Home

Kolonie

Chortitza

Rosental

Eheregister

Bilder

Name

 

Bilder Gruppen in Chortitza und Rosental (1)

 
Kraenzchen: Von l. n. r. 1. Leiterin Suse Pauls (R013), 2. Agatha Kroeger (R030), 3. Anganetha Loewen (R029), 4 und 5 wahrscheinlich Schwestern Dyck, Toechter des Aeltesten Isaak Dyck, 6. Helena Pauls (RDS2).
       
 
Lepps Neujahrsgaeste: 1. Lehrer Dietrich H. Epp; 2. L&W Meister ?; 3. L&W Meister ? Rohra; 4. L&W Meister ?; 5. L&W Besitzer ? Lepp (wahrscheinlich Gerhard); 6. L&W Buero ? Klein; 7. Lehrer Heinrich Dyck; 8. L&W Buero ? Winter; 9. Lehrer Heinrich H. Epp; 10. L&W ?; 11. Lehrer G. Peters; 12. Lehrer J. Froese; 13. Lehrer J. Rempel.
       
   

Die Lehrer und Schueler der Rosenthaler Dorfschule ca 1907-1908.
Lehrer v.l.n.r.: Abram Jacob Wiebe, Martin Neuteld, Kornelius Braun. In der zweiten von hinten ganz rechts steht Peter P. Rempel, aeltester Sohn des Photographen Peter Rempel.

       
   

Schuelergruppe mit den Lehrern der Schoenwieser Schule. 1908-1909.
In der Mitte von links: die Lehrer, l. Vogt, wahrschenlich Abram; 2. Lehrer Peter Neufeld, neben ihm seine Tochter Lena, spaeter glaube ich eine Frau Dyck; 3. Kornelius Epp. Hinter im steht Eugenie Hoffmann. Spaeter war sie Sonntagsschullehrerin.

       
   
Chortitzer Kindergarten, 1906. Lehrerin Elena Bajar. Schueler von links nach rechts: 1. ?, 2. Jasch Peters (Gerh.), 3. Franz Dyck (Heinr), 4. ?, 5. Liese Epp, 6. ?, 7. Lena Winter, 8. Lena Epp, 9. Lena Thiessen, 10. Paul Wallmann, 11. Abram Pries. Lehrerin: E. Bajar, 13. Lena Enns, 14. ? Heese, 15. Katja Klassen, 16. Heinrich Klassen, 17. Tina Winter, 18. Jasch Winter, 19. ?.
       
   
Die Allianzgemeinde in Chortitza. Sitzend v. l.n r: ?; Anna Thiessen (Guenter) (R93); Helena Klassen (Epp) ihr Mann Abram Klassen (R012), Aeltester; Susanna Braun (Loewen) (C130); Maria Wiebe. Stehend: Anna Janke (Hildebrandt) (R029); Peter Wiebe (C84) und seine Frau Elisabeth (Loewen); ?; Sara Peters (Guenter) (R208).
       
   
Zarskaja Pristanj bei Rosental war ein beliebter Ausflugsort am Dnjepr.
   
 
   
Kurse fuer Schneiderinnen bei Helene Thiessen in Chortitza 1930. Sitzend v. l.n r: Anna Funk (C30), Anna Wilms (C231), Elisabeth Harder (C70), Tina Braun (C217), Helene Thiessen (C40) Leiterin, Helena Regier (C03), Tina Pauls (C97). Stehend: Katharina Regier (C019), Anna Regier, Elisabeth Pauls (C211), Maria Pauls (C54), Tina Kampen (C32), Olga Toews (C235a), Liese Regier (C025a) , Anna Regier, Agatha Krahn wurde von Hildebrandts (C43) adoptiert und Tina Woelk (C35).
   
 
   
Orchester der siebenstufigen Arbeitsschule 1927.
   
 
   
Charlotte Wasmus (von Grabe) (R011) mit ihrem Kindergarten in Chortitza.
       
   
Ausflug einer Gruppe Chortitzaer in das "Scheunental" am Dnjepr.
   
 
   
Der "Affenkopf", ein beliebter Ausflugsort am Dnjepr, war jedem Chortitzaer vertraut.
       
   
Wochenende in Chortitza
       
   
Der Chortitzer Gemeindechor, ca. 1910.
       
   
Eine Gruppe Chortitzer Mädchen.
       
   
Im Dienste der Regierung In Dniepropetrovsk, 1921-1922. Stehend: Heinrich Jan-zen, Jakob Kampen, Christian Braun (C102) und Peter Wlebe. Sitzend: Dietrich Regier (C58), Jakob Epp, Jakob Wlllms, David Rempel (Osterwick), Peter Krahn, und Jakob Peters.
       
   
Bauern: Grossvater Walde (Mitte) Rosental.
       
   
Haus der Witwe Maria Friesen in Rosental. Ostern 1943. In der zweiten Reihe die dritte von links Justina Friesen. (R140)
       
   
Jakob A. Koop Fabrikbesitzer, Missionar J. Thiessen und Aeltester Isaak Dyck. (R120)
       
   
Dienstbrueder, des Jahrgangs 1909, bei einem Zusammentreffen nach ihrer Rueckkehr aus dem Fernen Osten. Sitzend von l. n. r. Bernhard Harder, Martin Ens beide Neuendorf, David Janzen Schoenhorst, Johann Thiessen Kronstal, Dietrich Hildebrandt Rosengart , Hans Pauls Chortitza (C44), Gerhard Braun Chortitza C240). Stehend von 1. n. r.: Johann Hildebrandt Rosengart, Abram Neufeld Schoenhorst, Krahn Rosental, Jakob Klassen Osterwick, Aron Olfert Schoenhorst, Peter Janzen Schoeneberg, Heinrich Epp Neuendorf, Johann Regehr Chortitza (C42).
       
   
Mennonitische Sanitaeter im russisch-japanischen Kriege 1904-1905.
1 Reihe von links: Johann Federau, Abram Duerksen, Jakob Thiessen, Franz Ens, Johann Tjart, Heinrich Wiebe, Johann Wiebe, Gerhard Klassen.
2 Reihe von links: Heinrich Wiebe, Peter Rempel, David Penner, Kassierer des Chortitzaer Gebietsamtes; Jakob J. Klassen, Sekretaer des Gebietsamtes; Isaak Dyck, Aeltester der Chortitzaer Gemeinde; Jakob Wiebe, Oberschulze der Chortitzaer Wolost; Heinrich Heese, Sekretaer des Gebietsamts-Gerichts.
3 Reihe von links: Heinrich Wiebe, Jakob Falk, Anton Sawatzky Neueendorf, Johann Funk. Jakob Derksen, Jakob Janzen, Heinrich Vogt, David Letkemann, Johann Penner.
       
   
Susanna Enns (NiederChortitza) und Kataharina Martens (Einlage) auf den Felsen am rechten Dneprufer gegenueber der Insel Chortitza. Sie waren Dienstmaedchen bei Ingenieur Winter am Dneprostroj. 1931.
       
   
V. l. n. r. Elisabeth Pauls (C211), Anna Pauls (C205), Katharina Wiebe (R018), Maria Martens (R48), Tina Woelk (C205; Ef35).
       
   
V. l. n. r. Jakob Harder (C211), Martin Woelk (C205; Ef35), Hans Pauls (C44), Johann Neufeld (C91), Peter Pauls (C205).
       
   
Schwestern Susanna (R013) und Helena Pauls (RDS2). Ca. 1905.
       
   
Apfelernte in Chortitza 1914.
       
   
Vorne rechts Jakob Johann Hildebrandt geb. am 26.03.1914 in Rosenthal, Chortitza Kolonie (#neu). Er heiratete 1936 eine Ukrainerin Alexandra Konstantinowna Guk (1917-), Kinder dieser Ehe Wladimir (1938-), Nikolaj (1940-) und Jakob (1942-). Vor dem Krieg Vorsteher (председатель) in der Kolchose Dolinsk (Kronstal), 1941-42 von der Deutschen Wermacht erschossen. Seine Eltern waren Johann Isaak
    Hildebrandt und Katharina (geb. Friesen). Jakob hatte 3 Schwestern: 1. Katharina (28.01.1912-) (#neu) Frau von Wilhelm Dyck (1914-1990) (#498541) und Witwe von Gerhard Enns, 2. Maria veheiratete Koop, lebte in Canada. 3. Margareta, soll 2006 in Nord-Amerika gestorben sein. Wer hat mehr Informationen zu diesem Foto? [7]
       
   
 
    * - in Klammern Nr. und Position des Hoffes auf den Karten. C - Chortitza; R - Rosental; S - Schoenwiese; Ef - Eichenfeld.
       
   
Quellen:
1. Als ihre Zeit erfuellt war. Walter Quiring, Helen Bartel, 1963. Canada
      2. Damit es nicht vergessen werde. G. Lorenz, 1974. Winnipeg
      3. Ersten Mennoniten Doerfer Russlands 1789-1943. N. .J. Kroeker, 1981. Vancouver
      4. Peter Gerhard Rempels Photographs. John D. Rempel und Paul Thiessen.
      5. Diese Steine A. Reger und D. Plett 2001. Manitoba
      6. Neuendorf in Bild und Wort. Franz Thiessen. 1984. Espelkamp
      7. Fotos un Informationen von Kateryna Gildibrandt (Saporoshje)
       
   
Zuletzt geändert
     
am 18 März, 2015