Home

Chortitza Kolonie

Molotschna Kolonie

Dörfer in Russland

Bücherregal

Karten

Bilder und Fotos

Namen und Listen

Sitemap

 

Bilder Gutbesitzers und Guts (Chutors)

   
 

Diese Bilder und Fotos wurden uns 2010 von Anatolij Prosorow-Reger, Ehemann von der verstorbener Schriftstellerin Adina Reger übergeben. Einige diese Fotos erschienen in ihrem Buch "Diese Steine" aber in schwarz-weiss, einige (aus Chortitza Kolonie) hat sie mir schon 2002-03 zur Verfügung gestellt, und sind auf dieser Seite zu sehen. Der größte Teil wurde aber noch nicht veröffentlicht. Helene Bergen hat den Text abgeschrieben und die Bilder für das Web vorbereitet.

Später wurden hier auch Bilder aus anderen Quellen hinzugefügt. Das unerreichbare Ziel ist alle Bilder und Fotos zu diesem Ort erfassen (oder Hinweise in welcher Quelle es welche gibt) und die da abgebildete Personen eindeutig identifizieren (z. B durch Grandmanummer, Geburts- und Sterbedaten usw.). (8/140)

   
 
Foto 1. Дом Давида и Агнеты Классен, имение Пригорье. Фото 1905 г. Пост... Haus von David und Agneta Klassen, Gut Prigorje. Architekt Peters Peter Solomon (1873-1937) (#501029) aus Einlage, Chortitza.[3]; [12 S. 624]
 
   
Bilder Gut Damacha
   
Foto 2. Gut Damacha von Heinrich Martens. Lag warscheinlich bei Pawlograd und Artatasch. [1]; [2]
   
Foto 3. Großpapa Heinrich Martens (1875-1938) (#693813) geb. in Melitopol. Lebte 1902 in Berdjansk, 1922 in Halbstadt, Molotschna; dann Pjatigorsk, North-Caucasus. [1]; [2]
Foto 4. Elisabeth Jenn. Unsere Großmutter. [1]; [2]
   
Foto 5. Meine Eltern Johann Federau (1901-1938) (#693780) und Olga (geb. Martens) (1902-1946) (#693794) geb. in Berdjansk. Am Polterabend, 1924. [1]; [2]
   
Foto 6. Heinrich Martens (1919-1957) (#693781). Hat die Prüfung für einen Piloten 1938 abgelegt, aber weil sein Vater in der Gefangenschaft war durfte er nicht nach Hause. Im Krieg kam er nach Deutschland, dann in die russische Gefangenschaft und musste 25 Jahre im Lager abbüssen. 1955 kam er zurück. [1]; [2]
   

Foto 7. Agatha Federau, (geb. Martens) (1905-1999) (693792), verbannt nach Kasachstan.. [1]; [2]

   

Foto 8. Maria (geb. Martens) (1908-1935) (#693791), und Jakob Derksen (?-?) (#693774), ca. 1929. Maria starb in Pjatigorsk; ihr Mann war schon im Gefängnis in Magadan, wo er bis 1955 war. 1952 heiratete er die Cousine seiner Frau Frieda Dick. Sie fuhr zu ihm nach Magadan. [1]; [2]

   
Foto 9. Familie Martens, ca 1934. Großpapa, Olga mit Heini, Mika & Nelli, Peter Enns, Lenchen Willers mann, Lenchen, Frieda Dick, Hansi Dick und Heinz Martens und ich. [1]; [2]
   

Foto 10. Thomas Martens (1870-) (#693815) mit Söhnen Nikolaj (#693975) und Willi (#693808) lebten in Brodsky. [1]; [2]

   
Foto 11. Jakob Dück, Tante Liese, Tante Greta, Tante Tina und Onkel Heinz Dück (Geschwister), Marta und Vitja. Es kann 1925-26 gewesen sein in Berdjansk, Ukraine. [1]; [2]
   
Foto 12. Das haus von Jakob Dück in Dolinowka. Tante Liese (Onkel Jakobs Frau), Tante Tina Dück (Onkel Jakobs Schwester), Marta und Viktor (Onkel Jakob und Tante Liese Tochter und Sohn). Ca. 1932-33. Wer die alte Leute und Kinder sind weiß ich nicht. [1]; [2]
   

Foto 13. Geburtstag in Jurjewka am 15 Mai 1914 von Johannes Dyck  (1841-1914) (#861773). Stehend von l. n. r.: 1. Heinrich Dyck (1868-1938) (#861725). 2. Anna Dyck (1871-1941) (#861721). 3. Aron Federau (1874-1922) (#861720). 4. Johanna (geb. Dyck) Wiens (1882-1918) (#861714). 5. Katharina Dyck (1884-1945 861712). 6. Abram Dyck (1874-1919) (#150484). 7. Luise (geb.Wiens) Dyck (1889-1949)

(#688859). 8. Jakob Dyck (1886-1977) (#688866). 9. Margarethe Dyck (1880-1948) (#861715). Sitzend: 1. Anna (geb. Klaassen) Dyck (1883-1914) (#861724). 2. David Dyck (1879-1922) (#861716), auf dem Schoss 3. Margarethe Dyck (1912-?) (#894831). 4. Maria (geb. Töws) Dyck (1880-1943) (#688822). Vor ihr auf dem Boden 5. Erich Johann Wiens (1912-1918) (#1314391). Vor ihr rechts 6. Margarethe Federau (1902-1954) (#939681). 7. Johann Wiens (1881-1918) (#861713). 8. Elisabeth (geb. Rempel) Dyck (1879-1914) (#612994). Vorne sitzend 9. Anna (Njuta) Federau (1906-1997) (#939678). 10. Isaak Dyck (1834-1920) (#55231). 11. Johann Dyck (1841-1914) (#861773). [1]; [2]; [7]

   

Foto 14. Stehend von l. n. r.: Hans Heidebrecht (1885-) (#1012978), Hans Federau (1904-) (#693780) und Olga Martens (1902-) (#693794), Johanna Federau (?-?) (#693770), Peter Dirks (1897-1937) (#1107903) und Elisabeth Federau (1900-1978) (#1070301) mit Söhnen Heinrich (1924-) (#1109103) und Rudolf (1926-) (#1107901), sitzend Anna "Njuta" Federau (1906-) (#939678),  Margarethe Federau (1902-) (#939681) mit Irene Heidebrecht und Großmama Anna Federau (geb. Dück) (1871-1941) (#861721). 1928, Berdjansk. [1]; [2]; [7]

   
Andere Guts
Foto 15. Дом для престарелых с. Курушаны. Фото 1915 г. Открыт 1906, рассч... Altenheim in Kuruschan, gegründet 1906. Foto 1915. [3]
   
Foto 16. На таких видах транспорта меннониты приехали на пикник в Кур... Auf solchen Transportmitteln kamen die Mennoniten zu einem Picknik nach Kuruschan. Gut von Peter Wiebe, Hof und Scheune. Foto 1914. [3]
   
Foto 17. Пруд во дворе дома в имении Пригорье. Teich beim Haus auf dem Gut Prigorje. [3]
   
Foto 18. Цветник в саду имения Пригорье. Фото 1909 г. Blumenbeet im Garten auf dem Gut Prigorje. [3]
   
Foto 19. Дача Шентейх во владении поселянки собственницы Анны Мартенс. Plan des Gutes Schoenteich, Landbesitz von Anna Martens (265 Dess.). Plan erstellt 1888 vom Landvermesser Hermann Janzen. [3]
   
Foto 20. Eine Seite (Quelle unbekannt S. 383) mit Angaben von Landbesitz (5 Landstücke) von Cornies und Angehörigen im Gebiet Melitopol nach 1911. [4]
   
Foto 21. Unbekannt. Konnte Gut Tatschenak sein. [3]
   
Foto 22. Gut Tatschenak, Ansicht von hinten, auf den Garten. [3]
   
Foto 23. Сельскохозяйственные работы усадьба Федерау Молочанская коло... Landwirtschaftliche Arbeit auf dem Gut Federau, Molotschna Kolonie. [3]
   
Foto 24. Сельскохозяйственные работы усадьба Федерау юго-запад Молоча... Landwirtschaftliche Arbeit auf dem Gut Federau, südwestens Molotschna Kolonie. [3]
   

Foto 25. Plan vom Wiens Gut. Autor unbekannt. Von Anatolij Prosorow-Regehr. [1]

   
Foto 26. Gerhard Enns mit Familie, Gutbesitzer von Burkut, in der Nähe Altenau. [5]; [6]
   
Foto 27. Gutsbesitzer beginnt mit der Ernte. [5]; [6]
   
Foto 28. Herde am Brunnen auf dem Gut Neuhof-Brodsky, Besitzer Johann Peter Schroeder. [5]; [6]
   
Foto 29. Gut Neuhof-Brodsky, Besitzer Johann Peter Schroeder. Mitte das Gutshaus, rechts der Stall für die "Herrschaftspferde". [5]; [6]
   
Foto 30. Gut Kampenhausen oder Stokopani von Johann Philipp Wiebe, den Schwiegersohn von Johann Cornies. [5]; [6]
   
Foto 31. Dachziegel der Ziegelei Sudermann Isaak Jakob, Gut Toretzkij, Konstantinowka, Bachmut Ujesd. Gegründet 1889. Jahresproduktion: 185.000 Ziegel für 3.000 Rubel; Arbeiter: 15 (1894). Jahresproduktion: 14.037 Rubel (1897); 8.000 Rubel (1900). Arbeiter: 60/77. (1897); 22. (1900). [8]
   
Foto 32. Noch eine Dachziegel der Ziegelei Sudermann Isaak Jakob, Gut Toretzkij, Konstantinowka, Bachmut Ujesd. [8]
   
Foto 33. Dachziegel der Ziegelei Dyck Nikolaus Jakob, Gut Losowaja, bei Konstantinowka, Bachmut Ujesd. Zum ersten mal erwähnt 1900. Produktion: 8.000 Rubel. Arbeiter: 22. (1900). [8]
   
Foto 34. Dachziegel der Ziegelfabrik Reimer G. G. oder K. K. Gut Reimerhof, Bachmut Ujesd. [8]
   
Foto 35. Noch eine Dachziegel der Ziegelfabrik Reimer G. G. oder K. K. Gut Reimerhof, Bachmut Ujesd. [8]
   
Foto 36. Dachziegel der Ziegelfabrik Wiebe A. und Hamm K., bei Owcharhja, Bachmut Ujesd. [8]
   
Foto 37. Dachziegel der Ziegelei Klassen David Abraham (1858-1945) (#114063) geb. in Blumenort, Mol., Gut Prigorje, Molotschna Kolonie. Gegründet 1889/1905. Dachziegel 250.000 St. Ziegel 1.000.000 (1913). [8]
   
Foto 38. Noch eine Dachziegel der Ziegelei Klassen David Abraham (1858-1945) (#114063) geb. in Blumenort, Mol., Gut Prigorje, Molotschna Kolonie. [8]
   
Foto 39. Ziegel der Ziegelei Warkentin Dietrich G. auf dem Gut Nowo-Nadeshdino, Ujesd Isum. Gegründet 1909-1910. [8]
   
Foto 40. Ziegel der Ziegelei Sudermann Heinrich auf dem Gut Selenoye, Kriwoj Rog wolostj, Ujesd Bachmut. [8]
   
Foto 41. Noch einen Ziegel der Ziegelei Sudermann Heinrich auf dem Gut Selenoye, Kriwoj Rog wolostj, Ujesd Bachmut. [8]
   
Foto 42. Ziegel der Ziegelfabrik Kröcker Klass Klass (1872-1933) (#399882) geb. in Fürstenwerder, Mol. gest. in Tiege, Sagr. auf dem Gut Tschekeres, Sagradowka Kolonie, Chersoner Gouvernement. Gegründet 1906. [8]
   
Foto 43. Noch eine Ziegel der Ziegelfabrik Kröcker Klass Klass (1872-1933) (#399882) geb. in Fürstenwerder, Mol. gest. in Tiege, Sagr. auf dem Gut Tschekeres, Sagradowka Kolonie. [8]
   
Foto 44. Noch eine Ziegel der Ziegelfabrik Kröcker Klass Klass (1872-1933) (#399882) geb. in Fürstenwerder, Mol. gest. in Tiege, Sagr. auf dem Gut Tschekeres, Sagradowka Kolonie. [8]
   
Foto 45. Ziegel der Ziegelfabrik Heinrich Warkentin auf dem Gut Tschekeres, Sagradowka Kolonie, Chersoner Gouvernement. Gegründet 1880. 1896: Arbeiter: 14. Arbeitstagen 102. 1997: Arbeitstagen 110. Arbeiter: 10. Jahresproduktion: 2800 Rub. 1898: Produktivität: 2400 Rub. Ziegel St. 200.000, Dachziegel St. 40.000. Arbeiter: 9. [8]
   
Foto 46. Noch eine Ziegel der Ziegelfabrik Heinrich Warkentin auf dem Gut Tschekeres, Sagradowka Kolonie, Chersoner Gouvernement. [8]
   
Foto 47. Vermutlich eine Ziegel von Nachkommen der Ziegelfabrik Heinrich Warkentin auf dem Gut Tschekeres, Sagradowka Kolonie, Chersoner Gouvernement. [8]
   
Foto 48. Vermutlich noch eine Ziegel von Nachkommen der Ziegelfabrik Heinrich Warkentin auf dem Gut Tschekeres, Sagradowka Kolonie, Chersoner Gouvernement. [8]
   
Foto 49. Ziegel der Ziegelfabrik Block David auf dem Gut Tschekeres, Sagradowka Kolonie, Chersoner Gouvernement. 1908 - Wert: 2.000 Rubel. [8]
   
Foto 50. Noch eine Ziegel der Ziegelfabrik Block David auf dem Gut Tschekeres, Sagradowka Kolonie, Chersoner Gouvernement. [8]
   
Foto 51. Noch eine Ziegel der Ziegelfabrik Block David auf dem Gut Tschekeres, Sagradowka Kolonie, Chersoner Gouvernement. [8]
   
Foto 52. Ziegel der Ziegelfabrik Kalinin (Калинин Павел Андреевич) auf dem Gut Tschekeres, Sagradowka Kolonie, Chersoner Gouvernement. Gegründet 1878. 1897 Arbeitstagen 110. Arbeiter: 5. Jahresproduktion: 1.350 Rub. [8]
   
Foto 53. Noch eine Ziegel der Ziegelfabrik Kalinin (Калинин Павел Андреевич) auf dem Gut Tschekeres, Sagradowka Kolonie, Chersoner Gouvernement. [8]
   
Foto 54. Ziegel der Ziegel- und Dachziegel-Fabrik Klassen Johann Jakob auf dem Gut Bachmetyewka (Saparowka), Samoilowka Kolonie, Charkov Gouvernement. Gegründet 1912?. [8]
   
P9580. Modernes mennonitisches Ökonomiegebäude in Süd-Russland (Steinbach). [11 S. 104]; [13 S. 60]
   
P9578. Das Gut „Taschtschenak” wurde seiner Zeit von Johann Cornies gegründet und blieb bis zur Revolution in den Händen der Familie. [11 S. 105]; [13 S. 61]
   
P9577. Gut Reimerhof in der Nähe von Altonau. [11 S. 105]; [13 S. 61]
   
P9576. Einfahrt zum Gut Reimerhof, in der Nähe von Altonau. [11 S. 105]; [13 S. 61]
   
P9568. Wohnhaus auf dem Gut Steinbach das der Familie Jakob Dick gehörte. [11 S. 110]; [13 S. 66]
   
P9567. Der Stall des Gutes Steinbach. [11 S. 110]; [13 S. 66]
   
P9566. Gut Brodsky, gehörte der Familie Dick. [11 S. 110]; [13 S. 66]
   
P9565. Das Gut von Abram Wieler im Charkower Gouvernement. [11 S. 110]; [13 S. 66]
   
P9564. Wohnaus auf dem Gut „Woronaja”, gehörte Abram H. Bergmann. Auf der Treppe sitzt die Familie Bergmann. [11 S. 111]; [13 S. 67]
   
P9563. Gartenallee auf dem Gute Apanlee, das der Familie David Dick gehörte. Rechts und links Kastanienbäume. [11 S. 111]; [13 S. 67]
   
P9562. Glaubenskonferenz auf dem Gute Apanlee. Sie wurden dort regelmässig abgehalten; die Unkosten trugen Dicks. Unten rechts, liegend, der Wirt: David Dick. Sitzend, von l. n. r.: 3. Jakob Reimer; 4 und 5. Stroeter und Frau; 7. Riediger, Berdjansk; 8. Frau Dick, Wirtin. Sie und ihr Mann wurden später umgebracht. 9. Peter Schmidt, leitend in der Gründung der Allianz Gemeinde. [11 S. 112]; [13 S. 68]
   
P9561. Brautleute Nikolai Schmidt (1863-1913) (#65168) geb. in Steinbach, Molotschna und Justina (geb. Dick) (1870-1959) (#65179) geb. auf Rosenhof-Brodsky Gut, Taurida. Lebten 1894 auf Rosenhof-Brodsky Gut; 1896-1907 in Steinbach, Molotschna. Photo: 1892. [11 S. 112]; [13 S. 68]; [14]
   
P9560. Vor dem Wohnhaus auf Gut ,,Tamak” in der Krim. Jakob Dicks und ihre Gäste. [11 S. 112]; [13 S. 68]
   
P9559. Wohnhaus der Familie Abram Dyck auf dem Gut „Itschky”, in der Krim. [11 S. 113]; [13 S. 69]
   
P9558. Ein ,.Picknick” auf dem Gut von Peter Wiebe, auf Kuruschan, im Jahre 1914. [11 S. 114]; [13 S. 70]
   
P9557. Auf dem Gut von Peter Bahnmann, Brodsky. [11 S. 114]; [13 S. 70]
   
P9556. Das Altenheim ,,Kuruschan” zum Andenken an das hundertjährige Bestehen der Ansiedlung Molotschna gegründet. Es beherbergte 50 Einsassen. (Ein Unternehmen der Halbstädter Wolost.) [11 S. 114]; [13 S. 70]
   
P9551. Die Jugend auf dem Gut Wintergrün. Silberhochzeit von Jakob Goossen (1858-1920) (#166229) geb. in Wintergruen, Schoenfeld und Aganetha (geb. Kaethler) (1861-1946) (#166228) geb. in Grossweide, Molotschna. Lebten 1889-99 in Wintergruen, Schoenfeld. [11 S. 115]; [13 S. 71]; [14]
   
P9549. Jakob Johann Goossen (1858-1920) (#166229) und Frau Aganetha, Geb. Kaethler (1861-1946) (#166228) geb. in Grossweide, Molotschna, mit ihren Kindern auf dem Gut Wintergrün, Schoenfeld. (1900). Maria, (Frau Abram Friesen) (1889-1934): Aganetha, (Frau David Willms) (1885-1934), verbannt; Katharina (1887-1904) früh gestorben; Anna (1897-1922); Helene, (Frau Abram Friesen) (1895-1985); Elsie, (Frau Heinrich Willms) (1890-1996). Lebten 1858, 1889-99 in Wintergrün, Schoenfeld; 1920 in Halbstadt, Molotschna. [11 S. 116]; [13 S. 72]; [14]
   

P9545. Johann Martin Janzen (1885-1942) (#581344). Studierte Mathematik in Charkow. Lehrer in Ebenthal, Memrik und auf dem Gut von H. Sudermann bei Grishino. Prediger der B. G., in Bahndorf, Memrik. Teilnehmer der allgemeiner mennonitischer Bundes-Konferenz in Moskau 1925. 1934 verhaftet, kam frei, 1937 wieder verhaftet und zu 10 Jahren Verbannung verurteilt. Lebte in Herzenberg, 1911-12 in Barvenkovo, später in Memrik, Kotlarewka, 1916-18 in Ohrloff, Molotschna; 1924, 1930-32 in Bahndorf, Memrik; 1926 in Orlovo-Ivanovka, Donetsk; 1928 in Orlov, Memrik. [11 S. 117]; [13 S. 73]; [14]

   
P9541. Franz Heinrich Pauls (1841-1914) (#266886) geb. Kronsweide, Chortitza und Frau, Helena (geb. Peters) (1848-1919) (#266887) geb. in Petersdorf, Yazykovo, Besitzer des Gutes Reinfeld. [11 S. 119]; [13 S. 75]; [14]
   
P9281. Cornelius Jakob Toews (1852-1915) (#693797) Altonau, Molotschna, Begründer des Gutes „Ebenfeld”. Hatte 2.115 Dessjatin Land auf dem Gut Rykopol in Jelan-Sagatsch, Taurien. [11 S. 121]; [13 S. 77]; [14]
   
P9537. Jakob Cornelius Toews (1882-1968) (#689072), Sohn und Erbe von Cornelius Toews, Gut Ebenfeld. Lebten auf dem Gut Artatasch, 1913 in Aktatschi-Busau, Crimea, 1916-17 gut Ebenfeld, 1917-21 in Muntau, Molotschna. [11 S. 121]; [13 S. 77]; [14]
   
P9536. Anna Toews (geb. Reimer) (1888-) (#689065), Ehegattin des Jakob Toews. Lebten auf dem Gute Gute Artatasch, 1913 in Aktatschi-Busau, Crimea, 1916-17 gut Ebenfeld, 1917-21 in Muntau, Molotschna. [11 S. 121]; [13 S. 77]; [14]
   
P9535. Gut „Ebenfeld”. Es befand sich etwa 60 Meilen von der Stadt Melitopol. Die Gebäude wurden in den Jahren 1889-91 erbaut. Das Wohnhaus mit den hohen Fenstern und Türen und mit Öl-farbe ausgefärbt, galt zu jener Zeit als ein Luxusbau. Gehörte Cornelius Jakob Toews (1852-1915) (#693797) Altonau, Molotschna und dann seinem Sohn Jakob Cornelius Toews (1882-1968) (#689072). [11 S. 121]; [13 S. 77]; [14]
   
P9534. Peter Schmidt und Frau, Gutsbesitzer von einem Gut auf Brodsky. Leitend in der Gründung der Allianz-Gemeinde in Russland. [11 S. 128]; [13 S. 81]
   
P9754. Thomas Wiens (1862-1920) (#688869) und Söhne, Gut Brodsky. Einer der Söhne Johann Wiens (1896 - ca. 1918) (#688879) wurde mit seiner Mutter Sarah Wiens (? - ca. 1918) (#688870) zusammen in oder nahe den Bahnhof Grischino umgebracht; der andere verwundet. Lebten 1889 in Bachmut, Memrik. [11 S. 159]; [13 S. 110]; [14]; [15]
   
P9513. Thomas Wiens (1862-1920) (#688869), Gutsbesitzer Gut Brodsky. Starb an Typhus. Lebte 1889 in Bachmut, Memrik. [11 S. 148]; [13 S. 99]; [14]
   
P9512. Frau vom Gutsbesitzer Thomas Wiens Sarah Wiens (? - ca. 1918) (#688870) geb. in Zhureyevka, Bachmut. Sie wurde mit ihrem Sohn zusammen im Jahre 1918 ermordet. Ihr zweiter Sohn wurde schwer verwundet, kam aber mit dem Leben davon. Lebten 1889 in Bachmut, Memrik. [11 S. 148]; [13 S. 99]; [15]; [14]
   
P9773. Johann Cornies III (1843-1912) (#643020) , Enkel des Johann Cornies I. Besitzer des Gutes Taschtschenak. Lebte 1868-81 auf dem Gut Taschtschenak, 1912 gest. in Melitopol. [11 S. 150]; [13 S. 101]; [14]
   
P9772. Katharina Cornies (geb. Epp) (1847-1902) (#643019) aus Fürstenwerder, Preussen. Frau des Johann Cornies III. Lebte 1868-1902 auf dem Gut Taschtschenak. [11 S. 150]; [13 S. 101]; [14]
   
P9771. Johann Cornies IV (1868-1936) (#379149), Ur-Enkel des Ersten Cornies: Besitzer des Gutes Tatschenak, in der Nähe von Melitopol. Lebten 1896-1908 auf dem Gut Taschtschenak. [11 S. 151]; [13 S. 102]; [14]
   
P9770. Margarete Cornies (geb. Dyck) (1869-1944) (#379102), Frau des Johann Cornies IV. Sie war in Einlage, bei Elbing, Deutschland, geboren. Lebten 1896-1908 auf dem Gut Taschtschenak. [11 S. 151]; [13 S. 102]; [14]
   
P9769. Hans Cornies V (1898-1919) (#689461), der letzte männliche Nachkomme des Johann Cornies I. Er wurde brutal von Banditen ermordet. Lebten 1898-1908 auf dem Gut Taschtschenak. [11 S. 151]; [13 S. 102]; [14]
   
P9760. Peter Schroeder (1859-1933) (#481675) geb, auf Tatschenak, Taurida, und Frau Katharina (geb. Janzen) (1862-1941) (#396629) geb. in Ohrloff, Molotschna. Foto 1889, wohnten 1889-1903 auf ihrem Gut „Jelanaja”. [11 S. 155]; [13 S. 106]; [14]
   
P9736. Grossmutter Janzen und Peter Schroeders, mit ihren Kindern, auf ihrem Gut „Jelanaja” in der Memrik Gegend. Peter Schroeder (1859-1933) (#481675) geb, auf Tatschenak, Taurida, und Frau Katharina (geb. Janzen) (1862-1941) (#396629) geb. in Ohrloff, Molotschna. [11 S. 167]; [13 S. 116]; [14]
   
P9388. Fünf Geschwister Schroeder auf dem Gut „Jelanaja". 1914. Besitzer waren Peter Schroeder (1859-1933) (#481675) und Frau Katharina (geb. Janzen) (1862-1941) (#396629). [11 S. 247]; [13 S. 192]; [14]
   
P9312. Wilhelm Zacharias und Frau, Besitzer des Gutes ,,Zachariasfeld”. Wahrscheinlich Wilhelm Zacharias (1853-1934) (#435735) geb. in Osterwick, Chortitza. Seine erste Frau Maria Unger (1851-1920) (#435658) geb. in Einlage, Chortitza. Zweite Frau Helena Siemens (1873-1940) (#351082) geb. in Rosenthal, Chortitza. [11 S. 156]; [13 S. 107]
   
P9752. Gerhard und Maria Derksen. Gutsbesitzer auf Ebenfeld. [11 S. 161]; [13 S. 112]
   
P9751. Franz Klassen und Frau, Gutsbesitzer in der Nähe Davlekanovo. [11 S. 161]; [13 S. 112]
   
P9746. Gerhard Martens (1840-1916) (#527576) und Frau Katharina (geb. Suderman) (1844-1922) (#527577) , Gutsbesitzer auf Taschtschenak. 1879 starben ihnen in 2 Monaten sechs Kinder an Diphtherie. Sohn Jakob (1868-1942) (#276820) starb 1942 nachdem er auch viel Schweres erlebt hatte. Photo 1885. Zogen 1861 nach Steinbach, lebten 1868 in Rosenhof, Ekaterinoslav, zogen 1869 nach Neukirch, Molotschna. [11 S. 163]; [14]
   
P9743. Heinrich Neustaedter (1869-1921) (#353700) geb. in Einlage, Chortitza und Frau Agatha (geb. Friesen) (1874-1929) (#353696) geb. auf dem Gut Friesental (Jerichovitch), Ekaterinoslav, sind vom Gut nach Franzfeld, Jasykowo geflüchtet. Auf der Flucht in den Westen sind sie gestorben. [11 S. 164]; [13 S. 113]
   
P9730. Auf Apanlee: Obere Reihe Von l. n. r.: Lehrer der Alexanderkroner Handelschule: Heinrich Neufeld; Isaak Regehr; Daniel Enns, Gerhard Peters. Sitzend: Dr. Nicolai Klassen, Jakob Sudermann, David Dick und der leitende Lehrer der Schule, Bikov. Die Gutsbesitzer Sudermann und Dick finanzierten die Schule zu einem sehr wesentlichen Teil. [11 S. 170]; [13 S. 119]
   
P9729. Jakob Kornelius Unger (?-1928) (#667629) geb. in Mariawohl, Molotschna und Frau Anna (geb. Becker) (1878-1968) (#667630), Gutsbesitzer bei Omsk, Dampfmühlenbesitzer bei der Station Dragunskaja, Omsk. Lebten 1903 in Margenau, Omsk. [11 S. 170]; [13 S. 119]
   
P9728. Links: Lehrer Heinrich Wall; Gutsbesitzer, Peter Schmidt und sein Sohn Jakob. [11 S. 170]; [13 S. 119]
   
P9703. Heinrich Simon Franz (1812-1889) (#12708). Er gehört zu den Lehrern, die unseren Schulen ihren Charakter gegeben haben. Lebte und unterrichtete vor 1835 in Fesenthal, Molotschna, 1835-44, 1850 in Gnadenfeld, Molotschna; 1846-47 und 1856-58 in Chortitza, Chortitza; 1852 in Neuhof, Taurida, dann auf dem Gut von Jacob Dyck am Rosenhof bei Brodsky, ab 1880 in Neu-Halbstadt, Molotschna. [11 S. 181]; [13 S. 130]
   
P9452. Familie Jakob Dyck im Jahre 1873 auf ihrem Gut „Brodsky". Der Mann im weissen Anzug ist ein Besucher-Verwandter Sudermann. [11 S. 221]; [13 S. 166]
   
P9384. Ein Fuhrwerk des Heinrich Dick, Gut Brodsky. [11 S. 248]; [13 S. 193]
   
P9383. „Hinterlader" er wurde von 4 Pferden gezogen, war etwas Stubenartig. Dieser gehörte David Dicks von Apanlee. [11 S. 248]; [13 S. 193]
   
P9381. Mennonitische Droschka. Jeder mennonitische Bauer hatte sie. Unter Russen auch unbekannt, ausser, dass sich hin und wieder ein wohlhabender Kleingutsbesitzer sich eine kaufte. [11 S. 249]; [13 S. 194]
   
P9375. Abram Matthies und Sohn Hans vor dem Stall auf ihrem Gut. Der Mennonit war stolz auf seine Pferde und man bemühte sich die Rasse zu verbessern. [11 S. 250]; [13 S. 195]
   
P9373. Peter Bahnmann mit seinem Zuchthengst auf dem Gut Brodsky. Wahrscheinlich Peter Peter Bahnman (1839-1907) (#166689) gest. auf dem Gut Rosenhof-Brodsky, Taurida. [11 S. 251]; [13 S. 196]
   
Foto 55. Fabrik für landwirtschaftliche Maschinen "Janzen und Neufeld" In Sergejewka. Janzen Jakob Wilhelm (1845-1917) (#174826) aus Kronsweide, Chortitza und Neufeld Kornelius Abram (1869-1917) (#98168) geb. in Neustaedter Chutor, Ekaterinoslav. Im Buch "Putewoditelj po Turkestanu i shelesnym dorogam Sredne-Asiatskoj i Taschkentskoj". S.-Peterburg. 1912. [9]
   

P9461. Die Schlosser der Fabrik landwirtschaftlicher Maschinen Jakob Wilhelm Janzen (1845-1917) (#174826) aus Kronsweide, Chortitza, und Kornelius Abram Neufeld (1869-19179) (#98168) geb. in Neustaedter Chutor, Ekaterinoslav in Sergejewka, Fuerstenland. In der Mitte — die zwei Eigentuemer. Neufeld war der Schwiegersohn

von Janzen. Hinter den beiden, (im Hut) der Werkmeister Johann Daniel Janzen (1871-1938) (#39221), auch Schwiegersohn von Janzen. Oben rechts (im Hut) Johann Koslowsky, spaeter Uhrmacher bei Eaton's, Winnipeg. Unten rechts auf der Erde sitzend: Jakob Neufeld (1902-1970) (#98307) Sohn von K. Neufeld, spaeter lange Jahre in der Rundschau gearbeitet, und links: J. Janzen, Sohn von J. Janzen und Enkel von J. W. Janzen. [11 S. 215]; [13 S. 160]; [14]
   
P9651. Abram Abram Unrau (1856-1930) (#199044) geb. in Chortitza Kolonie, Ältester in New York, Ukraina . Ein belesener und weiser Mann. Lebte bis 1878 in Chortitza; 1878-83 in Roppowo Chutor, Schoenfeld; 1888 in Hochfeld, Ignatjewo; 1890-99 in New York, Ignatyevo. [11 S. 72]; [14]
   
P9650. Frau Abram Abram Unrau, geb. Gertrude Thiessen (1856-1902) (#199047), erste Frau des Ältesten. New York, Ukraina. Lebte bis 1878 in Chortitza; 1878-83 in Roppowo Chutor, Schoenfeld; 1888 in Hochfeld, Ignatjewo; 1890-99 in New York, Ignatyevo. [11 S. 72]; [14]
   
P9587. „Chutor" der Familie Unger, bei Omsk. [11 S. 102]; [13 S. 58]
   

P9586. Jakob und Maria Epp. Frau Epp eine geb. Hildebrand. Wahrscheinlich Jakob Heinrich Epp (1863-1938) (#342664) geb. in Blumenfeld, Schoenfeld und Maria Hildebrand (1866-1957) (#342681) geb. in Schoensee, Molotschna. Lebten 1889-91 in Rosenhof, Schoenfeld; 1893, 1897 in Blumenfeld, Schoenfeld; 1895-96, 1899-1903 in Kamenog Chutor, Kharkov; 1905 in Andreyevka, Samara; 1911 in Blumenfeld, Samara. [11 S. 102]; [13 S. 58]; [14]

   
P9371. Das erste Auto der Familie Klassen vom Gut Reimerhof. [11 S. 252]; [13 S. 197]
   
P9368. Dreschzeit auf dem Gut des Jakob Dick im Jahre 1915, am Fluss Saal, 120 Meilen von Volgograd. [11 S. 253]; [13 S. 198]
   
P9365. "Dreschzeit" auf dem Gut der Familie Fehdrau. [11 S. 253]; [13 S. 198]
   
P9364. Dreschzeit auf dem Gut von Abram Wieler, Gouverement Charkow. [11 S. 254]; [13 S. 199]
   
P9363. Das Gut von Peter und Margareta Enns in der Schönfelder Gegend. Es hies
„Kowalicha". Photo: 1910. [11 S. 254]; [13 S. 199]
   
P9678. Gerhard Wiens und Frau. Gutsbesitzer von Hochfeld. [11 S. 58]; [13 S. 45]
   
P9677. Hof der Familie Neustaedter im Dorfe Warwarowka, Nikolaipoler Wolostj (Franzfeld, Jasykowo). Vom Gute vertrieben, kauften sie diese Wirtschaft. (1918). [11 S. 58]
   
P9774. Herman Abram Bergmann (1850-1919) (#311360). Mitglied der Reichsduma in die er seit 1906 bis zur Revolution immer wieder gewählt wurde. H. Bergmann war Gutsbesitzer in Bergmannstal, Ekaterinoslav und kam 1919 auf der Flucht um, ebenso mehrere seiner Söhne und Verwandten. Lebte 1874 auf dem Gut Solonoye, Yazykovo; 1879, 1884 auf dem Gut Bergmannstal, Ekaterinoslav; 1901, 1919 auf dem Gut Rosenhof-Brodsky, Taurida. [11 S. 149]; [13 S. 100]; [14]
   
P9623. Die Hermann A. Bergmann Familie aus Süd Russland. Bergmann (1850-1919) (#311360). Dumaabgeordneter von 1906 bis 1917, zu seiner linken seine Frau Helena, (geb. Heinrichs) (1853-1927) (#311306) geb. in Korneyevka Chutor, Ekaterinoslav. Stehend, von l. n. r.: Julius Bergmann (1875-1919) (#311362) mit Tochter Lena (1902-),
Hermann (1874-1919) geb. auf dem Gut Solonoye, Yazykovo, der älteste Sohn der Familie; Aganeta Martens, (geb. Bergmann) (1884-1961) geb. in Bergmannstal, Ekaterinoslav, ihr Gatte Kornelius Martens (1882-1919) (#376421) geb. in Einlage, Chortitza; Abram Bergmann (1879-1919) (#65441), seine Frau Anna (geb. Dyck) (1880-1961) geb. auf dem Gut Rosenhof-Brodsky, mit ihrem Kind; Heinrich Bergmann (1990-), der jüngste Sohn der Familie. Sitzend: Helena, Frau Julius B. (geb. Heinrichs) (1871-1950) (#393222) mit ihrem Sohn Heinrich (1904-1978); Maria (geb. Epp), Frau Hermann B. mit ihrem Kind; links von Frau Bergmann ihr Schwiegersohn Peter Isaak Dyck (1876-1940) (#392568) geb. in Rosenthal, Chortitza mit seinem Sohn Hermann (1903-1904). Seine Frau Helene (1881-1903) starb als Hermann zur Welt kam. Alle Männer die auf diesem Bilde erscheinen starben während der Revolutionsjahre eines gewaltmässigen Todes. Die Bergmann Familie war sehr reich. Foto ca. 1904. [11 S. 81]; [14]
   
P9599. Familie Peter Regehr vom Terek. Wie alle anderen mussten auch sie flüchten und Hab und Gut verlassen. [11 S. 96]; [13 S. 52]
   
P9583. Wohnhaus der Familie Schroeder auf dem Gute Jelanaja. [11 S. 103]; [13 S. 59]
   
P9496. Neta und Jakob Epp, Kornejewka (wahrscheinlich Kornejewka Chutor, Jekaterinoslaw). [11 S. 193]; [13 S. 139]
   
P9582. Wohnhaus der Familie A. Wieler auf ihrem Gut im Charkower Gouvernement. [11 S. 103]; [13 S. 59]
   
PW0066. Martin Neufeld und Justina (geb. Unger) und Familie. Hintere Reihe: 1. Abram M. Neufeld (1875-1921) (#214559). 2. Anna (geb. Penner) (1878-1949) (#134125) geb. in Rosengart, Chortitza. 3. Jacob M. Neufeld (1878-1921) (#134127). 4. Johann Klassen (1870-) (#214562) geb. in Kronsweide, Chortitza. Vordere Reihe: 1. Maria Neufeld (geb. Lehn) (1877-1922) (#214563) geb. in Hochfeld, Yazykovo. 2. Justina (geb. Unger) (1844-1925) (#134126) geb. in Einlage, Chortitza. 3. Martin
Neufeld (1845-1925) (#134089) geb. auf der Insel Chortitza, Chortitza. 4. Maria Klassen (geb. Neufeld) (1872-) (#214558). 5. Elena Esau (geb. Neufeld) (1888-1958) (#133474). Die Familie lebte 1872 auf der Insel Chortitza, Chortitza; 1873, 1887 auf dem Gut Evanenko; 1875-78, 1888 in Sergeyevka, Fuerstenland; 1900, 1925 in Deyevka, Orenburg. Foto ca. 1900 in Deyevka, Orenburg. [14]; [18]
   
PW0020. Martin Neufeld und Justina (geb. Unger) und Familie. Hintere Reihe: Abram M. Neufeld (1875-1921) (#214559), Anna (Penner) Neufeld, Jacob M. Neufeld (1878-1921) (#134127), Johann Klassen (1870-) (#214562) geb. in Kronsweide. Vordere Reihe: Maria Neufeld (geb. Lehn) (1877-1922) (#214563) geb. in Hochfeld, Yazykovo, Justina (geb. Unger) (1844-1925) (#134126) und Martin Abram Neufeld (1845-1925) (#134089) geb. auf Insel Chortitza, Chortitza, Maria Klassen (geb. Neufeld) (1872-) (#214558), und Elena Neufeld (1888-1958) (#133474). Familie lebte 1873, 1887 auf dem Gut Evanenko; 1872 auf Insel Chortitza, Chortitza; 1875-78, 1888 in Sergeyevka, Fuerstenland. Foto ca. 1900 in Deyevka, Orenburg. [14]; [18]
   

PW0026. Warkentin Family 1926. Von links nach Johan Wiens, Agatha Wiens, Helena Warkentin (geb. Janzen) (1898-1987) (#280117) geb. auf dem Gut Oljgovka, Memrik, Peter Warkentin (1889-1988) (#280260), Peter Wiens, Tina Wiens rechts. Karlovka, Memrik.

Stempel: Т-во Фото-Труд. г. Сталино Дон. г. Aus dem Album der Warkentin Familie. [14]; [18]

   

PW0033. Familie von Gerhard Janzen (1868-1924) (#279982) geb. in Schardau, Molotschna und Helena (geb. Martens) 1926, kurz vor der Abreise. Hintere Reihe von l. n. r.: Mary und Johan Ewert. Helena und Gerhard Janzen. Barbara (geb. Janzen) (1896-1980) (#279437) und Heinrich Wiens (1894-1970) (#279326). Mitlere Reihe: Abarham [SP] Helena (geb. Janzen) (1898-1987) geb. auf dem Gut Oljgovka, Memrik und Peter Warkentin (1889-1988) (#280260) geb. in Karpovka, Memrik. Katja Danial.

Olga. Susannne (geb. Schellenberg) (1903-1943) (#1157201) und Jacob Janzen (1902-1938) (#1157200). Abarams Doppel Peter Janzen. Vorn: Ana (geb. Janzen) (?-?) (#689704) und Jacob Janzen (1880-1961) (#148578). Deitrich 8 Jahre alt. Helena Janzen (geb. Martens) (1873-1954) (#279544) geb. in Landskrone, Molotschna. Helena (geb. Schellenberg) (1897-1977) (#1157202) und Hans Janzen (1895-1938) (#1157199). Familie Lebte 1896-98 auf dem Gut Oljgovka, Memrik. Aus dem Album der Warkentin Familie. [14]; [18]
   

PW0052. Die Familie Janzen in Lichtfelde, Molotschna. Witwe Margaretha Janzen (geb. Dyck) (1850-1911) (#1026282) mit ihren 5 Kindern und deren Ehepartner bei der Beerdigung von Johann K. Janzen (1843-1910) (#1026281). Von l. n. r.: 1. Franz Klassen (1888-1923) gest. in Glyaden, Slavgorod und Margaretha (geb. Janzen) (1889-1970) (#1026283). 2. Jakob Duerksen (1873-1914) (#1025158) gest. uaf dem Gut Hoffnungsfeld, Kalantarovka und Justina (geb. Janzen) (1875-1943) (#1025159).

3. Der älteste Sohn, Jakob J. Janzen (1883-). 4. Abram Duerksen (1871-1963) (#1026256) und Elisabeth (geb. Janzen) (1877-1960) (#1026257). 5. Heinrich Janzen (1885-1933) (#741398) geb. in Silberfeld, gest. in Kalantarovka, Caucasus und Katharina (geb. von Bergen) (1888-1924) (#1075271) geb. in Schoenau, Sagradovka. Die Familie Johann Janzen lebte 1877-90, 1908-10 in Lichtfelde, Molotschna. [14]; [18]
   
PW0063. Cornelius Penner (1867-1934) (#341176). Lebte 1894-1902 auf dem Gut Rosenhof-Brodsky; 1904-08 in Konstantinovka, Ukraine (wahrscheinlich Stadt bei Borissowo Kolonie). Foto ca. 1910. [14]; [18]
   
PW0065. Justina Penner, (geb. Neumann) (1868-1939) geb. in Altonau, Molotschna in Russland. Foto ca. 1910. Lebte 1894-1902 auf dem Gut Rosenhof-Brodsky; 1904-08 in Konstantinovka, Ukraine. [14]; [18]
   
Foto 109. Die Beerdigung von meiner Ururgroßmutter Helena (geb. Neufeld) (1823-1900) (#50128) geb. in Muensterberg, Molotschna, Ehe mit Bernhard Fast (1821-1898) (#59511) geb. in Lichtenau, Molotschna, Gutbesitzer kaufte 1867 250 Dess. Land und und 1869 noch 200 Dess. - Gut Lindental. Vor dem Sarg stehen die
Enkelkinder. Hinten v.l. – Bernhard Konrad (1876-1948), unb., Jakob Konrad, unb., Gerhard Konrad (1867-1932), Peter Balzer. Mittlere Reihe v.l. – Jakob Rempel, Helene (geb. Konrad, Schwester v. Katharina (geb. Konrad) Rempel)) Derksen; Tochter von Gerhard Fast, Helene Fast; Tochter v. Gerhard Fast, Heinrich Balzer, Johann Balzer. Vordere Reihe v.l. – Abram Konrad (1888-1932-3), Katharina (geb. Konrad) Rempel, unb., unb., unb., unb., Aganetha (geb. Heinrich Fast) Banmann, unb., unb. Frau mit dem Kind. Wer besitzt weitere Infos zu dem Foto. Familie lebte 1844-61 in Rosenort, Molotschna, Heirat 1843 in Tiegenhagen, Molotschna. Foto Lindental, Pawlograd 1900. [14]; [45]; [10]
   

Foto 130. Meine Urgroßmutter Aganetha Fast (geb. Neufeld) (1871-1964) (#353344) vor ihrem Haus in schönem Lindental mit ihren Enkelkindern. Foto Lindental, Pawlograd ca. 1921. [45]

   
Foto 131. Im Sommer 1999 sieht man nur noch, was von der Hauswand  des ehemaligen Hauses meiner  Urgroßeltern Heinrich und Aganetha Fast (geb. Neufeld) (1871-1964) (#353344) in Lindental, Pawlograd geblieben ist. [45]
   

Foto 132. Das schöne Lindental, Ukraine – die Fotos wurden von ehemaligen Lindentaler aus Canada aufgenommen, die im Sommer 1999 da zu Besuch waren. Von einst wunderschönem Dorf ist nur eine Steppe  geblieben. [45]

   
Foto 133. Die Gegend im Sommer 1999 wo mal Lindental war. [45]
   
Foto 134. Die Gegend im Sommer 1999 wo mal Lindental war. [45]
   
Foto 78. Text auf der Rückseite: "Hier bin ich noch Schüler in Halbstadt. Gott Grüße Sie. Meine Adresse: St. Dolinskaja, Chersonskaja Gubernija (Ewropeiskaja Rossija), Chutor Protopopowka, Lehrer Johann Daniel Martens". Rückseite vom Foto 78. [45]
   

P6928. Familie David Jakob Sawatzky (1871-1934) (#464310) geb. in Kudashev, Kherson und Maria Olfert (1872-) (#226771) geb. in Neuendorf, Chortitza  in Arkadak. Sie wohnten als Nachbarn bei meinen Großeltern im Dorf Nr. 1 (Rabotschij). Foto 1938. Die Familie lebte 1893 in Alexandrovka, Süd-Russland. [57]

   

P6917. Phillip Warkentin (1850-1939) (#938805) geb. in Altonau, Molotschna verkaufte sein großen Bauernhof in Karassan, Krim, und zusammen mit seinen Söhnen und Schwiegersöhnen kaufte ca. 1903-04 vom Gutsbesitzer Topalow den Gut Topalowka (902 Dess.) 10 km westlich von Spat, Krim. Lebte 1884 bis ca. 1903-04 in Karassan, Krim. [68]

   
P6919. Warkentins Familien auf dem Gut Topalowka. Links soll Kornelius Fast (1825-1887) (#472196), Schwiegervater von Aganetha Warkentin sein, aber dieser ist laut Grandma 1887 gestorben, und kann nicht suf dem Foto sein. Andere unbekannt. Phillip Warkentin (1850-1939) (#938805) geb. in Altonau, Molotschna, heiratete

Elisabeth Wall (1851-1905) geb. in Lindenau, Molotschna, (#1163035). Sie hatten folgende Kinder: 1. Johann Warkentin (30.11.1874 - 1929) (#neu). 2. Elisabeth Warkentin (27.09.1880 - 31.1.1950) (#neu). 3. Gerhard Warkentin (1881 -1920) (#neu) gest. an Typhus. 4. Phillip Warkentin (21.31882 - 9.4.1938) (#1157895). Er heiratete Maria Goerzen (1885-) (#1157894). 5. Aganetha Warkentin, (14 Feb 1884 - 20 Jan 1936) (#471088). Sie heiratete Franz Kornelius Fast, (3 Oct 1882 - 28 Jun 1967) (#471101). 6. Helena Warkentin (9.8.1885 -1969) (#neu). 7. Peter Warkentin (1888 - 1920) (#neu) gest. an Typhus. 8. Dietrich Warkentin (1890 - 1959) (#neu). 9. Anna Warkentin (10.1.1994 - 1985) (#neu). 10. Maria Warkentin, (12 Nov 1896 - 18 Mar 1979) (#944144). Sie heiratete Johann Dick, (21 Dec 1887 -) (#943931) geb. in in Menlertschik, Krim. Phillip Warkentin (1850-1939) heiratete nochmal die Witwe Maria Ediger (geb. Rempel) (26.10.1893-1920) (#173322) die auch Kinder aus ihrer erster Ehe mitbrachte. Familie lebte von 1884 bis ca. 1903-04 in Karassan, Krim, danach auf dem Gut Topalowka. [68]

   

P6918. Phillip Warkentin (1850-1939) (#938805) geb. in Altonau, Molotschna im Apfelgarten auf seinem Gut Topalowka (902 Dess.) 10 km westlich von Spat, Krim. Familie lebte 1884 bis ca. 1903-04 in Karassan, Krim. [68]

   
P6921. Gebäude auf dem Gut Topalowka. Gutbesitzer Phillip Warkentin (1850-1939) (#938805) geb. in Altonau, Molotschna. Familie lebte 1884 bis ca. 1903-04 in Karassan, Krim. [68]
   
P6920. Kühe auf dem Gut Topalowka. Gutbesitzer Phillip Warkentin (1850-1939) (#938805) geb. in Altonau, Molotschna. Familie lebte 1884 bis ca. 1903-04 in Karassan, Krim. [68]
   

P6834. Maria Thiessen (1867, Münsterberg, Molotschna, Ukraine – 1917) (#1012593) und die Kinder von Prediger und Lehrer Julius Thiessen (1 Jan 1872, Muensterberg, Molotschna, Ukraine - 23 Sep 1938, Omsk, Russland) (#1030543). Er hatte folgende Kinder: 1. Katharina (1903-1984) (#1030541), zog 1965 nach Karaganda. 2. Dietrich (1905-1993) (#224867). 3. Jakob (1905-1977). 4. Susanna (1907-) (#1030539) Lehrerin. Maria und Julius sind Geschwister von Jakob Thiessen (6. April 1856, Münsterberg,

Molotschna, Ukraine - 15. März 1927, Dolinsk, Neu Samara) (#1337436). Julius Thiessen lebte 1903-05 in Paulsheim, Molotschna; zog später auf den Gut Teigerweide, nördlich von Issyl Kul, bei Omsk. Aufgenommen in Molotschna, wahrscheinlich in Paulsheim. [67]; [14]
   
P6829. 6. Kinder von Julius Thiessen (1 Jan 1872, Münsterberg, Molotschna, Ukraine - 23 Sep 1938, Omsk, Russland) (#1030543) (Bruder von Jakob Thiessen (1856-1927) (#1337436)) aufgenommen in Molotschna, Ukraine. Julius Thiessen hatte folgende Kinder: 1. Katharina (1903-1984) (#1030541), zog 1965 nach Karaganda. 2. Dietrich
(1905-1993) (#224867). 3. Jakob (1905-1977). 4. Susanna (1907-) (#1030539) Lehrerin. Prediger und Lehrer Julius Thiessen lebte 1903-05 in Paulsheim, Molotschna; zog später auf den Gut Teigerweide, nördlich von Issyl Kul, bei Omsk. [67]; [14]
   
Handel mit landwirtschaftlichen Maschinen und Geräte Rempel Nikolaj Isbrandt in Weseloje, Taurien. Rempel Nikolaj Isbrandt (1867-1941) (#432878) geb. in Berdjansk. Lebte 1893, 1904 in Tashchenak, Taurida; 1894-95, 1900 in Helena-Michailovka Estate, Taurida. Zugeschickt von seiner Enkelin Nelly Rempel (Canada). [73]; [14]
   
P67863. Dampfmühle in Gulaj Pole, nach 1900 vom Gutbesitzer David Johann Schröder (1856-1918) (#171002) gekauft. Seit 1911 wurde hier auch Strom erzeugt, seit den 1930er Jahre mehrmals abgebrandt und stand leer, funktioniert heute 2016 noch. Foto August 2016 von Natali Manevskaya.
 

 

P67864. Dampfmühle "Nadeshda" in Gulaj Pole, erbaut 1894 von Samson Saksaganskij, nach 1900 vom Gutbesitzer David Johann Schröder (1856-1918) (#171002) gekauft. Foto August 2016 von Natali Manevskaya.
   
P67865. Dampfmühle in Gulaj Pole vom Gutbesitzer David Johann Schröder (1856-1918) (#171002). Hatte 1909 22 Arbeiter und eine Verarbeitung pro Tag 1.500 Pud Mehl. Foto August 2016 von Natali Manevskaya.
   

P67866. Dampfmühle in Gulaj Pole von David Johann Schröder (1856-1918) (#171002). Neben der Mühle hatte David Johann Schröder auch den Gut Pritotschna (oder Prityetschino) 1.610/1.886 Des. und eine Spiritus-Fabrik (спирто-водочный завод) in Gulaj Pole. Foto August 2016 von Natali Manevskaya.

   
P67862. Dampfmühle in Gulaj Pole vom Gutbesitzer David Johann Schröder (1856-1918) (#171002) von Machnowze ermordet. Foto August 2016 von Natali Manevskaya.
   

P67842. Das war mal unser Haus in Solnzewka, Omsk, gebaut von meinem Uropa Peter Janzen (1904-1977) (#950255) geb. in Friesenov, Tokuschi (nach anderen Angaben auf den Friesens Gut bei Tokuschi, Omsk. Lebte 1926-30 inTokuschi; ab 1935 in Solnzewka, Omsk. [97]; [14]

   

Foto 12. Chor in Tokuschi, Petropawlowsk, Kasachstan. Foto 1927. Dieses Foto wurde noch bevor sich die Brüdergemeinde mit den deutschen Baptisten getrennt hat, gemacht. In der der Mitte Dirigent David Bergen, hinter im sein Vertretter Heinrich Filippsen, und hinter im Peter Peter Janzen (1904-1977) (#950255) geb. in Friesenov, Tokuschi (nach anderen Angaben auf den Friesens Gut bei Tokuschi, Omsk. Peter Janzen lebte 1926-30 inTokuschi; ab 1935 in Solnzewka, Omsk. Rückseite. [97]; [14]

   
       
       
  
Quellen:
1. Fotos von Anatolij Prosorow-Reger mit Informationen von Adina Reger.
  

2. Fotos von von Johanna Jenn, Meppen-Hemsen, Deutschland

3. Fotos und Informationen von Н.В. Крылов (Мелитопольский педуниверситет).

4. Fotos und Informationen von А.Н. Крылова (Мелитопольский педуниверситет).

5. Fotos und Informationen von Maria Martens.

6. Photos from Mennonite Library and Archives, Bethel College, North Newton, Kansas.

7. Informationen von Peter Dirks.

8. Ziegelwerke der Mennoniten in Russland.

9. Buch "Putewoditelj po Turkestanu i shelesnym dorogam Sredne-Asiatskoj i Taschkentskoj". S.-Peterburg. 1912.

11. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 2nd rev. edition in 1977.

12. Building on the Past: Mennonite Architecture, Landscape and Settlements in Russia/Ukraine. Friesen, Rudy P with Edith Elisabeth Friesen.  Winnipeg, Canada:  Raduga  Publications, 2004.

13. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 1974.

14. Grandma 7 CD-ROM. CMHS Fresno, USA. 2012. Beschreibung.

18. Bilder und Fotos auf anderen Webseiten.

45. Fotos über Leninpoler von Elena Klassen (Email) aus Petershagen.

57. Fotos und Informationen von Maria Krahn (Email), alle ihre Fotos.

67. Fotos und Informationen zu Gljaden Kolonie von Andreas Tissen (Email), alle seine Fotos.

68. Fotos und Informationen von Herbert Warkentin.

73. Werbung. Mennonitische Industrie und Handel in russischen Publikationen.

97. Fotos und Informationen von Katharina Kokorski (geb. Rezlav) aus dem Kreis Siegen, alle ihre Berichte.

       
       
Zuletzt geändert
   
am 15 März, 2017