Willi Vogt. Mennonitische Ahnenforschung



Schulwesen in Chortitza Kolonie im Jahre 1835 und 1836

 

Diese Informationen wurden aus den neu erschienen "Odessa Archiv, Fund 6, Inventories 1" Akten 4134 - 5284 auf 4 DVDs. Odessa.. 2006" Akte 4415 fuer das Jahr 1835 und Akte 4450 fuer das Jahr 1836 entnommen. In der Akte 4916 sollte diese Information fuer das Jahr 1838 sein, aber die Originaldokumente sind so sehr beschaedigt, dass sie nicht lesbar sind.
Dieses Dokument zeigt dass die "Schule X", die Johann Cornies 1846 beschrieb, um seine Reformen zu rechtfertiegen, ueberhaupt nicht stimmt. In der dargestellten "Schule X sitzt der Schulmeister in der naemlichen Stube seines elenden Hauses ... An den Waenden des engen duesteren Zimmers haengen Saegen, Hobel, Spannriemen und alle moeglichen Hausgeraete... eine Hehne mit ihren Jungen ... spazierte zwischen den Fuessen der Schulkinder ..." und so weiter. Jedes, auch das kleinste Dorf, hatte eine Schule und der "Schulmeister" brauchte garnicht "in der Stube seines elenden Hauses" zu unterrichten.
Die Schulgebaeude in diesem Bericht sind aus Holz, Lehm und "Pletnewaja" gebaut. Ich wusste dass "pletnewaja" von "pletenj" kommt, es war ein Zaun der aus Aesten geflochten wurde. Aber was hat ein Zaun mit einer Wand gemeinsam. Die Antwort war im "Tolkowyj slowarj …". von W. Dall. 1 Ausgabe 1868, letzte Augabe 1998. Da steht fuer "pletnewaja" folgendes: im Sueden Russlands baute man Haeuser aus so einem doppelten Zaun - "pletenj", der dann mit Lehm gefuehlt und verputzt wurde.
Sashenj ist ein altes russisches Laengenmass und ist 2,133 Meter oder 7 Fuß gross. 1 Pud sind 16 kg.
Privatschulen sind hier nicht erwaehnt. Aber in der Inspektion der Schulen von A. Fadejew Anfang der dreißiger Jahre erwaehnt er an erster stelle David Hausknechts #531419 Schule in Einlage, dann Heinrich Heeses Schule in Ohrloff und dann Jakob Braeuls Schule in Rudnerweide. David Hausknecht sein Sohn Kaspar Adrian Hausknecht #223615 scheint (wenn mann nach Lohn beurteilt) in dieser Liste der erfolgreichste Lehrer zu sein. Ergard Ens und Peter Epp in Schoenwiese kann mann nicht vergleichen, da bei den Brot, Butter und Kerzen im Lohn erhalten sind. Auch Tobias Voth hatte einige Jahre, nachdem er von Johann Cornies aus der Vereinsschule in Orloff entlassen wurde, eine Privatschule in Schoenwiese.
 
Schulwesen in Chortitza Kolonie im Jahre 1835

 

 
Dorf
Nr.
Beschreibung
Chortitza
Rosental
Rosegart
Burwalde
Blumengart
zusammen
Nieder-chortitza
Einlage
Neuenburg
Neuendorf
Neuhorst
Schoen-horst
zusammen
Neu-Osterwick
Schoene-berg
zusammen
Krons-weide
Insel Chortitza
zusammen
Kronstal
zusammen
Schoen-wiese
Krons-garten
1 Zahl der Hoefe
61
53
37
48
27
226
56
71
26
84
19
58
540
50
30
80
45
23
68
27
95
37
18
2 Zahl der Wirte
39
35
22
27
14
137
29
36
18
45
13
35
213
30
18
48
34
18
52
18
70
14
15
3 Zahl der Familien
37
15
 
21
 
74
24
30
8
29
 
23
188
24
14
38
19
10
29
6
35
11
8
4 Personen Liste 1835 maennlich
309
170
61
170
52
762
201
237
91
304
54
221
1870
202
82
284
170
90
260
114
374
134
82
5 Personen Liste 1835 weiblich
309
187
79
175
47
797
201
210
75
317
52
224
1843
186
74
260
188
105
293
108
401
126
86
6 Personen 1836 maennlich
315
172
63
171
53
774
205
240
88
310
53
224
1894
208
83
291
173
91
264
117
381
132
81
7 Personen 1836 weiblich
314
196
81
176
49
816
206
216
77
323
51
227
1816
193
82
275
190
106
296
112
408
128
88
8 Arbeiter von 16 bis 60 Jahre alt
2??
?
94
?
?
74?
19?
21?
2??
?
7?
?
?
?
88
274
16?
6?
22?
8?
306
100
85
9 alle Kinder 7-15 Jahre, Junge
51
42
35
40
34
202
53
63
20
72
24
38
475
55
32
87
36
20
56
24
80
43
21
10 alle Kinder 7-15 Jahre, Maedchen
64
49
43
49
21
249
55
58
20
86
27
57
532
50
23
73
48
23
71
23
94
30
19
11 davon im Schulbesuch, Junge
42
35
31
34
30
172
42
54
18
54
21
33
394
48
27
75
31
18
49
19
68
39
14
12 davon im Schulbesuch, Maedchen
55
40
35
39
19
188
51
48
19
61
23
49
439
42
22
64
43
19
62
18
80
23
12
13 Schule, aus welchem Material erbaut, Groesse in Sashjenj, wan erbaut und Zustand.
Pletnewaja, 6x4, 1810, gut.
Holz, 6x4, 1832, gut
Lehm, 6x2,5, 1827, gut
Holz, 6x4, 1832, gut
Holz, 5x4, 1832, gut
 
Lehm, 5x4, 1810, gut
Pletnewaja, 6x4, 1823, gut.
Holz, 5x4, 1834, gut
Pletnewaja, 6x4, 1793, gut.
Pletnewaja, 6x4, 1829, gut.
Holz, 8x4, 1822, gut
 
Pletnewaja, 6x4, 1831, gut.
Pletnewaja, 5,5x3,5, 1824, gut.
 
Pletnewaja, 6x4, 1810, gut.
Holz, 6x4, 1832, gut.
 
Pletnewaja, 6x3, 1815, gut.
 
Holz, 5x3, 1808, gut.
Zigel, 23x11 Arschin, 1804, gut
14 Faecher und Zeit wann die Schule besucht wird
Religion, Lesen, Schreiben und Arithmetik, vom 1 September bis zum 31 Mai.
15 Lehrer Namen, Ort, Alter und Familienstand
Peter Sawatzky (Mol), 37 Jahre, verheiratet
Johann Wieller (Ch), 25, verheiratet
Peter Friesen (Ch), 35, verheiratet
Peter Epp (Bw), 59, verh.
Peter Dyck (Bg), 56, verh.
 
Ergard Dyck (NC), 31, verh.
Andrean Hausknecht (Eg), 43, verh.
Abram Klassen (Nb), 25, verh.
Johann Peters (Nd), 30, verh.
Dirk Gerbrandt (Nh), 46, verh.
Johann Nickel (Sh), 42, verh.
 
Johann Wiebe (Ch), 27, verh.
Peter Epp (Sb), 58, verh.
 
Peter Stein (Mariupol), 61.
Peter Enz (Ausland), 31, verh.
 
Abram Klassen (Ch), 30, verh.
 
Ergard Ens (Mol), 29, verh.
Jakob Janzen (Mennonit), 47, verh.
16 Lohn (Rubel)
82
73
42
72
48
317
69
141
42
120
48
129
866
80
55
135
69
62
131
43
174
220
100
17 Wohnung
In der Schule
18 Heizmaterial
so viel wie noetig
19 Heu, Zahl der Fuhren
7
6
5
6
5
29
7
8
6
8
5
7
70
7
5
12
7
7
14
6
20
8
bekommt nicht
20 Lebenmittel
16 Tschetwertj Brot, 3 Pud Butter und 1,5 Pud Kerzen
15 Tschetwertj Brot, 2 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
12 Tschetwertj Brot, 1,5 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
12 Tschetwertj Brot, 2 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
11 Tschetwertj Brot, 2 Pud Butter und 1,5 Pud Kerzen
65 Tschetwertj Brot, 10 Pud Butter und 6 Pud Kerzen
12 Tschetwertj Brot, 3 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
11 Tschetwertj Brot, 2 Pud Butter und 1,5 Pud Kerzen
12 Tschetwertj Brot, 3 Pud Butter und 1,5 Pud Kerzen
17 Tschetwertj Brot, 3 Pud Butter und 2 Pud Kerzen
11 Tschetwertj Brot, 2 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
17 Tschetwertj Brot, 2 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
145 Tschetwertj Brot, 25 Pud Butter und ? Pud Kerzen
16 Tschetwertj Brot, 2 Pud Butter und 0,5 Pud Kerzen
11 Tschetwertj Brot, 2 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
22 Tschetwertj Brot, 4 Pud Butter und 2,5 Pud Kerzen
12 Tschetwertj Brot, 2 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
11 Tschetwertj Brot, 2 Pud Butter und 1,5 Pud Kerzen
23 Tschetwertj Brot, 4 Pud Butter und 2,5 Pud Kerzen
12 Tschetwertj Brot, 1,5 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
35 Tschetwertj Brot, 5,5 Pud Butter und 3,5 Pud Kerzen
bekommt nicht
6 Tschetwertj Brot, 5 Tschetwertj Kartofel, 4 Pud Butter.

 

 
Schulwesen in Chortitza Kolonie im Jahre 1836

 

 
Dorf
Nr.
Beschreibung
Chortitza
Rosental
Rosegart
Burwalde
Blumengart
Nieder-chortitza
Einlage
Neuenburg
Neuendorf
Neuhorst
Schoen-horst
zusammen
Neu-Osterwick
Schoene-berg
zusammen
Krons-weide
Insel Chortitza
Kronstal
zusammen
Schoen-wiese
Krons-garten
1 Zahl der Hoefe
61
53
37
48
27
56
71
26
84
19
58
540
50
30
80
45
23
27
95
37
18
2 Zahl der Wirte
39
35
22
27
14
29
36
18
45
13
35
213
30
18
48
34
18
18
70
14
15
3 Zahl der Familien
38
15
 
24
 
25
29
9
36
 
25
201
25
14
39
18
12
9
39
12
8
4 Personen Liste 1835 maennlich
309
170
61
170
52
201
237
91
304
54
221
1870
202
82
284
170
90
114
374
134
88
5 Personen Liste 1835 weiblich
309
187
79
175
47
201
210
75
317
55
221
1876
186
74
260
188
105
108
401
126
89
6 Personen 1836 maennlich
333
184
69
176
54
213
243
96
321
57
231
1977
216
87
303
180
96
121
397
135
81
7 Personen 1836 weiblich
323
201
83
181
55
212
225
78
339
54
233
1984
203
85
288
201
109
116
426
134
91
8 Arbeiter von 16 bis 60 Jahre alt
179
189
113
122
70
206
224
76
270
86
190
1725
195
86
281
176
75
94
345
100
87
9 alle Kinder 7-15 Jahre, Junge
39
38
33
33
17
59
56
24
59
16
43
417
52
22
74
41
18
20
79
19
19
10 alle Kinder 7-15 Jahre, Maedchen
46
38
44
34
17
37
43
21
58
16
43
397
46
22
68
54
17
20
91
20
16
11 davon im Schulbesuch, Junge
39
38
33
33
17
59
56
24
59
16
43
417
52
22
74
41
18
20
79
19
19
12 davon im Schulbesuch, Maedchen
46
38
44
34
17
37
43
21
58
16
43
397
46
22
68
54
17
20
91
20
16
13 Schule, aus welchem Material erbaut, Groesse in Sashjenj, wan erbaut und Zustand.
Pletnewaja, 6x4, 1810, gut.
Holz, 6x4, 1832, gut
Lehm, 6x2,5, 1827, gut
Holz, 6x4, 1832, gut
Holz, 5x4, 1832, gut
Lehm, 5x4, 1810, gut
Pletnewaja, 6x4, 1828, gut.
Holz, 5x4, 1834, gut
Pletnewaja, 6x4, 1793, gut.
Pletnewaja, 6x4, 1829, gut.
Holz, 6x4, 1822, gut
11 Schulen
Pletnewaja, 6x4, 1831, gut.
Pletnewaja, 5,5x3,5, 1824, gut.
2 Schulen
Pletnewaja, 6x4, 1810, gut.
Holz, 6x4, 1832, gut.
Pletnewaja, 6x3, 1815, gut.
3 Schulen
Holz, 5x3, 1808, gut.
Zigel, 23x11 Arschin, 1836, gut
14 Faecher und Zeit wann die Schule besucht wird.
Religion, Lesen, Schreiben und Arithmetik, vom 1 September bis zum 31 Mai.
15 Lehrer Namen, Ort, Alter und Familienstand
Jacob Dyck (Mol), 26 Jahre, verheiratet
Johann Wieller (Ch), 26, verheiratet
Peter Sawatzky (Mol), 48, verheiratet
Peter Epp (Ch), 60, verh.
Peter Dyck (Bg), 57, verh.
Jacob Krahn (NC), 48, verh.
Andrean Hausknecht (Eg), 43, verh.
Abram Klassen (Ch), 26, verh.
Johann Peters (Nd), 31, verh.
Dirk Gerbrandt (Nh), 47, verh.
Johann Nickel (Sh), 43, verh.
11 Lehrer
Johann Wiebe (Ch), 28, verh.
Peter Epp (Sb), 59, verh.
2 Lehrer
Peter Stein (Mariupol), 62.
Peter Enz (Preussen), 31, verh.
Abram Klassen (Ch), 31, verh.
3 Lehrer
Peter Epp (Ch), 50, verh.
Johann Banels? (kein Mennonit), 23, ledig.
16 Lohn (Rubel)
95
80
40
70
40
70
140
40
120
40
120
845
80
50
130
70
50
40
160
200
100
17 Lehrerwohnung
In der Schule
18 Heizmaterial
so viel wie noetig
19 Heu, Zahl der Fuhren
10
8
5
5
5
7
8
6
8
5
8
75
8
5
13
8
5
5
18
10
bekommt nicht
20 Lebenmittel
16 Tschetwertj Brot, 3 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
14 Tschetwertj Brot, 2 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
10 Tschetwertj Brot, 1 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
12 Tschetwertj Brot, 2 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
10 Tschetwertj Brot, 1 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
12 Tschetwertj Brot, 2 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
10 Tschetwertj Brot, 3 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
10 Tschetwertj Brot, 2 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
18 Tschetwertj Brot, 3 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
10 Tschetwertj Brot, 2 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
18 Tschetwertj Brot, 3 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
140 Tschetwertj Brot, 25 Pud Butter und 11 Pud Kerzen
12 Tschetwertj Brot, 2 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
10 Tschetwertj Brot, 2 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
22 Tschetwertj Brot, 4 Pud Butter und 2 Pud Kerzen
14 Tschetwertj Brot, 2 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
10 Tschetwertj Brot, 2 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
10 Tschetwertj Brot, 2 Pud Butter und 1 Pud Kerzen
34 Tschetwertj Brot, 6 Pud Butter und 3 Pud Kerzen
bekommt nicht
6 Tschetwertj Brot, 5 Tschetwertj Kartofel, 1,5 Pud Butter.

 

Quellen:
1. DVDs "Odessa Archiv, Fund 6, Inventories 1" Akte 4415 - Ueber Prediger und Schulen 1835, Seiten 55-60. Odessa. 2006
  2. DVDs "Odessa Archiv, Fund 6, Inventories 1" Akte 4450 - Ueber Prediger und Schulen 1836, Seiten 110-114. Odessa. 2006
  3. Fuersorgekomitee fuer auslaendische Ansiedler in Suedrussland 1799-1876. Annotiertes Findbuch, Band 5. 1836-39. O. Konovalova. 2002. Odessa
  4. Tolkowyj slowarj …. W. Dall. 1 Ausgabe 1868. Letzte Augabe Moskau, 1998
   

HOME | CHORTIZA | KOLONIE | NAMEN |

Zuletzt geaendert am 30 August 2006