Willi Vogt. Mennonitische Ahnenforschung

 

Buch: Mennonitisches Jahrbuch 1906. H. Dirks. 1907. Halbstadt
Artikel: Aus den Aufzeichnungen eines Alten. (von Aeltesten H. Dirks )
 
 
Inhaltsverzeichnis
Buecherregal
Bemerkungen
 
 
Seite 86
>>>
 
         
 

86

Aus den Aufzeichnungen eines Alten.

von Aeltesten H. Dirks

Der Alten, die von der Zeit der Einwanderung unseres Mennonitenvolkes in Russland und seiner Ansiedlung auf den von der Krone ihm angewiesenen Laendereien und von den Erfahrungen und Erlebnissen bei der Ansiedlung und dem Leben in den ersten Jahren noch etwas wissen auf Grund dessen, dass sie selbst, wenn zum Teil auch noch jung an Jahren, mit dabei waren, oder es ihnen von ihren Eltern ueberliefert worden ist, -werden immer weniger. Die lieben Alten sterben aus, und da ist es hoechste Zeit, dass ihre Mitteilungen aus der Vergangenheit schriftlich festgelegt werden fuer den Nachwuchs unseres Volkes, und dafuer moechte gerade in diesem Jahrbuche der geeignetste Platz sein. Ich greife daher aus den Aufzeichnungen eines Alten, dessen Person- und Familiennamen mit D.W. beginnt, das Wichtigste heraus und ruecke es ins Jahrbuch ein, in der Hoffnung, dass es auch von der juengeren Generation mit Interesse wird gelesen werden. Im folgenden Jahrbuch werden weitere Mitteilungen von Alten folgen.
Der betreffende Alte schreibt, dass seine Grosseltern dem Aufruf der verewigten Kaiserin Katharina gefolgt waeren und in Gemeinschaft mit andern Familien per Achse bzw. per Pferde und Wagen aus Preussen, wo sie bei Elbing herum wohnhaft waren, nach Russland ausgewandert waeren, aber nicht mehr zu Lebzeiten der Kaiserin Katharina, sondern 1803 unter der Regierung des Kaisers Paul. 1) Sie waren vier Wochen auf der Reise. Beim Reisen mussten sie sich an der von der Regierung vorgeschriebenen Marschroute halten und wurden von der Regierung geschuetzt. Bei den schon frueher angesiedelten Chortitzern haetten sie im Winterquartier gelegen. Sie wurden von denselben mit Freuden aufgenommen in ihren armseligen Wohnungen (Semljanken), denn es war ihnen sehr lieb, dass mehr mennonitische

1) Bekanntlich starb Kaiser Paul 1801, der Satz enthaelt also einen Fehler, entweder in der Angabe des Regenten oder in der Jahrzahl


         
 
Seite 86
>>>
 

 

 

HOME | CHORTIZA | KOLONIE | NAMEN |

Zuletzt geaendert am 27 Mai 2008.