Home

Chortitza Kolonie

Molotschna Kolonie

Dörfer in Russland

Bücherregal

Karten

Bilder und Fotos

Namen und Listen

Sitemap

 

Diagramme, Organigramme und Grafiken

 

 

Mennonitische Bevölkerung in Russland. Statistische Daten.

Statistische Daten in Mennonitische Umsiedlerbetreuung (MUB). Auswanderung von Russlandmennoniten in den Jahren 1964-2008 nach Deutschland.

Abbildungen, mennonitische Migration weltweit aus "Mennonite Migration Charts" in Mennonite Life, 1949.

 

 

Manchmal ist es anschaulicher, wenn statistische Daten und Zahlen oder Verbindungen als Diagramme, Organigramme oder Grafiken darstellt werden. Hier einige davon, die in verschiedenen Artikeln auf dieser Seite vorhanden sind. (19)

   
   
Geplanter Aufbau von Karten und Ortsseiten auf dieser Webseite.
   
Geborene in der "Grandma 5" nach Jahren und Länder verteilt. [14]
   
Mennonitische Bevölkerung in Russland für die Jahre 1889-1932.
   
MUB. Auswanderung von Russlandmennoniten in den Jahren 1964-2008 nach Deutschland.
   

MUB. Mennonitischen Ehen und Mischehen. Mennonitisch - mennonitische Ehe 42,95 %; Mennonitisch - deutsche Ehe 21,51 %; Mennonitisch - russische Ehe 10,70 %; Mennoniten - unbekannt 17,39 %; Mennonitisch - asiatische Ehe 0,43 %; ...

   

MUB. Die 20 verbreiteste Nachnamen von Russlandmennoniten die nach Deutschland ausgewandert sind. Platz 1 Dyck (5.043); Platz 2 Friesen (3.464); Platz 3 Klassen (3.170); Platz 4 Penner (3.135); Platz 5 Janzen (2.953); Platz 6 Neufeld (2.723); Platz 7 Thiessen (2.222); Platz 8 Wiebe (2.221); ...

   

MUB. Die 20 verbreitesten weiblichen Vornamen von Russlandmennoniten die nach Deutschland ausgewandert sind. Platz 1 Anna (4.645); Platz 2 Maria (4.239); Platz 3 Katharina (3.542); Platz 4 Helene (3.177); Platz 5 Olga (2.942); Platz 6 Elisabeth (2.009); Platz 7 Irina (1.566); Platz 8 Lydia (1.487); ...

   

MUB. Die 20 verbreitesten männlichen Vornamen von Russlandmennoniten die nach Deutschland ausgewandert sind. Platz 1 Peter (4.577); Platz 2 Jakob (3.926); Platz 3 Johann (3.677); Platz 4 Viktor (3.471); Platz 5 Alexander (3.409); Platz 6 Heinrich (2.774); Platz 7 Andreas (2.646); Platz 8 Waldemar (1.804); ...

   
Mennoniten in Russland: 71,2% Bauern, 1.9% Gitbesitzer, 20% Proletarier, 2.9% Gewerbetreibende, 1% Haendler und 2,5% verschiedene. Quelle: Das Mennonitentum in Russland. Adolf Ehrt. Berlin. 1932. 2. Ausgabe 2003. Steinbach. S. 94
Berufe studierenden Mennoniten in Russland im Jahre 1917. Nach Daten aus N. J. Klassen (P. Klassen und H. Goerz), "Mennonite Intelligentsia in Russia", in "Mennonite Life". April 1969 S. 51-60.
   
Mennonitische Studenten im Jahre 1917 kommen aus folgenden Kolonien. Nach Daten aus N. J. Klassen (P. Klassen und H. Goerz), "Mennonite Intelligentsia in Russia", in "Mennonite Life". April 1969 S. 51-60.
   
Mennonitische Studenten im Jahre 1917 stammen aus folgenden Familien. Nach Daten aus N. J. Klassen (P. Klassen und H. Goerz), "Mennonite Intelligentsia in Russia", in "Mennonite Life". April 1969 S. 51-60.
   
Mennonitischen Studenten aus Russland an Hochschulen und Universtaeten pro 1.000 Einwohner im Jahre 1917. Nach Daten aus N. J. Klassen (P. Klassen und H. Goerz), "Mennonite Intelligentsia in Russia", in "Mennonite Life". April 1969 S. 51-60.
   

Zahl der Personen, Familien, Quellen und Orten in den Grandma-CDs. 941.465 Personen, 292.406 Familien, 21.058 Orte, 4.641 Quellen ... [14]

   
Beispielstammbaum, den, meiner Meinung nach, die meisten von uns ohne grossen Aufwand herausfinden können. [14]
   

Die 20 verbreitesten Vornamen in der "Grandma 5" CD. Platz 1 Johann (41.084); Platz 2 Maria (33.526); Platz 3 Katharina (31.566); Platz 4 Anna (30.474); Platz 5 Jakob (28.233); Platz 6 Peter (26.653); Platz 7 Helena (23.861); Platz 8 Elisabeth (23.301); ... [14]

   

Die 20 verbreitesten Familiennamen in der "Grandma 5" CD. Platz 1 Dyck (28.429); Platz 2 Friesen (28.126); Platz 3 Klassen (22.374); Platz 4 Wiebe (20.869); Platz 5 Janzen (19.687); Platz 6 Penner (17.836); Platz 7 Peters (17.598); Platz 8 Neufeld (14.860); ... [14]

   

Orte in Russland mit den meisten Geborenen, die in die "Grandma 5" eingetragen sind. Platz 1 Schoenhorst, Chortitza (2.253); Platz 2 Neuendorf, Chortitza (1.928); Platz 3 Nieder-Chortitza, Chortitza (1.925); Platz 4 Rosenthal, Chortitza (1.485); ... [14]

   

Stammbaum mit 6 Generationen. 1. Generation 2 Eltern. 2. Generation 4 Grosseltern. 3. Generation 8 Urgrosseltern; 4. Generation 16 Vorfahren. 5. Generation 32 Vorfahren. 6. Generation 64 Vorfahren. [14]

       
   
Quellen:
1. Mennonite Intelligentsia in Russia. N. J. Klassen; P. Klassen und H. Goerz in "Mennonite Life". April 1969 S. 51-60.
   

2. Das Mennonitentum in Russland. Adolf Ehrt. Berlin. 1932. 2. Ausgabe 2003. Steinbach. S. 94

14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2016. Beschreibung.

4. Datenbank der "Mennonitische Umsiedlerbetreuung".

     
   
Zuletzt geändert
     
am 21 Januar, 2017