Home | Chortitza Kolonie | Molotschna Kolonie | Dörfer in Russland | Bücherregal | Karten | Bilder | Namen | Sitemap
 

Bilder und Fotos Aulie-Ata Kolonie (ab 1931 Leninpol) und Umgebung

Von Elena Klassen

 

Aulie-Ata Kolonie.

Grabsteine auf dem Friedhof Leninpol, Kirgisien (früher Aulie-Ata Kolonie). Von Elena Klassen.

 

Diese Fotos sind aus den Familienalbum und auch von Verwandten und Bekannten zusammengetragen. überwiegend von den Leninpoler (Dorf Leninpol, Kirgisien, früher Gnadenfeld, Gnadeltal, Köppental und Nikolajpol, Turkestan). Leider sind die meisten Fotos unbeschriftet. Leute, die Personen auf diesen Fotos kannten, sind verstorben, und die Hintebliebene können vielleicht eine Person identifizieren, oder auch gar keine. Wissen nur dass die da Abgebildete Vorfahren oder Verwandte sein sollten. (145 Fotos)

 

Foto 1. Beerdigung. Der zweite von rechts mein Ururgrosvater Aron Dick (Dueck) (1851-1913) (#neu), vor im meine Ururgrossmutter Margaretha (nach anderen Quellen Anna) Abraham (geb. Wiebe) (1856-1904) (#neu). Margarethe Abraham (geb. Wiebe) hatte Geschwister - Abraham (verm. der 2te v. l. im Bild) (1864 - 1927) Ehe mit Helene Janzen (verm. links im Bild); Heinrich; Maria (auf d. Foto vorne rechts) (17.11.1865 - 23.11.1929) (#342652), verh. mit Jakob Cornelius Wedel (auf dem Foto
hinten rechts), (07.02.1863 - 17.11.1929) (#461006). Ob es weitere Geschwister gab ist mir unbekannt. Aron Dick hat nach dem Tod seiner Frau Margarethe (geb. Wiebe), nochmal geheiratet - Margarethe (geb. Martens) Witwe von Aron Reimer. Wer kann mir mehr Informationen über das Foto geben? [14]; [45]
 
Foto 58. Kinder von Kornelius Aron Dick und Susanne (geb. Neumann). Kornelius Aron Dick Diese hatten folgende Kinder - Maria (Ehe Maslow) geb. 1920, Kornelius geb. 1920 gest. 1943, Helena geb. 1924, Leonhard geb. 1926, Hermann geb. 1928, Elsa geb. 1931. Wer kann mir die Informationen über meinen Großonkel und deren Kinder, bzw. Enkelkinder geben? [45]
   
Foto 59. Leninpol, Kirgisien, ca. 1930, zweite v.l. Kornelius Aron Dick ( Sohn von Aron Dick (1851-1913) vom Foto 1). und vor ihm sitzt seine Frau Susanne (geb. Neumann in Gnadental, Turkestan) Dick (s. [96 S. 96]). Eltern vom Foto 58. Suche die Nachkommenschaft von dem Ehepaar  (im Bild zweite v. l.) Kornelius Aron Dick und Susanne geb. Neumann. Ihre Kinder sind auf dem Bild 59 abgebildet. [45]
   
Foto 60. Gerhard Dick (Dück, Schmett Jet Dicke) und seine Frau. Wer hat Infos über diese Familie? [6]
   
Foto 61. Musikanten aus Johannesdorf, ca.1939 Hinten v.l. – Lehrer Richter, unb., unb. 2te Reihe v.l. – Lehrer (Geschichte) Abraham Neufeld, Lehrer Alexander Firsowitsch (ohne Familienname, russische Sprache), unb., unb., unb., Olga Sudermann, hinten Susanne (geb. Sudermann) Dick, unb., unb. 3te Reihe v.l. – Lehrer Heinrich Peter Abrahms, unb., Johann Sudermann, unb., Sara Gideon. Informationen zu dem Dorf - Johannesdorf, Aulie-Ata s. [96 S. 96]; [45]
   
Foto 62. Hintere Reihe von l. n. r.: Luise Neumann, Anna Wedel, Anna Neumann, Katharina (geb.Wedel) Gossen, Johann Wedel, Heinrich, Kröcker, Jakob Kröcker, Heinrich Neumann. Sitzend: Justine (geb. Reimer) und Johann Kröcker, Anna (geb. Heinrich Kröker, verw. Kornelius Wedel) Neumann, Heinrich Neumann, Heinrich Kröker, Sara (geb. Mantler) und Jakob Kröcker. Vorne
Kinder, v.l. – Susanne Neumann, Sara (sollte Kröcker heissen), Heinrich Wedel, Kornelius Neumann, Elisabeth Neumann. Turkestan, Aulie Ata - ca. 1910 (mehr s. das Buch von Elli Becker „Die Zweige geben Kunde von der Wurzel. (Peter`r Ast der Männersippe Neumann), S. 80“). [45]
   
Foto 5. Vermutlich eine Gemeinde in Fergana, Usbekistan 1953. Viele Leninpoler (Kirgisien) waren damals wonhaft in Fergana. [7]
   
Foto 5a. Studentengruppe - Курсы при Наркомпросе по подготовке Учителей немецкого языка в начальной средней Школы in Frunse, Kirgisien 1940. Hinten ganz rechts in weißem Hemd Johann Franz Klassen, 2te v.r. mit der Fahne Heinrich Wiens, der 3te v.r. Heinrich Eck. Von oben 2te Reihe ganz rechts (am Pflanzenblatt) Rudolf Heinrich Dick. Von oben 3te Reihe links im weißen Kleid
Aganetha Wilhelm Dick. Von oben 4te Reihe 3te v.r. (weiße Bluse mit Schlips) Frieda Mantler. Unten v.l. – unb., Susanne (geb. Kröcker) Gossen, Hermann Franz Pauls. Rechts auf der Fahne steht „Смена смене“, links - „Переходящее знамя за отличную учёбу и дисциплину“. [7]
   
Foto 6. Vermutlich Ernte im Herbst in Lenipol. [8]
   
Foto 7. Unbekannt. [8]
   
Foto 10. Eine Pferdedroschke. Kinder von Katharina (geb. Reger) und Kornelius Wall auf dem Hof von Kornelius Wall, ca. 1905-1908, Turkestan, Aulie-Ata. [8]
   
Foto 11. Beerdigung von Ururgroßmutter Reimer.
Von l. n. r.: hinten Unbek.; Gerhard Reimer, vor ihm seine 1te Ehefrau mit dem Sohn Jakob; Unbek.; Johann Reimer, vor ihm seine Ehefrau; Jakob Aron Reimer; Aron Reimer, vor ihm seine Ehefrau Margarethe (geb. Martens, später 2te Ehe mit Aron
Dick, s. Foto 1) mit der Tochter; Heinrich Wedel, vor ihm seine Ehefrau Anna (geb. Reimer); Unbek.; Johann Johann Klassen (29.07.1853 - Herbst 1933, mein Urgroßvater), vor ihm vermutlich seine 1te Ehefrau meine Urgroßmutter Katharina geb. Reimer (ca. 1856-06.1921), später 2te Ehe mit Eva geb. Pauls, Witwe Wall; vermutlich Bernhard Dick und vor ihm seine Ehefrau Maria geb. Reimer; Unbek.; Unbek.; Rechts sitzt der trauernder Witwer Reimer. Die Familie sollte aus Wernersdorf kommen. [8]; [45]
   
Foto 5b. Familie Abraham Johann Klassen (Bruder von meinem Ururgrossvater Johann Klassen 20.07.1853-1933) (#neu)). V. l. n. r.: Anna (Adoptivtochter ?), Isaak; Jakob, Justina. Sitzend Abraham Johann Klassen und seine Frau. [7]
   
Foto 12. Der dritte von rechts ist mein Ururgroßvater Johann Johann Klassen (20.07.1853-1933) (#neu). [8]
   
Foto 13. Beerdigung am 25.05.1900 in Margenau, Molotschna. Hinten links ist mein Ururgrossvater Johann Johann Klassen (20.07.1853-1933) (#neu). Rückseite von Foto 13. [8]; [45]
   
Foto 8. Unbekannte Männer. Vorne Rechts Johann Johann Klassen. Foto gemacht in Berdjansk. Rückseite von Foto 8. [8]; [45]
   
Foto 17. Unbekannt. [45]
   
Foto 18. Unbekannt. [45]
   
Foto 33. Unbekannt. Rückseite vom Foto 33. [45]
   
Foto 35. Unbekannt. Rückseite vom Foto 35. Text: " ? ein alter Soldat in Jahre 1891 ? in (im) Kosaken ? Posten zu (Ort unleserlich) Klassen (?) er sieht Ihm sehr ...haft". Rückseite von Foto 35 und Auszug von 36 vergrössert. [45]
   
Foto 43. Unbekannt. [45]
   
Foto 14. Unbekannt. Rückseite von Foto 14. [8]
   
Foto 16a. Unbekannte, Leninpol. [45]
   
Foto 20. Unbekannt. Rückseite vom Foto 20. [45]
   
Foto 22. Unbekannt. [45]
   
Foto 23. Unbekannt. Rückseite von Foto 23. [45]
   
Foto 25. Unbekannt. Rückseite von Foto 25. [45]
   
Foto 26. Unbekannt. Rückseite von Foto 26. [45]
   
Foto 27. Unbekannt. Rückseite von Foto 27. [45]
   
Foto 28. Unbekannt. Rückseite von Foto 28. [45]
   
Foto 30. Unbekannt. [45]
   
Foto 31. Unbekannt. [45]
   
Foto 32. Unbekannt. [45]
   
Foto 37. Unbekannt. Rückseite vom Foto 37. [45]
   
Foto 39. Unbekannt. Rückseite vom Foto 39. [45]
   
Foto 41. Unbekannt. Фото 1912. Rückseite vom Foto 41. [45]
   
Foto 44. Unbekannt. Rückseite vom Foto 44. [45]
   
Foto 46. Unbekannt. Rückseite vom Foto 46. Fotograf Kornelius Ekkert. [45]
   
Foto 48. Unbekannt. [45]
   
Foto 49. Unbekannt. [45]
   
Foto 50. Unbekannt. Rückseite vom Foto 50. [45]
   
Foto 52. Hinten links Sara (geb. Wall) Sudermann. Foto wurde im Februar 1917 in Andreewka-Nikolajpol (später Leninpol) aufgenommen. [45]
   
Foto 53. Unbekannt. [45]
   
Foto 54. Unbekannt. [45]
   
Foto 55. Unbekannt. [45]
   
Foto 56. Unbekannt. [45]
   
Foto 57. Familie Kornelius und Katharina (geb. Reger) Wall. Koppental, Aulie-Ata. 1905. (s. das Buch "Zielbewußte Bahnbrecher" von Ella und Jakob Becker). [45]
 
Foto 63. Postkutsche damals. Über die Tür ist ein Postschild in zwei Sprachen - russisch und arabisch, bis in die 20 Jahre benutzten die Kirgisen arabische Schrift. In der Tür steht Frau Zelle. Wer besitzt mehr Infos zu dem Foto? [45]
Email von Peter Penner am 18.04.2013 zu diesem Foto: Der Mann ist Peter Penner (Bruder von meinem Opa Johannes Penner) (geboren in Fresenheim, Am Trakt am 31. März 1901, gestorben in Leninpol 10. Nov. 1946). Der Junge ist Wilhelm Penner  (Geboren in Leninpol, am 27. Nov. 1931, gestorben in Bad Hersfeld 28. Okt. 2008). [17]

Email von Margarethe Hamm am 22.08.2015 zu diesem Foto: Diese Frau Zelle ist eine geborene Elene Giesbrecht (ca. 1904-05 geb.), war verheiratet mit einem  Herrn Zelle, haten einen Sohn. Mann und Sohn wurden einbezogen und sind nie zurückgekehrt. Habe als Kind die Frau noch erlebt.  Fr. Zelle hat auf dem Sohn Rente bekommen, war sehr einsam und ist in Leninpol Ende der 1960e Jahre verstorben. Hatte 2 Nichten vom Bruder, Lena und Olga. [20]

   
Foto 65. In der Mitte Anna (geb. Epp), Ehe mit Andreas Hölzer. Die Frau Epp ist im Buch v. R. Friesen "Auf den Spuren der Ahnen" auf d. S. 113 zu sehen. [3]
 
Foto 66. Unbekannt. [3]
Diese Frau ist im Buch v. R. Friesen "Auf den Spuren der Ahnen" auf d. S. 125 unten zu sehen - die sitzt vorne 3te v. l. (es gibt auch eine andere Variante von dem Foto, wo die Frau gut zusehen ist, man kann mit Sicherheit sagen - das ist die gleiche Frau). [3]
   
Foto 67. Unbekannt. [3]
   
Foto 68. Unbekannt. Fotos 68 und 69 wurden vor denselben Hintergrund gemacht, wahrscheinlich bei einem Besuch, es sind oder Verwandte oder Freunde (WV). [3]
   
Foto 69. Unbekannt. Fotos 68 und 69 wurden vor denselben Hintergrund gemacht, wahrscheinlich bei einem Besuch, es sind oder Verwandte oder Freunde (WV). [3]
   
Foto 70. Unbekannt. Cabinet-Portrait. Fot. D. Nasarow. Text auf der Ruckseite: ??? und Schmid unsere Quartiranten. Rückseite vom Foto 70. [3]
   
Foto 71. Text auf der Ruckseite: Isak Fasten ihre Olga, Anna und Hans. Rückseite vom Foto 71. [3]
   
Foto 72. Unbekannt. [3]
   
Foto 73. Dieses Foto sollte aus dem Brasilienbriefwechsel stammen. [3]
   
Foto 74. Unbekannt. [3]
   
Foto 75. Beerdigung von Bernhard Dick, sen.. Aulie Ata, ca. 1907. Hinten von l. n. r.: Anna (geb. Buller) Dick mit dem Sohn Abraham und Ehemann Bernhard Dick - jun., unb., unb.,unb.. Vorne von l. n. r.: unb. unb., Anna (geb. Bernhard Dick) Janz – 27.09.1892-20.10.1968 (#neu); Mutter und Witwe sollte Maria (geb. Reimer) Dick sein, unb. [45]; [3]
   
Foto 117. Unbekannt. Der Mann ganz rechts und seine Frau sind nach meiner Meinung auf beiden Fotos (75 oben und 117) dieselbe Leute (EK). [45]
   

Foto 111. Unbekannt. Vorne rechts Gerhard Gerhard Reimer, ein Prediger aus Leninpol (s. [96 S. 247]). [45]; [96 S. 247]

Email vom 12.07.2013 von A.P. an Elena Klassen: Hinten v. l. 1. Heinrich Jakob Wedel, 2. Leonhard Johann Reimer. [13]

Predigertreffen in Bergtal 1955. Hinten. v. l.: Rudolf Peters, unb. Predigerbegleiter, Heinrich Jakob Wedel, vorne v. l. - Gerhard Reimer sen., Reiseprediger Becker aus Sibirien, Gerhard Reimer jun. Bergtal 1955. [15]

   
Foto 76. Unbekannt. [3]
   
Foto 77. Text auf der Rückseite: "Janzen". Laut Beschriftung vorne unten aus Nord-Amerika. [3]
   
Foto 78. Text auf der Rückseite: "Hier bin ich noch Schüler in Halbstadt. Gott Grüße Sie. Meine Adresse: St. Dolinskaja, Chersonskaja Gubernija (Ewropeiskaja Rossija), Chutor Protopopowka, Lehrer Johann Daniel Martens". Rückseite vom Foto 78. [3]; [45]
   
Foto 79. Unbekannt. Laut Beschriftung aus Nord-Amerika. [3]
   
Foto 80. Unbekannt. [3]
   
Foto 81. Unbekannt. [3]
   
Foto 82. Unbekannt. [3]
   
Foto 82a. Es soll eine Familie Jakob Giesbrecht sein. Hinten rechts könnte womöglich die gleiche Person sein wie auf Foto 82 sein (EK). Vorne Geschwister - links Sara (geb. Gäde) und rechts Justina (geb. Gäde) Ehe Jakob Wall. [45]
   
Foto 83. Unbekannt. [3]
   
Foto 84. Text auf der Rückseite: "Zur Erinnerung an die gemeinsame verlebten Stunden von Kawarkentin, Sorotschinskoje, 22.09.1911 ". Rückseite vom Foto 84. [3]; [45]
   
Foto 85. Unbekannt. [3]
   

Foto 86. Abram Wedel. Rückseite vom Foto 86. [3]

   
Foto 87. Kinder von Johann (Kuter) Wiebe (mehr s. das Buch “Die Flucht in die Freiheit“ von Eduard Wiebe, S. 168 (übersetz. Von R. Friesen) oder „Die alte Heimat im Talas-Tal“ ein Bildband von R. Friesen, S.18-19)). Hinten v.l. – unb., Agathe (Ehe Heinrich Eckert), sollte Heinrich sein. Vorne Maria und Jakob.. [3]
   
Foto 88. Unbekannt. Es scheint dass diese Familie, die gleiche Familie, wie die auf dem Foto 116 unten (in späteren Jahren) ist (EK). [3]
   

Foto 116. Unbekannt. Es scheint dass diese Familie, die gleiche Familie, wie die auf dem Foto 88 oben (in früheren Jahren) ist (EK). [45]

   
Foto 89. Unbekannt. [3]
   
Foto 90. Unbekannt. [3]
   
Foto 91. Text auf der Rückseite: "Joh. Wiebe". Rückseite vom Foto 91. [3]
   
Foto 92. Text auf der Rückseite: "Herzl. Grüße aus der Sommerfrische. Dein Bruder Paulus. 2. Kor.13, 11". Rückseite vom Foto 92. [3]
   

Foto 93. Unbekannt. Rückseite vom Foto 93. [3]

   
Foto 94. Unbekannt. [3]
   
Foto 95. Text auf der Rückseite: "Herman Pauls". Rückseite vom Foto 95. [3]
   
Foto 96. Text auf der Rückseite: "Jak. Kröker, Spat Krimm, Prediger". Fotoatelier "A. Wosnesemskij und K. Knjasjkow", Simferopol (vom Zaren ausgezeichnet). Rückseite vom Foto 96. Kroeker, Jakob Johann (1872-1948) (#109407) -Lehrer, Prediger, Schriftsteller. [3]; [14]; [45]
   
Foto 97. Unbekannt. [4]
   
Foto 98. Unbekannt. Stempel auf der Rückseite: "I. Ja. Janzen". Rückseite vom Foto 98. [3]
   

Foto 99. Text auf der Rückseite: "für Heinrich Wiebe". Rückseite vom Foto 99. [3]

Email von Andreas Pauls am 24.07.2013 zu diesem Foto: Es ist die Familie meines Urgroßvaters Jakob Cornelius Wedel. Auf dem Foto: v. l. Mutter Maria (geb. Abraham Wiebe) (17.11.1865 - 23.12.1929) (#342652) mit Agathe (1895-) (#684760), Maria (1890-) (#684756), Helene (1892-) (#684758), Abram (1886-) (#684753), Vater Jakob Cornelius Wedel (07.12.1863 - 17.11.1929) (#461006) aus Klippenfeld, Molotschna
mit Jakob (1894-) (#98526). Nikolaipol, Aulie-Ata, Turkestan, ca. 1896. Jakob Wedel (1863 - 1929) (#461006) lebte 1866-70 in Klippenfeld, Molotschna; 1873 in Waldheim, Molotschna; 1894-1896 Nikolaipol, Aulie-Ata Kolonie. [1]
   
Foto 100. Unbekannt. Mir scheint es, dass auf den Fotos 100, 101 und 103 dieselbe Person (Frau Rempel) abgebildet ist (WV). [3]
   
Foto 129. Man sieht die gleiche Frau wie auf dem Foto 100, wahrscheinlich mit ihren Eltern. Die Aufnahme wurde am gleichen Tag und beim gleichem Fotograf gemacht. Es sollte Familie Dick oder Buller sein. (EK). [45]
Email von P.W. -  vorne das Ehepaar Andreas Buller (?-?) (#288669) und Susanne Eck (1848-) (#281997) geb. in Waldheim, Molotschna. [14]
   
Foto 101. Frau verh. Rempel - rechts ist ihre Tochter Malvine (geb. Rempel) Ehe Heinrich Bergen. Das Kind auf dem Schoß Heinrich Rempel, der starb ca. Herbst 1974 in Altajskij Kraj, Slavgorodskij Rajon, Dorf Halbstadt - später Podsneschnoje. [5]; [45]
   
Foto 102. Text auf der Rückseite "Für Frau Suanne (Susanne?) Rempel (Rampel)" anderes unlesbar. Die Erwachsenen sollen alle Geschwister sein. 2te Reihe und 2te v.l. sitzt die Mutter (Name unb.) von den Geschwistern. In der Mitte sitzt eine Tochter die sehr krank war, man hat ihr hinter dem Rücken zum unterstützen ein Kissen geschoben. Gleiche Reihe ganz rechts - sitzt eine Tochter die einen Rempel geheiratet hat.
Unten links sitzt die Tochter von Frau Rempel - Malvine (geb. Rempel) Ehe Heinrich Bergen. Der Junge unten wahrscheinlich der Sohn Heinrich Rempel. Frau Rempel hatte viele Kinder (10?). Eine Tochter hiess Maria, ist ca. in 20ger Jahren nach Paraguay ausgewandert und hat dort in späteren Jahren geheiratet. Malvine (geb. Rempel) Ehe Heinrich Bergen starb nach der Geburt ihres dritten Kindes (Kinder von Malvine - Heinrich, Peter und Elisabeth). Heinrich Bergen heiratet zum zweiten mal und zwar nach Leninpol (damals Aulie Ata) Elisabeth geb. Wedel. Heinrich Bergen hatte mehrere Geschwister - bekannt sind nur Peter und Helene. Die Familie W. bittet um die Auskunft über die Personen die auf den Fotos 101 und 102 und 103 abgebildet sind. (haben die Fotos 101, 101, 103 und 100 etwas gemeinsames) Rückseite vom Foto 102 . [5]
   
Foto 103. Text auf der Rückseite: "Heinrich Bergen ... Abgenommen in Moskau ano 1929 J." Rückseite vom Foto 103 . [5]; [45]
   
Foto 105. Aus Leninpol (obwohl das Foto in Simferopol aufgenommen wurde). Text auf der Rückseite "... (Peter Töus? Töws?), Konrads Lena, Karl Liebe". Rückseite vom Foto 105 . [5]
   
Foto 106. Unbekannt. Text auf der Rückseite "Den 29 September diese Fothographie erhalten". Foto wahrscheinlich im Ausland, ich vermute Canada, ca. 1920 oder 1930ger Jahre gemacht. Die Hüte bei den Frauen und die Fliege bei einem Mann links hat man bei uns damals nicht getragen und die Griffe auf dem Sarg gab es bei uns auch nicht. Das Foto ist aus dem Leninpoler Briefwechsel entstanden. Rückseite vom Foto 106. [45]
   
Foto 110. Das Foto soll in Kim (Tadschikistan) während der Trudarmee entstanden sein. Die Frauen sollten dort in der Schachte gearbeitet haben. Hinten v.l.- unb., unb., Anna geb. Jakob Buller., unb., unb., Maria geb. Bernhard Klassen, unb., Elisabeth Janzen, unb., unb., Katharina Janzen. Mitte v.l. – Wiens Marichen, unb., Agathe Abraham Wedel, weiter unbekannt. [45]
   

Foto 112. Unbekannt. Angeblich sollte es eine Familie Klassen sein, die eine zeitlang in Moskau lebte und hat anderen Familien bei der Auswanderung geholfen. Auf der Rückseite ein Stempel "Яковъ Генриховичъ ...енъ? (Левенъ?)". Rückseite. Einer von meinen Lieblingsfotos - ich weiß nicht wer die menschen sind oder waren, es ist so gut aufgenommen (EK). [45]

   
Foto 113. Unbekannt. [45]
   
Foto 114. Unbekannt. Aufgenommen im Fotosalon "К. Васили. Симферополь". [45]
   

Foto 115. Unbekannt. Aufgenommen im Fotosalon "И.С. Либермань. Самара". Rückseite. [45]

Email von Luise Suckau (Email): Familie Harder, ca. 1903-1904. Links - Luise (geb. Harder) verh. Jakob Suckau, geb. 05.10. 1898 – gest. 15.08. 1963; rechts Maria (?) Harder. Vorne die Eltern – Vater Johann Bernhard (Boris) Harder – geb. 30.05.1868, erschossen Februar 1931 (#neu), Mutter Maria Kornelius geb. Hein – geb. 23.01.1868,  gest. 16.10.1933 (#neu). [16]
   
Foto 116. Fotos 116 und 117 sind vermutlich ein Ehepaar Martens. Auf der Rückseite steht auf russisch "Martens Anna und Martens Brauns? oder Brams?". Beide Fotos stammen von der Fam. S. aus Hammeln. Die Familie bittet um Auskunft. [45]; [11]
   
Foto 117. Fotos 116 und 117 sind vermutlich ein Ehepaar Martens. Auf der Rückseite steht auf russisch "Martens" und in einer anderer Schrift "Paun?". Beide Fotos stammen von der Fam. S. aus Hammeln. Die Familie bittet um Auskunft. [45]; [11]
   
Foto 118. Unbekannt. Rückseite. Hinten steht nur ein Stempel "Isaak Spenst", das bedeutet, das das Foto wurde in Leninpol aufgenommen. Fotos stammen von der Fam. S. aus Hammeln. Die Familie bittet um Auskunft. [45]; [11]
   
Foto 119. Unbekannt. Auf der Rückseite Stempel "Fotografija "Rekord" I. I. Kornauchowa". Fotos stammen von der Fam. Q. aus Petershagen. [45]; [12]
   
Foto 120. Unbekannt. Auf der Rückseite Stempel "Fotografija "Rekord" I. I. Kornauchowa". Fotos stammen von der Fam. Q. aus Petershagen. [45]; [12]
   
Foto 121. Unbekannt. Auf der Rückseite Stempel "Фотография Бучельникова". [45]
   
Foto 121. Katharina Julius (geb. Martens) Klassen (1912 – 1974) ist in Dorf Излученское (Излучистое), Днепропетровской oбл. geboren. Die Familie Klassen wurde 1941 in Новый Кавдык, Ялутoровский район, Тюменской oбл. ausgesiedelt und ist 1957 nach Leninpol, Kirgisien gezogen. Die Nachkommenschaft von Fam. Martens-Klassen würde gerne etwas mehr über das Foto wissen und bittet um die Auskunft. Auf dem Foto – es sollen alles Cousin`s sein. Vorne links – Katharina (geb. Martens) Klassen. Hinten links sollte Herr Penner heissen. Fam. Penner sollte aus Саратовской обл., Аркадакский район kommen.
Foto ca. 1932. [45]
   
Foto 136. Es könnte, laut Kleidung, ein Tauffest oder Chor in Nikolajpol, Aulie Ata sein. Vorne sitzend von l. n. r.: Eva Wiebe, Justina Braun, Anna Janzen, Sara Mantler, Sara Janzen. Zweite Reihe: unb., Anna H.Wall, Maria (geb. Wedel) Klassen, Sara (geb. Friesen) Reimer, Maria (geb. Wall) Dick. Dritte Reihe: Jakob Buller, Jakob Reimer, Johann Kröcker, Johann Reimer. Hintere Reihe: Franz Janzen, Heinrich Wiebe, Abraham Giesbrecht, Peter Wall, Abraham Kröcker. Die unbekannte Frau ist wahrscheinlich in Aulie Ata zu Besuch. Sie taucht auch auf anderen Fotos (Foto 113 und 137) immer in derselben Kleidung auf. Foto Nikolaipol, 1926. [45]
   
Foto 137. Leninpoler Jugend in kirgisischer Tracht in den Bergen. Hinten - unb. Mann und Frau. Vorne v.l. - unb., Jakob Janzen, Marta (geb. Suckau, mit dem Turban) Wedel, unb.(die unb. Frau die auf den Fotos 136 und 113 zu sehen ist (mit dem Turban), Abraham Kröcker, Maria P. Janzen (mit d. Turban), Heinrich Wiebe, unb., unb., unb. Foto 1926.
Das gleiche Foto ist im Buch "Als ihre Zeit erfüllt war" v. W.Quiring und H.Bartel auf der S. 18 (oben links) abgebildet. Die Autoren, scheint konnten das Foto nicht zuordnen. Auf der S. 19 (oben links)  - ist auch ein Foto aus der Zeit mit fast den gleichen Teilnehmern. [45]; [2 S. 18]
   

Foto 138. Vorne von l. n. r.: unb., Helene (geb. Wall) und Heinrich Wiebe (der Sohn von Kuter Wiebe), Abram Kröcker, Jakob Janzen (?), unb. Foto aufgenomen in Karagoin, Birkbulak, Aulie Ata, 1927, aus dem Buch "Als ihre Zeit erfüllt war" v. W.Quiring und H.Bartel auf der S. 19. [45]; [2 S. 19]

   
Foto 140. Schule in Orloff, Turkestan von 1-4 Klasse, 1933-1935. Es ist eine Kopie von einem schlechten Qualität. Wer besitzt ein Original um bessere Kopie zu erhalten und hat die Infos über das Foto? [45]
   
Foto 141. Unbekannt. Vermutlich stammt das Foto aus dem Auslandbriefwechsel. Die Kleidung ist untypisch für die 1930-40er Jahre in Russland. Der kleine Junge (links im Bild) hat den Hosenträger an, was zu dem Zeitpunkt bei uns nicht üblich war. Die Fam. D. I. würde gerne wissen, wer auf dem Foto abgebildet ist. [45]
   
Foto 142. Pauls Peter Peter (1898-1989) (#1252457), Prediger der Brüder-Gemeinde Nikolaipol, Turkestan. Foto ca. 1980, Canada. Bericht "Петр Петрович Паульс (1898-1989), миссионер в Китае". Foto zugeschickt vom Buchautor Robert Friesen. [14]; [18]; [19]; [45]
   
P7849. Unbekannt. [45]
   
P7848. Unbekannt. [45]
   
P67972. Mein Urgroßvater Aron Isaak Dück (Dyck) – war Prediger seit 1904, Diakon 1892-1904. geb. ca. 1851 (andere Quellen 1849) sollte Molotschna Kolonie sein, gest. 1913 Aulie Ata Turkestan (#neu). Die Adresse von damals lautete – Проповеднику Арону Исаaковичу Дик с. Николайполе через г. Аулие Ата Сыр Дарьинской области (aus „Statistik Mennonitengemeinden in Russland Ende 1905“ gesammelt von Heinrich Dirks, S. 58) Im Buch von P. M. Friesen „Geschichte der Alt-Evangelischen
Mennoniten Brüderschaft in Russland“ auf der S. 482, 2te Absatz von oben – Aron Dyck, Prediger in der Mennoniten Brüdergemeinde Nikolaipol seit 1904. [45]
   
P67966. Die Reiseprediger kamen nach Leninpol (1950-er Jahre). Hinten von l. n. r.: 1. Gustav Wall. 2. Unbekannt. 3. Johann Reimer. 4. Franz Janzen. 5. David Johann Klassen (1899-1990) (#84233) geb. in Rosenort, Molotschna, erster Ältester der M.B. Gemeinde zu Karaganda. Sitzend von l. n. r.: 1. Jakob Wall. 2. Peter Braun. 3. Friesen. [45]
   
P67965. Die Reiseprediger kamen nach Leninpol (1950-er Jahre). Von l. n. r.: 1. Friesen. 2. Jakob Wall. 3. David Johann Klassen (1899-1990) (#84233) geb. in Rosenort, Molotschna, erster Ältester der M.B. Gemeinde zu Karaganda. Das Foto wurde von Peter Neufeld aufgenommen. [45]
   

P67872. Peter Pauls (1898-1989) (#1252457) geb. in Nikolaipol, Aulie Ata, Foto an die Eltern. 1920 begann in Nikolajpol als Lehrer und Predieger zu arbeiten. Peter Pauls ist im Herbst 1929 nach Moskau gefahren und von Moskau ist er mit dem letzten Zug nach Deutschland ausgereist. Anfang der 1930 Jahren nach Kanada. Dort wohnte sein Vater und Bruder Heinrich von Vorrevolutionszeit. Aus Kanada begann seine Tätigkeit als Missionar im Ausland. Viele Jahre war er in China, in Gong-Kong. Peter arbeitete

bei der Mission in der Vorbereitung von Radiosendungen. Er beherrschte außer Deutsch auch Russisch, Kirgisisch, Chinesisch und Englisch. Peter Pauls hatte nie geheiratet. Text auf der Rückseite "Shanchaj. Lieber E.... ....Ihnen .... ....Geburtstag... herzliche Segenswünsche .... gaben Sie die letzte Stufe erreicht. Deine Ruhe! Nur Mut! „Es geht durch Nacht Zum Licht.“ „Aus Abend wird Es Licht werden.“ Fühle mich wohl. Mit viel tausend Grüßen. Ihr Sohn Peter." Rückseite vom Foto P67872. [45]

   

P67870. Karl Friedrichsen mit seiner Familie. Foto 1927. Von l. n. r.: 1. Ernst Friedrichsen (1911-) (#532206). 2. Maria Fast (1877-1925) (#518736) geb. in Rudnerweide, Molotschna. 3. Marianne Friedrichsen (1909-) (#532205). 4. Karl Friedrichsen (1879-) (#518737) geb. in Saribasch, Crimea. 5. Walter Friedrichsen

(1914-) (#532207). Familie lebte 1899, 1904 in Aktatschi-Busau, Crimea; 1901 in Boragan, Crimea; 1905-14 in Karassan, Crimea; 1916, 1927 in Davlekanovo.

Text auf der Rückseite "Dawlekanowo, 11/V – 1927. Herr und Frau Pauls, Gnadental. Liebe Geschwister i. Herrn! Teile Ihnen mit, daß ich am 2. Mai wohlbehalten bei meinen Kindern angekommen bin u. dieselben, Gott sei Dank, gesund angetroffen habe. Die Karten, welche Sie mir zur Erinnerung mitgaben, haben ihnen Freude bereitet. „So geht es,“ meinten sie, „überall, wo Du hinkommst, trifftst du Verwandte an.“ Umseitig erhalten Sie unser Familienbild. Neben mir zur Rechten sehen Sie meine Dahingeschiedene Maria, geb. Fast. Ihre Mutter ist Maria Pauls, Tochter des Heinrich Pauls aus Fürstenwerder. Links von mir sitzt Walter. Er ist jetzt 13 Jahre alt, Schüler der 7. Gruppe unserer Dawlekanower Mittelschule. Hinter uns Marianne, wird in diesem Monat 18 Jahre alt. Sie lernt gegenwärtig schneidern u. vertritt die Stelle des Hausmütterchen. Neben Mariaanne steht Ernst (15 J.alt), Schüler der 8ten Gruppe. Er hatte in diesem Winter zuerst Lungen- u. dann Brustfell-Entzündung, so daß er noch nicht ganz davon wiederhergestellt ist. Die Photograpie ist Monat vor dem Tod meiner lieben  Frau hergestellt. Sie starb im Alter von 48 Jahren. Die herzlichsten Grüße von ... (weiter unleserlich EK). Rückseite vom Foto P67870.

   
P67854. Das Versammlungshaus der M.B. Gemeinde Nikolaipol in Andrejewka, im Russisch-Turkestan. [95 S. 481]; [45]
   
P67853. Vorne von l. n. r.: 1. Peter Friesen aus Gnadenfeld, Aulie Ata., 2. Jakob Abraham Sudermann aus Wodnoje (russisches Dorf, Nachbardorf von Orloff, Aulie-Ata). 3. Rechts könnte Bestvater sein. Hinten beide unbekannt. Wer kennt sie? [45]
   
P67852. Schulklasse in Grünfeld, Talas-Tal. Hintere Reihe, von l. n. r.: unb., unb., Gerald Gäde, Gerhard Kröcker, Alexander Albrecht, unb., Jakob Jakob Dück,  Reinhard Neufeld, Martin Gäde, Albert Albrecht, Rudolf Kröcker, Rudolf Janzen. Mittlere Reihe, von l. n. r.: unb., Eva Jakob Dück (die Schwester v. Jakob Jakob Dück), Hertel, unb., Maria Penner,weiter unb. Vorne: die 6. v. l. Helene Kröcker. Lehrer Heinrich Martens. Foto ca. 1931-1932. [45]
   
P67462. Baptistengemeindehaus in Leninpol. Das Haus wurde von zwei Seiten fotografiert und aus zwei Teilen zusammengestellt. Man sieht es kaum auf dem Foto. [45]
   
Foto 50. Issyk-Kul, Kirgisien, ca. 1961, Versammlung. Von links stehend: 1. Redekopp (Harms) Maria Franz; 2. Thiessen (Hildebrandt) Margaretha Isaak; 3. Reger (Goerzen) Gertruda; hinter ihr Dyck (Reger) Maria Peter. [42]
   
Prediger Thielmann Martin mit David Woelk und Kornelius Kliever. Thielmann Martin (1871-1923) (#798683) aus Aulie-Ata, Turkestan, Lehrer und Prediger. Beendete die Biebelschule in Berlin. Ca. 1899 Lehrer in Petrovka, Naumenko (Petrovka). Woelk David (1870-) (#neu) geboren in Fischau, Molotschna.
Studierte in der Alianz-Biebelschule in Berlin. Ladenbesitzer in Sofijewka. Seine Frau war eine Anganetha Aron Warkentin wahrscheinlich Tochter von Aron Warkentin (#741813). Kliewer Kornelius (oder Julius) geboren in Polen. Studierte in der Alianz-Biebelschule in Berlin. War später Prediger in Mitelasien bei Taschkent. [14]
   
P7579. Familie Julius Peter Bergmann und Anna Andres alle in Lysanderhöh geboren. Hinten von l. n. r.: 1. Sohn aus der 1.Ehe Peter (1909 - 08.11.1938 erschossen in Leninpol, Kirgisien) (#1254864), er war ab 1930 Lehrer in Leninpol, Mittelasien. 2. Hans (11.04.1915 - 31.01.2005 Deutschland). Vorne von l. n. r.: 1. Katharina (07.03.1917 - 03.11.1931 Karaganda) (#1254509). 2. Paul (17.03.1920 - 12.11.2007)
(#1254472). 3. Vater Julius Peter Bergmann (24.03.1880 - 22.12.1965 Karaganda) (#1157806). 4. Maria (24.08.1926 - 01.01.1932 Karaganda) (#1254442). 5. Kornej (04.05.1924 - 17.04.2008) (#1254784). 6. Mutter Anna Cornelius Andres (18.02.1887 Marienburg, G. Werder, Preußen - 14.02.1933 Karaganda) (#1254616). 7. Lilli (Elisabeth) (24.09.1918 - 01.05.2011) (#1254445). 8. Anna (Annusch) (31.10.1921-) (#1254494). Familie wohnte in Lysanderhöh, Am Trakt, Julius war Mühlenbesitzer, hatte vor dem Ersten Weltkrieg eine Bibelschule in Berlin besucht, war Prediger auch in Karaganda, wohin die Familie 1931 verschleppt wurde. [36]
   
P7895. 7. Klasse, Ostenfeld, Am Trakt. 1. Sandford, Josef. 2. Wagenleitner, Margarehte. 3. Unger, Frieda. 4. Quiring, Emma. 5. Körner-Brüder. 6. Höpfner, Waldemar (Direktor). 7. Konn (Lehrer). 8. Töws. 9. Philipsen, Anna. 10. Warkentin, Else (wohnte in Kant, Kirgisien). 11. Schibbelhuth. Als PDF. [29]
   

Foto 111. Unbekannt. Vorne rechts Gerhard Gerhard Reimer, ein Prediger aus Leninpol (s. [96 S. 247]). Ich weiß es nicht, vielleicht sehen sich diese Menschen mit Fotos 75 und 117 ähnlich. (EK). [45]; [96 S. 247]

Email vom 12.07.2013 von A.P. an Elena Klassen: Hinten v. l. 1. Heinrich Jakob Wedel, 2. Leonhard Johann Reimer. [2 ]
Predigertreffen in Bergtal 1955. Hinten. v. l.: Rudolf Peters, unb. Predigerbegleiter, Heinrich Jakob Wedel, vorne v.l. - Gerhard Reimer sen., Reiseprediger Becker aus Sibirien, Gerhard Reimer jun. Bergtal 1955. [15]
   
P7509. Dieses Foto ist aus dem Netz mit der Unterschrift "Diese Aufnahme wurde gemacht anlässlich des Jubiläums der 25 jährigen Lehrtätigkeit von Br. Franz Bartsch im Dorfe Lysanderhöh. Fr. Bartsch ist der Autor der Broschure "Unser Auszug nach Mittelasien." 1. ist Pred. Herm. Neufeld 2. Pr. Jak. Bergman. 3. Pr. P. Bergman. 4. Der

nach dem Tode von Ält. Joh. Quiring gewählte Älste Peter Wiens. 5. Lehrer Franz Bartsch. 6. Joh. A. Bergman, Oberschultze der Ansiedlung von 1884 bis 1896. 7. Jak. D. Froese, Vorsitzer des L-W. Vereins von ungefähr 1912 bis zur Revolution 1918 als der Verein liquidiert wurde."

Hintere Reihe von l. n. r.:
1. Julius Peter Wiens (02.06.1885 Lysanderhöh - 04.03.1932 in Karaganda) (#1253850).                
2. Johannes Johan Dyck (16.04.1885 Lysanderhöh - 11.04.1948 Kanada) (#168774), Autor des  Buches „Am Trakt“.
3. Cornelius Peter Wiens (05.04.1882 Lysanderhöh - 18.07.1938 erschossen in Saratow) (#1254331).
4. Jakob Jakob Wiebe (27.01.1887 Lysanderhöh, Am Trakt - 04.01.1967 Beatrice, Nebraska USA) (#6796).
5. Julius Peter Bergmann (24.03.1880 - 22.12.1965 Karaganda) (#1157806).
6. Gustav Aron Töws (? - 1925) (#1240616).
7. Peter Peter Bergmann (03.10.1878 - 1935) (#1157847), Prediger.
8. Heinrich Johann Töws (07.12.1887 -) (#1254556).
9. Johannes Kornelius Fröse.
10. Wilhelm Franz Bartsch.

 Mittlere Reihe:
11. Johannes Dietrich Töws (13.03.1857 - 1935) (#1146237).
12. Jakob ???    Zangen.
13. Peter Peter Wiens (1880 Lysanderhöh - 1920 Lysanderhöh) (#1254447).
14. David David Fröse (07.02.1869 - 1921) (#1253837).
15. Abram Joh. Bergmann (02.11.1873 Hohendorf, Am Trakt - 07.04.1932 Karaganda) (#1254603).
16. Abram Peter Bergmann (13.10.1877 - 19.09.1961 Karaganda) (#1157799).
17. Gerhard Fieguth (14.03.1867 - 1930) (#19142).
18. Franz Abram Dyck.
19. Robert Franz Bartsch
20. Jakob Janzen.

Vordere Reihe:
21. Herrmann Peter Neufeld, Prediger .
22. Jakob Abram Bergmann (03.11.1852 - 01.08.1927) (#1157804), Prediger.
23. Peter Abram Bergmann (21.01.1850 - 1934) ( #1254616).
24. Peter Peter Wiens (16.02.1853 W. Preußen - 31.03.1931 Lysandarhöh) (#1253826).
25. Franz Bartsch, Autor der Broschure "Unser Auszug nach Mittelasien".
26. Johann Abram Bergmann (30.07.1844 - 01.04.1836 Lysanderhöh, Am Trakt) (#991212), Oberschultze der Ansiedlung von 1884 bis 1896.
27. Kornelius David Fröse (13.05.1868 - 01.04.1929) (#454720).
28. Jakob David Fröse (14.05.1870 - 24.08.1931) (#464093). Vorsitzer des Landwirtschaflichen Vereins von ungefähr 1912 bis zur Revolution 1918 als der Verein liquidiert wurde.
29. Aron Dietrich Töws (21.01.1863 - ?) (#1253828). [36]

   
P67036. Орлов (Орлово) Аулие-Атинский уезд. [109]
   
P67035. В меннонитском селении. Аулие-Атинский уезд. [109]
   
P67034. Молотьба (используется молотильный каток). Аулие-Атинский уезд. [109]
   
P67033. В меннонитском селении. Аулие-Атинский уезд. [109]
   
P67032. Аулие-Атинский уезд. [109]
   
P67031. Меннонитское хозяйство. Аулие-Атинский уезд. [109]
   
P67030. Меннонитская ферма. Аулие-Атинский уезд. [109]
   
P67029. В меннонитском селении Аулие-Атинского уезда. [109]
   
P67028. Мельница в меннонитском селении. Аулие-Атинский уезд. [109]
   
P67027. Меннонитская церковь. Кеппенталь, Аулие-Атинский уезд. [109]
   
P67026. Меннонитская церковь. Кеппенталь, Аулие-Атинский уезд. [109]
   
P67025. Меннонитский миссионер. Аулие-Атинский уезд. [109]
   
Foto 166. Franz Franz Pauls (28.12.1897 - 24.05.1968), geb. in Wolynskaja Gubernja, Pubenski Ujesd, beerdigt in Jugovka, Neu-Samara. Frau Helene Jakob Gerzen (14.03.1899 - 28.09.1970), geb. in der Ukraine, beerdigt in Jugovka, Neu-Samara. Familie Pauls ist von Talas-Tal, Turkestan nach Jugofka umgesiedelt. Kinder (nicht auf
dem Foto): 1. Katharina (1922 -1 980) geb. in Jugovka, beerdigt in Kuterlja, Neu-Samara, Ehemann: Heinrich Nachtigal (28.05.1911 - 3.05.1979), beerdigt in Kuterlja. 2. Jakob (1920 - 1942) verstorben in der Trudarmee mit 22 Jahren. 3. Johann: (1925 - 1927) verstorben, wurde 2 Jahre alt. 4. Franz (27.01.1927 - 194?) verstorben in der Trudarmee. 5. Peter (27.01.1927 - 4.01.1993) geb. und gest. in Jugovka. Ehefrau: Maria Zert, geb. am 5.04.1932. in Jugovka. 6. Agnes (1932 - 1941). 7. Johann (27.12.1934 - 25.09.1974) geb. in Jugovka, beerdigt in Klinok. Ehefrau: Margarita Becker, geb. am 2.01.1937 in Klinok. 8. Abram (11.05.1936 - 08.08.2012), geb. in Jugovka, beerdigt in Belogorsk, Friedhof Wasilewskij, neben seiner Frau Valentina Lobanowa (8.04.1940 - 22.11.2007), beerdigt in Belogorsk. 9. Heinrich geb. am 14.02.1938  in Jugovka. Ehefrau: Ella Kinas geb. am 26.09.1937 in Klinok. Franz Pauls (1897-1968) hatte eine Schwester in Jugovka, Neu-Samara Anna Franz Heinrichs (geb. Pauls) (3.10.1894-12.09.1962) verheiratet am 15.10.1914 mit Franz Jakob Heinrichs (18.01.1894 - 28.10.1943) geb. in Schardau, gest. im Arbeitslager  Republik Komi. In der Ehe 6 Kinder: 1. Franz, 2. Justina, 3. Elisabeth,  4. Jakob, 5. Gerhard,  6. Wladimir. [84]; [41]
   

 

 

Bilder und Fotos in einzelnen Orten Aulie-Ata Kolonie (ab 1931 Leninpol) und Umgebung (323/39)

 

Bilder und Fotos Turkestan, Mittelasien und Kirgisstan. (0/19)

Bilder und Fotos Gnadental (Andrejewka), Aulie-Ata Kolonie. (0/2)

Bilder und Fotos Gnadenfeld (Wladimirowka), Aulie-Ata Kolonie. (0/1)

Bilder und Fotos Hohendorf, Aulie-Ata Kolonie. (0/0)

Bilder und Fotos Köppental (Romanowka), Aulie-Ata Kolonie. (0/4)

Bilder und Fotos Nikolaipol, Aulie-Ata Kolonie. (0/6)

Bilder und Fotos Orloff (Orlow), Aulie-Ata Kolonie. (0/3)

Bilder und Fotos Aulie-Ata Stadt, bei Aulie-Ata Kolonie. (0/0)

Bilder und Fotos Johannesdorf, bei Aulie-Ata Kolonie. (0/1)

Bilder und Fotos Grünfeld, bei Aulie-Ata Kolonie. (0/1)

Bilder und Fotos Bergtal (Rot-Front), bei Aulie Ata Kolonie. (0/2)

Grabsteine auf dem Friedhof Lenipol, Kirgisien (früher Aulie-Ata Kolonie). Von Elena Klassen. (323/0)

 

 

   
Quellen:
1. Fotos von Anatolij Prosorow-Reger mit Informationen von Adina Reger Weissenthurm, Deutschland.
 

2. Email vom 12.07.2013 von A.P. an Elena Klassen.

14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2016. Beschreibung.

15. Suckau, Werner. Unsere Heimat war "Bergtal" im Tschu-Tal. Geschichte unserer Vorfahren. Entstehung und Leben des Dorfes. Das Gemeindeleben (Grünfeld, Jurjewka und Bergtal). Zeugnisse der Bergtaler. Waldbröl. 2009. S. 159.

29. Fotos und Informationen von Tamara Born, alle ihre Fotos.

36. Fotos und Informationen von Alexander Wiens (Email) aus Minden, alle seine Fotos.

42. Fotos und Informationen von Johann Thiessen aus Hürtgenwald, alle seine Berichte.

45. Berichte, Fotos und Informationen von Elena Klassen (Email), alle ihre Berichte.

84. Berichte, Fotos und Informationen von Waldemar und Irina Penner aus Kalletal (Email), alle ihre Berichte.

96. Friesen, Robert: Auf den Spuren der Ahnen (1882-1992), Die Vorgeschichte und 110 Jahre der Deutschen im Talas-Tal in Mittelasien. Minden, 2000.

109. В колониях меннонитов: Ам-Тракт и Аулие-Ата. (russisch)

   
Zuletzt geändert am 4 Oktober, 2017