), (#224763) geb. in Lindenau, Molotschna. Die Familie lebte 1875-76 in Ladekopp, Molotschna; 1879 in Kovalicha, Schoenfeld; 1884 in Neusatz Chutor, Schoenfeld; 1886 in Ebenthal, Memrik.
4. Steht Maria P. Rogalsky (1854-1925, sie hat nie geheiratet) (#341409), vorne sitzt Ihre Mutter, Maria Rogalsky (geb. Heidebrecht) (1829-1906) (#45502).
5. Als fünfter stehender Mann ist auf der Rückseite des Fotos Nikolai P. Rogalsky mit seiner Frau in gedruckter Schrift vermerkt, aber es ist wahrscheinlich ein Fehler bei den späteren Vermerken bei Nachkommen passiert, weil ein Sohn Nikolai ist in der Familie nicht bekannt, sondern es gab ein Sohn Johann Paul Rogalsky (1857-) (#341410) und er muss es auch sein auf dem Foto und vorne sitzt dann seine Frau Katharina Enns (1853-) (#939152). Die Familie lebte 1887 in Alexandrovka, Memrik.
6. Steht Paul P. Rogalsky (1864-1918) (#341412) ermordet in Kovalicha, Schoenfeld, vorne sitzt entweder seine erste Frau Aganetha Enns (1872-1907) (#761605), oder seine zweite Frau Agatha Wiens (geheiratet 1911), (#761604) (laut anderer Quelle war es Agatha Enns). Die Familie lebte 1905 in Schoenfeld, Schoenfeld.
7. Steht Jakob Paul Rogalsky (1860-1944), (#341411), vorne sitzt seine Frau Aganetha Wiens (1864-1951), (#63699) geb. in Rosenort, Molotschna. Die Familie lebte 1890 in Gnadenthal, Molotschna; 1895-1900 in Voronzovka, Ekaterinoslav; 1903 in Rudnerweide, Molotschna. Rückseite vom Foto P9136. [14]; [17]

   
P9135. Lehrer Peter Paul Rogalsky (1852-1930) (#224762). Lebte 1875-76 in Ladekopp, Molotschna; 1879 in Kovalicha, Schoenfeld; 1884 in Neusatz Chutor, Schoenfeld; 1886 in Ebenthal, Memrik. Seit 1908 Prediger der Kotljarowka MB Gemeinde, kaufte 1912 ein grosses Grundstück bei Omsk. [14]; [17]
   
P9179. Agathe Janzen, (1900-1990) (#1110091) geb. in Memrik, Memrik mit Ehemann Gerhard Janzen (1893-1938) (#1110092) geb in in Ebenthal (Nikolayevka), Memrik mit Sohn Gerhard, (1924-1943) (#1110093). Foto ca. 1926-27. [14]; [17]
   
P9180. Links Gerhard, (1924-1943) (#1110093) geb in in Ebenthal (Nikolayevka), Memrik, unverheiratet bei der Zwangsarbeit (Trudarmee) in Rußland gestorben. Wilhelm, (1928-1965) (#1110094), Söhne v. Agathe, (1900-1990) (#1110091) geb. in Memrik, Memrik und Gerhard Janzen (1893-1938) (#1110092), rechts Abram Janzen Funk, (1929-2007) (#981367) geb. in Lugovoye, Amur und Cousine. [14]; [17]
   
P9182. Stehend Gerhard, (1924-1943) (#1110093) geb in in Ebenthal (Nikolayevka), Memrik, sitzend Wilhelm, (1928-65) (#1110094), Söhne von Agathe, (1900-1990) (#1110091) geb. in Memrik, Memrik und Gerhard Janzen (1893-1938) (#1110092). [14]; [17]
   

P9142. Hochzeit von Olga Braun (1898-1935) (#385940) geb. in Friedensfeld (Borosenko oder Sagradowka) und Woldemar Klassen (1902-1985) (#385939) geb. in Blumenau, Jakowlewo am 26 Dezember 1926 in Memrik, Memrik. Vorne rechts sitzt Mühlenbesitzer in Maximiljanowka Jakob Franz Janzen (1879-1938) (#1110143)

geb. in Schönfeld, Schoenfeld (Brazol). Neben im seine Frau Justina (geb. Klassen) (1881-1975) (#1110148) geb. in Adelsheim, Yazykovo (Halbschwester von der Braut). Hinter der Braut (mit Krawatte) Gerhard Janzen (1893-1938) (#1110092) geb. in Ebenthal (Nikolayevka), Memrik. Von im die zweite nach links (im Fenster) seine Frau Agathe Janzen, (1900-1990) (#1110091). Links von ihr ihre Schwester Anna Unruh (geb. Janzen) (1896-1983) (#1110125). [14]; [17]
   
P9091. Martin Johann Janzen (1856-1912) (#351603) geb. in Rosenort, Molotschna. Lebte 1884 in Rosenort, Molotschna; 1888-1912 in Ebenthal, Memrik. [17]
   
P9089. Schwestern Sara (1902-1973) (#1154241) und Tina Janzen (1897-1944) (#1028820). Beide in Ebenthal, Memrik geboren. Rückseite vom Foto P9089. [17]
   
P9087. Peter Martin Janzen (1899-1978) (#225782) geb. in Ebenthal, Memrik als Teenager. [17]
   
P9086a. Peter Martin Janzen (1899-1978) (#225782) geb. in Ebenthal, Memrik. Foto 1932 in USA. [17]
   
P9085. Peter Martin Janzen (1899-1978) (#225782) geb. in Ebenthal, Memrik und Maria (geb. Dirks) (1905-1995) (#225706) geb. in Gnadenfeld, Molotschna. [17]
   
P9083. Grabstein von Peter Martin Janzen (1899-1978) (#225782) geb. in Ebenthal, Memrik und Maria (geb. Dirks) (1905-1995) (#225706) geb. in Gnadenfeld, Molotschna. [17]
   
P9082. Maslosavod (Butterfabrik) in Ebental, Memrik ca. 1936. Text auf der Rückseite: "Dies sind Arbeiter vom Maslosawod. Oben links Driediger, Friesen Lena und Kornelius Martin Janzen (1903-1938) (#1154242). Vorne: Hildebrandt, Tina Neufeld, Dück Kornelius. Rückseite vom Foto P9082. [17]
   
P9079. Aron Martin Janzen (1912-1938) (#1154219) geb. in Ebenthal, Memrik. Er studierte in Leningrad, wurde aber verhaftet und ist nie mehr zurück gekommen. Rückseite vom Foto P9079. [17]
   
P9074. Chor in Tschongraw, Krim. Dirigente Jacob Martin Janzen und Gerhard Hildebrandt. Jacob Martin Janzen (1888-1942) (#466635) geb. in Ebenthal, Memrik, lebte 1925-30 in Tschongraw, Krim. [17]
   
P49073. Geschwister Gerhard Janzen (1893-1938) (#1110092), Martin Janzen (1896-1934) (#1154238), Peter Janzen (1899-1938) (#225782), Kornelius Janzen (1903-1938) (#1154242), Anna Janzen (1889-1966) (#1154246). Familie lebte 1892-1904 in Ebenthal (Nikolayevka), Memrik. Rückseite vom Foto 49073. [17]
   
P9071. Gerhard Martin Janzen (1893-1938) (#1110092) geb. in Ebenthal (Nikolayevka), Memrik. [17]
   
P9070. Schuel in Nikolayevka (Ebental), Memrik. Lehrer Gerhard Martin Janzen (1893-1938) (#1110092). [17]
   
P9068. Aganetha und Bernhard Sawadsky (?-?) (#1155038) geb. in Landskrone, Molotschna. Eltern von Bernhard (?-?) (#1290396), Justina (1900-1944) (#1154302), Katharina (?-?) (#1290394). Lebten 1900 in Ebenthal, Memrik. [17]
   

P9067. Justina (geb. Sawadsky) (1900-1944) (#1154302) geb. in Ebenthal, Memrik. Ehefrau v. Martin M. Janzen (1895-1934) (#1154238). [17]

   
P9066. Geschwister Sawadsky: Bernhard (?-?) (#1290396, Katharina (?-?) (#1290394), Justina (1900-1944) (#1154302) geb. in Ebenthal, Memrik. [17]
   
P9065. Lehrer in Nikolayevka (Ebental), Memrik. Von l. n. r.: 1. Ger. (russ.) Janzen (es ist eindeutig nicht Gerhard Martin Janzen (1893-1938) (#1110092) der auch da Lehrer war). 2. Nina Nik. 3. Böse. 4. S. P. Ediger. 5. Heinr. Rempel. Rückseite vom Foto P9065. [17]
   
P9063. Schule in Nikolayevka (Ebental), Memrik Kolonie. [17]
   
P7344. Скорее всего это дом Ганнс. Nikolajewka (Ebental), Memrik Kolonie. Foto 2016. [2]
   
P7345. Скорее всего это дом Ганнс. Nikolajewka (Ebental), Memrik Kolonie. Foto 2016. [2]
   
P7346. Дом Винс Т. Nikolajewka (Ebental), Memrik Kolonie. Foto 2016. [2]
   
P7343. Nikolajewka (Ebental), Memrik Kolonie. Foto 2016. [2]
   
P7342. Nikolajewka (Ebental), Memrik Kolonie. Foto 2016. [2]
   
P7341. Nikolajewka (Ebental), Memrik Kolonie. Foto 2016. [2]
   
P7340. Это здание, построенное немцами для лошадей (вид сбоку). Nikolajewka (Ebental), Memrik Kolonie. Foto 2016. [2]
   
P7339. Это здание, построенное немцами для лошадей (вид спереди). Nikolajewka (Ebental), Memrik Kolonie. Foto 2016. [2]
   
P7338. Теперь такой вид имеет старая немецкая школа (здесь клуб-кафе «Микс»). Вид спереди. Nikolajewka (Ebental), Memrik Kolonie. Foto 2016. [2]
   
P7337. А это та же школа, только вид сбоку. Как видите, здание рушится. В 80-е годы это здание отдали под магазины, потом выкупил частник. Что-то там планировал открыть, но меняя крышу, очевидно, не предусмотрел, что старые балки не выдержат шифер, и крыша стала рушится. Вот так и стоит в центре села руина. Nikolajewka (Ebental), Memrik Kolonie. Foto 2016. [2]
   
P7336. Вот такой вид имела школа еще в 70-е годы. Nikolajewka (Ebental), Memrik Kolonie. Foto 1970er Jahre. [2]
   
P7335. Nikolajewka (Ebental), Memrik Kolonie 1938. Die Lehrer: Bondarenko S. I., Baew N. F., Ediger Sara Peter, Blank N. P., Rjabzew N. I., Luganzew M. N. Die Schüler 10 Klasse: lr. Dick Gerhard J., Foht I. P., Thiessen Petr K., 2r. Hildebrandt Heinrich H., Fröse H. H., Block J. I., Gerzen Katja J., Koch G. F., Schmidt Bernhard J., 3r. Friesen, ?, Klassen Gerhard G., Neufeld Jakob Johann, Ewert D. P., Epp Peter J. [39]
   

P7334. Ebental (Nikolajewka), Memrik Kolonie - Leute von Butterfabrik. Erste Reihe hinten. Friesen, Dyck Kornelius, ? Sima, Balzer, Russen, Lepp, Bartel Heinrich. Zweite Reihe Mitte. Neufeld, Lammert (geb. Neufeld) Tina, Lehrer Rosenfeld, Koop Paul, Koop Jakob, Hübert Elsa, Janzen Kornelius (Direktor). Vorne. Janzen Jakob (von Bahndorf), Hübert Anna, Fröse. [39]

   
P7333. Ebental (Nikolajewka) Memrik Kolonie, Kindergarten. 1 - Erzieherin Engbrecht Maria, 2 - Neufeld Heinrich. [39]
   

P7332. Blasorchester in Ebental (Nikolajewka), Memrik Kolonie, August 1936. Hintere Reihe von l. n. r.: Schmidt Wilhelm, Hübert Dietrich, Klassen Jakob, Langemann Jakob, Siemens Daniel, Epp Abram. Mittlere Reihe: Schmidt Heinrich, Neufeld Kornelius, Block Hans, Kapellmeister Kondraschov, Dück Nikolai, Dück Gerhard. Vorne: Epp Peter, Löwen Jakob, Kondraschov Ljonja, Löwen Gerhard, Neufeld Abram. [39]

   
P7331. Ebental (Nikolajewka) Memrik Kolonie, Gruppenleiterin von Kolchose Name Petrowskij. Hinten von l. n. r.: 1. Maria Mantler. Margareta Regehr. Vorne: 1. Anna Born. 2. Maria Engbrecht. 3. Hilda Neufeld. Foto 1939. [39]
   
P7330. Ebental (Nikolajewka) Memrik Kolonie. Die Schüler der 9. Klasse. 1 - Blank N. P. - Direktor. 2 - Lehrer Rosenfeld. 3 - Lehrerin Ediger Sara Petrowna. 4 - Penner Maria. 5 - Warkentin Maria. 6 - Löwen Lisa. 7 - Wiens Lika. 8 - Thiessen Aganeta (Njuta). Foto 29 Mai 1940. [39]
   
P7329. Ebental (Nikolajewka), Memrik Kolonie. 17 - Lehrer Heinrich Rempel. Die Liste mit Namen ist leider verloren gegangen. [39]
   
P7328. Ebental (Nikolajewka) Memrik. 1 - Wiebe Olga, 2 - Schellenberg Walja, 3 - Hildebrandt Lena, 4 - Markova Asja, 5 - Enns Lena, 6 - Neufeld Aganeta. Foto 1939. [39]
   
P7327. Ebental (Nikolajewka) Memrik Kolonie. 1 - Lehrer Rosenfeld, 2 - Block Jakob. [39]
   
P7326. Dora Balzer, Ebental (Nikolajewka) Memrik Kolonie. Foto 1939. [39]
   
P7325. Olga Wiebe, Helga Siemers. Ebental (Nikolajewka) Memrik Kolonie. Foto 1935. [39]
   
P7324. Unbekannt. Soll aus Ebental (Nikolajewka) Memrik Kolonie sein. Foto 1938 in Kiew. [39]
   
P7323. 2 Fotos von Jakob Löwen, links 1937 und rechts am 10. 06.1934 in Ebental (Nikolajewka) Memrik Kolonie. [39]
   
P7322. Im Herbst 1940. Auf dem Felde beim Mais brechen, Ebental (Nikolajewka) Memrik Kolonie. Oben von l. n. r.: Hiebert Maria, Warkentin Anna, Regier Margareta. Mitte: Born Anna, Neufeld Hilda, Mantler Maria. Vorne: Friesen Lisa, Regier Gertruda. [39]
   
P7321. Mittelschule in Ebental (Nikolajewka) Memrik Kolonie 1959. [39]
   
P7320. Ebental (Nikolajewka) Memrik Kolonie. 1 - Lehrer Rempel Heinrich, 2 - Lehrer Rosenfeld. [39]
   
Foto 11a. Bernhard Bernhard Sawadsky  (1870-) (#1155038) geb. in Landskrone, Molotschna mit Frau Maria (#neu). Ihre Kinder: Bernhard (?-?) (#1290396), Justina (1900-1944) (#1154302) geb. in Ebenthal, Memrik und Katharina (?-?) (#1290394). [17]; [14]
   
Foto 11b. Geschwister Sawadsky: Bernhard (?-?) (#1290396), Katharina (?-?) (#1290394), Justina Janzen (geb. Sawadsky) (1900-1944) (#1154302) geb. in Ebenthal, Memrik. [17]; [14]
   

Foto 11c. Justina, geb. Sawadsky, (1900-1944) (#1154302) geb. in Ebenthal, Memrik Ehefrau von Martin M. Janzen (1895-1934) (#1154238). [17]; [14]

   
Dietrich Neufeld in Nikolajewka, Bachmut, Post New-York sucht einen Schmied. Friedensstimme, 1908. Nr. 37, 38, 39 (3). [115]
   
D. Warkentin. Buch- und Schreibwarenhandlung. Nikolajewka, Post Shelannaja, Gouv. Jekaterionoslaw. Christlicher Familienkalender 1908 S. 138. [116]
   
Laden D. Warkentin in Nikolajewka (Post Shelannaja), Gouv. Jekaterinoslaw. Friedensstimme, 1907: Nr. 28, 29, 30, 31 (4). [115]
   
       
       
   
Quellen:
1. Fotos von Anatolij Prosorow-Reger mit Informationen von Adina Reger Weissenthurm, Deutschland.
     

2. Fotos und Informationen von Людмила Овсяник - Николаевка, Красноармейский р-н, Донецкая обл. Украина.

11. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 2nd rev. edition in 1977.

13. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 1974.

14. Grandma 7 CD-ROM. CMHS Fresno, USA. 2012. Beschreibung.

17. Fotos und Information von Willi Janzen (Email), alle seine Berichte.

39. Fotos und Informationen von Viktor Petkau (Email) aus Dortmund.

69. Fotos und Informationen von Walter Unrau, alle seine Berichte.

115. Zeitschrift "Friedensstimme, ein christliches Volks- und Familienblatt". Herausgeber Abraham J. Kröker. Druckerei Braun in Halbstadt. Erschienen 1906-1914.

116. Zeitschrift "Christlicher Familienkalender" Herausgeber Abram J. Kröker in Halbstadt, später in Odessa. Erschienen 1897-1915, und 1918-1920.

       
 
Zuletzt geändert
     
am 24 Juli, 2017