Home

Chortitza Kolonie

Molotschna Kolonie

Dörfer in Russland

Bücherregal

Karten

Bilder

Namen und Listen

Sitemap

 

Bilder Altonau,
Molotschna Kolonie

  
  Ortsseite Altonau, Molotschna Kolonie.
  Bilder und Fotos Molotschna Kolonie.
  Bilder Molotschna Kolonie, Ort unbekannt.
   
 

Diese Bilder und Fotos wurden uns 2010 von Anatolij Prosorow-Reger, Ehemann von der verstorbener Schriftstellerin Adina Reger übergeben. Einige diese Fotos erschienen in ihrem Buch "Diese Steine" aber in schwarz-weiss, einige (aus Chortitza Kolonie) hat sie mir schon 2002-03 zur Verfügung gestellt, und sind auf dieser Seite zu sehen. Der größte Teil wurde aber noch nicht veröffentlicht. Helene Bergen hat den Text abgeschrieben und die Bilder für das Web vorbereitet.

Später wurden hier auch Bilder aus anderen Quellen hinzugefügt. Das unerreichbare Ziel ist alle Bilder und Fotos zu diesem Ort erfassen (oder Hinweise in welcher Quelle es welche gibt) und die da abgebildete Personen eindeutig identifizieren (z. B durch Grandmanummer, Geburts- und Sterbedaten usw.). (5/119)

  
   
Fotos von Andreas Regehr (Altenkirchen)

Diese Fotos und Informationen wurden uns von Andreas Regehr (Email) aus Altenkirchen zugeschickt. Personen auf all diesen Fotos haben was mit Altonau, Molotschna Kolonie zu tun. Viele hier abgebildeten Personen sind in die Grandma noch nicht eingetragen.

   

Foto 1. Familie Johann Regehr in Altonau, Molotschna im Sommer 1931. Erste Reihe sitzend von l. n. r.: 1. Erna (eine Russin) (#neu) und 2. Peter Regehr (geb. 02.08.1892) (#neu). 3. Urgroßmutter Helene (geb. Klassen) (geb. 22.09.1875) (#1128301). 5. Mein Urgroßvater, Johann Regehr, (geb. 16.08.1867) (#neu). 6. Anna Dueck (geb.

25.01.1898) (#neu) und 7. Jakob Dueck (#neu). Zweite Reihe stehend von l. n. r.: 1. Erna Sudermann (#neu) und 2. Abraham Regehr (geb. 02.03.1903) (#neu). 3. Meine Großeltern Anna (geb. Penner) (02.01.1897 - 1985) (#1287092) geb. in Altonau, Molotschna, gest. in Karaganda und 4. Heinrich Regehr (10.03.1894 - 21.07.1931) (#1287093). 5. Greta Sudermann (#neu) und 6. Jakob Regehr (geb. 18.11.1901) (#neu). 7. Isaak Regehr (geb. 11.11.1907) (#neu). Dritte Reihe stehend: 1. Agnes Regehr (geb. 20.09.1899) (#neu). 2. Katharina Regehr (geb. 13.08.1904) (#neu). 3. Dietrich Regehr (geb. 13.10.1914) (#neu). 4. Maria Regehr (geb. 23.02.1913) (#neu). 5. Helene Regehr (geb. 23.01.1906) (#neu). Peter, Abraham, Jakob, Isaak Regehr und Jakob Dück fielen den Stalinismus zum Opfer in den Jahren 1936 -1938. [70]; [14]
 

Foto 2. Mennoniten bei der Forstei. Rechts auf dem Felsen mein Großvater Heinrich Regehr (10.03.1894-21.07.1931) (#1287093). Lebte 1924 in Altonau, Molotschna. [70]; [14]

   
Foto 3a. Mennoniten bei der Forstei.Über  meinem  Großvater Heinrich Regehr (10.03.1894-21.07.1931) (#1287093). Lebte 1924 in Altonau, Molotschna, sind Buchstaben HR. [70]; [14]
   

Foto 4. Mein Großvater Heinrich Regehr (10.03.1894-21.07.1931) (#1287093). Lebte 1924 in Altonau, Molotschna. [70]; [14]

   

Foto 5. Meine Großeltern Anna (geb. Penner) (02.01.1897-1985) (#1287092) geb. in Altonau, Molotschna, gest. in Karaganda, und Heinrich Regehr (10.03.1894-21.07.1931) (#1287093). Familie lebte 1924 in Altonau, Molotschna. Foto 1931. [70]; [14]

   

Foto 6. 1. Alfred Regehr. 2. Elisabeth Regehr (geb. Kornelsen), Mutter von Alfred. 3. Johann Regehr (1924-2002) (#587884) geb. in Altonau, Molotschna, mein Vater. 4. Agnes Regehr. 5. Unbekant. 6. Meine Tante Erika Regehr (1922-1944) (#1160855) in der Trudarmee gestorben. [70]; [14]

   

Foto 7. Beerdigung von Heinrich Regehr (?-1929) (#neu), meinen Ururgroßvater, vor dem Sarg mein Urgroßvater Johann Regehr (geb. 16.08.1867) (#neu), hinter im meine Großeltern Anna (geb. Penner) (02.01.1897-1985) (#1287092) geb. in Altonau, Molotschna, gest. in Karaganda und Heinrich Regehr (10.03.1894-21.07.1931) (#1287093). Foto 1929 in Muntau, Molotschna. [70]; [14]

   

Foto 8. Erster von links Isaak Regehr (?-?) (#neu), Bruder von meinem Opa Heinrich Regehr (10.03.1894-21.07.1931) (#1287093), lebte 1924 in Altonau, Molotschna. Hinten Rechts – ein Wiens, Cousin von meinem Vater. [70]; [14]

   

Foto 9. Links meine Tante Erika Regehr (1922-1944) (#1160855), in der Trudarmee  gestorben. [70]; [14]

   

Foto 10. Elisabeth (geb. Kornelsen) (18.05.1916-) (#693194) geb. in Tiegenhagen, Molotschna und Dietrich Johann Regehr (13.10.1914-) (#693186) geb. Altonau, Molotschna [70]; [14]

   
Foto 11. Heiratsfoto Mai 1937. Elisabeth (geb. Kornelsen) (18.05.1916-) (#693194) geb. in Tiegenhagen, Molotschna und Dietrich Johann Regehr (13.10.1914-) (#693186). [70]; [14]
   
Foto 12. Heiratsfoto Mai 1937. Elisabeth (geb. Kornelsen) (18.05.1916-) (#693194) geb. in Tiegenhagen, Molotschna und Dietrich Johann Regehr (13.10.1914-) (#693186). [70]; [14]
   

Foto 13. Dietrich Regehr (geb. 13.10.1914) (#693186) geb. Altonau, Molotschna [70]; [14]

   

Foto 14. Im Vordergrund  Dietrich Regehr (geb. 13.10.1914) (#693186) geb. Altonau, Molotschna. [70]; [14]

   

Foto 15. Meine Urgroßeltern in Altonau, Molotschna, Wilhelm Penner  (21.09.1865 – 30.10.1919) (#1090413) geb. in Karolswalde, Volhynia, erschossen von Machno Bande in Altonau, Mol, und Aganette (geb. Wilms)  (10.10.1860 – 22.04.1931) geb. und gest. in Altonau, Molotschna. [70]; [14]

   

Foto 16. Nikolai Penner (1900-1977) (#1287094) geb. in Altonau, Molotschna, Bruder von meiner Großmutter. Jüngster Sohn von Wilhelm und Agenette Penner. [70]; [14]

   

Foto 17. Von l. n. r.: 1. Anna Penner (geb. Wittenberg) (1903-1943) (#1287095). 2. Tochter Maria Penner (später verh. Mölmann) (1928-) (#789537). 3. Tochter Elfride Penner (später verh. Driedger) (1925-) (#791995),  Nikolai Penner (1900-1977) (#1287094) geb. in Altonau, Molotschna. [70]; [14]

   

Foto 18. Kornelius Penner (1890-1937) (#1067425) geb. in Altonau, Molotschna, Bruder von meiner Großmutter. Sohn von Wilhelm Penner (21.09.1865 – 30.10.1919) (#1090413) und Agenette (geb. Wiens) (1860-1931). [70]; [14]

   

Foto 19. Anna Penner (geb. Wittenberg) (1903-1943) (#1287095) aus Altonau, Molotschna, Töchter Maria Penner (später verh. Mölmann) (1928-) (#789537),  Tochter Elfride Penner (später verh. Driedger) (1925-) (#791995) und Sohn ?. [70]; [14]

   

Foto 20. Hochzeitsfoto von Bernhard Wiens (19.02.1883-) (#127152) geb. in Altonau, Molotschna und Susana Harder (18.03.1883-) (#127151). Fotografiert am 12.11.1905. Der älteste Bruder von meiner Großmutter (Halbbruder). [70]; [14]

   

Foto 21. Kolchose „Rote Fahne“ Altonau. In der mittleren Reihe, dritter von Rechts – mein Onkel Waldemar Reimer (1918 – 1942 gest. in Trudarmee) (#neu). Sohn von Jakob  Reimer (1885-1933) (#223081) geb. in Münsterberg, Molotschna. [70]; [14]

   

Foto 22. Links sitzend meine Oma Anna Regehr (geb. Penner) (02.01.1897-1985) (#1287092) geb. in Altonau, Molotschna, gest. in Karaganda,  Katharina Regehr, Elisabeth Regehr (Kornelsen),  Dietrich  Regehr, Helene Regehr. Stehend  Aganeta Regehr, Frau Neumann (Wittenberg) und Maria Regehr. [70]; [14]

   

Foto 23. Familie Kornelius Reimer (1847-1922) (#217816) geb. und gestorben in Margenau, Mol, einer von den drei  in der ersten Reihe muss mein Opa Jakob Reimer (1885-1933) (#223081) sein. Die Familie Kornelius Reimer (1847-1922) lebte 1873-90 in Münsterberg, Mol. [70]; [14]

   

Foto 24. Meine Mutter Lina Regehr (geb. Reimer). [70]

   

Foto 25. Meine Mutter Lina Regehr (geb. Reimer), Sara Mattis, Helene Dük. [70]

   

Foto 26. Großvaters  Jakob  Reimer (1885-1933) (#223081) geb. in Münsterberg, Molotschna. erste Frau (eine Russin), Mutter von Waldemar Reimer (1918 – 1942 gest. in Trudarmee) (#neu). [70]; [14]

   

Foto 27. Von links Anna Bergmann, Helene Reimer (geb. Bergmann) (1888-15.06.1943) (#702297) meine Großmutter. Tochter Johann Bergmann (?-?) (#neu), Windmühlenbesitzer in Altonau, Molotschna. [70]; [14]

   

Foto 28. Von links meine Großmutter Helene Reimer (geb. Bergmann) geb. 1888, Heirat 22 Aug 1921, gest. in Kasachstan am 15 Jun 1943 (#702297), rechts Anna Bergmann. Töchter Johann Bergmann (?-?) (#neu), Windmühlenbesitzer in Altonau, Molotschna. [70]; [14]

   

Foto 29. Rechts  Anna Bergmann (?-?) (#neu). Tochter Johann Bergmann (?-?) (#neu), Windmühlenbesitzer in Altonau, Molotschna. [70]

   

Foto 30.  Bergmanns Kinder. [70]

   

Foto 31. Anna  Bergmann (?-?) (#neu), Omas Schwester. Tochter Johann Bergmann (?-?) (#neu), Windmühlenbesitzer in Altonau, Molotschna. [70]

   

Foto 32. Bergmann Schwester. Töchter Johann Bergmann (?-?) (#neu), Windmühlenbesitzer in Altonau, Molotschna. [70]

   

Foto 33. Mein Urgroßvater  Johann Bergmann (?-?) (#neu), Mühlenbesitzer (holländische Windmühle)   in Altonau, Molotschna. Vater von Foto 27, 28, 29, 31, 32. [70]

   
Andere Bilder und Fotos
   
Foto 34. Altonau (Trawnewoje), vor diesem Haus war die Schule, ist heute nicht mehr da. Das Häuschen gehörte wahrscheinlich zur Schulwirtschaft. Foto: 21.07.02. [1]
   
Foto 35. Ein Gebäude der ehemaligen Dück-Wirtschaft (neben der Schule) in Altonau. Foto: 21.07.02. [1]
   

Foto 36. Maria, geborene Chomkin, und Dietrich Warkentin. Die Chomkins waren die einzige Russen-Familie im Dorf. Auf dem Friedhof kein einziger mennonitischer Grabstein. Foto: 21.07.02. [1]
   
Foto 37. Margaretha (1835-1915) und Klaas (1834-1916) Wittenberg im Garten in Altonau. Foto: 1913. [1]; [4]
 
Foto 38. Goldene Hochzeit von Klass (1834-1916) und Margarethe, geborene Töws (1835-1915) Wittenberg, Altonau. [1]
   
Foto 39. Wittenbergs im Garten. Links - Anna Wittenberg; Rechts - Klaas Wittenberg. Dieser Klaas hatte mit dem Nachbar Sawatzky einen Artesian-Brunnen bohren lassen, und das Wasser floss Tag und Nacht in den Teich. Anna W. starb 1948 in Kasachstan im Alter von 75 Jahren. Klaas Wittenberg (1834-1916) Margaretha (1835-1915) - beide geb. und gest. in Altonau. Sohn Klaas W. (1867-1919), Tochter Anna (1873-1848). [1]; [2]
   
Foto 40. Wittenberg auf dem Teich und ihre Kinder. Das Badehaus. Klass Wittenberg hatte mit Pferden diese zwei Teiche ausgegraben. In diesem Teich war eine Insel, da baute er ein Badehaus. Zwischen den Teichen war ein Steg, der in den Garten, zum Badehaus ging man über eine Brücke. Klaas Wittenberg wurde von dem Machno am
30.11.1919 mit noch 11 Männern ermordet. Den Brunnen und die Teiche habe die Rote zugeschüttet. Kinder: Margaretha (1896-1943); Helena (1908-lebt noch); Anna (1903-1943); Heinrich (1912-1937) umgekommen; Isaak (1902-1937) im Gulag umgekommen; Abram (1910-1923). Nikolaj (1898-1932) und Maria (1905-1994) - in Deutschland gestorben; Jakob (1906-1936) - umgekommen in Sibirien. [1]; [2]
   
Foto 41. Klaas Wittenberg (1834-1916) Wirtschaft. Klass (1867-1919) und Maria (1872-1945) Wittenbergs auf dem Teich mit Gästen. Tochter Anna (1873-1948) gest. in Kasachstan. Sohn Jakob (1878-1955) gest. in Kanada. Jakob war Lehrer in Altonau. [1]; [4]
   
Foto 42. Anna Wittenbergs Haus in Altonau, es ist das Nebenhaus von der Wirtschaft v. Annas Eltern. Anna (1873-1948), gest. in Kasachstan. [1]; [4]
   
Foto 43. Jakob Wittenberg (1878-1955) im Dienst 1914-1917 in Ljudenka. War bis 1926 in Altonau Lehrer, dann nach Kanada gezogen. Foto erhalten von Elisabeth Neumann, Hof. [1]; [2]
   

Foto 44. L-R: Katharina Ens (1892-1971) gest. in Kasachstan; Anna Wittenberg (1873-1948) gest. in Kasachstan. Lebten bis 1941 in Altonau. Foto erhalten von Elisabeth Neumann, Hof. [1]; [2]

   
Foto 45. D as Haus von Kornelius Enns, später war hier der Klub.. Hochzeit von Isaak Wittenberg und Anna Enz, 1928. [1]; [2]
   
Foto 46. Fünf Schwestern, von links nach rechts: Anna Neumann (1915-1943); Katharina Wittenberg (1908-1943); Elisabeth Neumann, geborene Schmidt (1907-1943); Maria Neumann (1901-1943);Justina Esau, geborene Neumann (1913-2001). Die ersten vier sind in Kasachstan verhungert. Alle geboren in Altonau und bis 1941 dort gelebt.
Foto erhalten von Elisabeth Neumann, Hof. [1]; [2]
   

Foto 47. Klaas Wittenberg (1876-1919) im Garten und Frau Maria (Dück) (1872-1945), gest. in Kasachstan. Klaas ist der Sohn von Klaas (1834-1916). [1]; [2]
   
Foto 48. Rechts Jakob Neumann (1911-1941) (#1335132) in Altonau (Sohn von Schmied-Neumann). Das Wohnhaus und die Schmiede v. Jakob Neumann. Sie werden "Schmiede-Neumann's" genannt: Später gehörte die Wirtschaft dem Kolchos. Jakob Neumann Schmied (1874-1936) (#127271) geb. in Rueckenau, Molotshna. Lebte bis 1901 in Tiegerweide, Molotshna; 1901-36 in Altonau, Molotshna. [1]; [2]; [67]; [14]
   
Foto 48a. Altonau Schmiede. Gezeichnet von Jakob Esau. [1]
Email von Andreas Tissen: Schmiede in Altonau gehörte Jakob Neumann (1874-1936) (#127271) geb. in Rueckenau, Molotshna. Lebte bis 1901 in Tiegerweide, Molotshna; 1901-36 in Altonau, Molotshna. Aufzeichnungen von seinen Tochter. "Vater Jakob Neumann, geboren am 31 August 1874, in der Ukraina, im Dorf Rückenau
(später in Tiegerweide). Dort war er groß geworden. Im Dienst gewesen 4 Jahre, in der Försterei. Zu der Zeit, hatten die Jünglinge dort einen nicht schlechten Dienst. Verheiratet im Jahre 1900 dem 1. Februar in Tiegerweide mit Elisabeth Fast. Dort wohnten die ein Monat. Dann fand Vater, daß in Altonau ein Schmied fehlt er war von Kind auf Schmied. Es war 24 Werst ab. So zogen unsere Eltern nach Altonau, wo sie ihr weiteres Leben verlebt haben."[67]; [14]
   
Foto 49. L-R: Anna (geb. 1905) und Isaak Wittenberg; Jakob Wittenberg; Helene Wittenberg; Nikolaj (1910) und Anna (Wittenberg) Penner; Gerhard (1903-1978) und Maria (1905-1994, geborene Wittenberg) Neumann; Franz und Margarita (1896-1943 Wittenberg) Janzen; Maria Wittenberg (1872-1945); Anna Wittenberg (geb. 1901); Nikolaj Wittenberg (geb. 1898); Heinrich Wittenberg, Lydia Wittenberg (1915); Abram Wittenberg (1910). Foto: 1928. Foto erhalten von Elisabeth Neumann, Hof. [1]; [2]
 
Foto 50. Altonauer Jugend (mit Namenslisten). [1]
   
Foto 51. Die Kolchose „Rote Fahne“ in Altonau. Von links nach rechts: Neta Dargel; ? Janzen; Tina Thiessen; Anna Reimer; Katja Penner, geborene Schmidt; ? ; ? ; ? ; Sara Ediger; Justina Hübert; Maria Neumann (1901-1943); Emilie Janzen; ? ; Olga ?. [1]; [2]
   
Foto 52. Сельская школа в с Альтонау. Фото 1910 г. Dorfschule in Altonau. Foto 1910. [5]
   
Foto 53. Сельскохозяйственные работы южнее с Альтонау. Landwirtschaftliche Arbeit südlich von Altonau. [5]
   
Foto 54. Сельскохозяйственные работы южнее с Альтонау. Landwirtschaftliche Arbeit südlich von Altonau. [5]
   
Foto 55. Полевые работы южнее с Альтонау. Arbeit auf dem Feld südlich von Altonau. [5]
   
Foto 56. Werbung: Handelsgärtnerei Kornelius Ens (früher B. Friesen) in Altonau, Taurien. Friedensstimme, 1907: Nr. 41, 42. [6]
   
Foto 57. Werbung: Kleine Dampfmühle H. Toews in Nowo-Pawlowka bei Altonau, Taurien. Friedensstimme, 1908. Nr. 38, 40. [7]
   

Foto 58. Werbung: Jakob Thiessen. Handel, Schreibmaschine. Altonau. Christlicher Familienkalender 1908 S. 153

   

Foto 59. Werbung: Peter Wiens. Handel, Separatoren. Altonau. Christlicher Familienkalender 1908 S. 166

   

Foto 60. Werbung: Jakob J. Rogalsky. Baumschule. Schoenfeld. Christlicher Familienkalender 1914 S. 199

Peter H. Regehr. Baumschule (früher Friesen). Altonau. Christlicher Familienkalender 1914 S. 199

   

Foto 61. Werbung: Bernhard B. Friesen, Obstbaumschule. Altonau. Christlicher Familienkalender 1904 S. 135

   
P9355. Mennonitisches Haus in Ohrioff (Altonau [11 S. 259]). Die Zeit brachte es mit sich, dass sie schlimm vernachlässigt wurden. Zwei Wohnungen jetzt, wo früher eine Familie gewohnt hatte. [12 S. 259]; [13 S. 203]
   
Foto 63. Jacob Jacob Dyck (1849-1922) (#659119) geb. in Altonau und Frau Maria, (geb. Thiessen) (1852-1917) (#659118) geb. in Münsterberg, Molotschna. [13 S. 50]; [14]; [11 S. 94]
   
Foto 64. Eigentum der Nicolai Ediger Familie in Altonau, Molotschna. [11 S. 62]
   
Foto 65. Strasse in Altonau, wahrscheinlich Molotschna. [11 S. 108]
   
Foto 66. Altonau (Die Post), wahrscheinlich Molotschna. [11 S. 108]
   
Foto 67. Mennonitische Jugendgruppe aus Altonau, Molotschna, im Jahre 1928. Nach 12 Jahren waren alle diese jungen Menschen, ausser zweien, im Gefängnis und in der Verbannung in Sibirien. [11 S. 108]
   
Foto 68. Dachziegel der Dachziegelfabrik Enns Bernhard Jakob (1899, 1910); Enns Jakob (1905) in Altonau, Molotschna Kolonie. Gegründet 1835. Zum ersten mal erwähnt 1899. Jahresproduktion: 200.000 Ziegel für 4.000 Rubel (1894); 300.000 Ziegel und 200.000 Dachziegel (1910). 9.000 Rubel (1910), 18.000/ 12.000 Rubel (1913, 1914). Arbeiter: 13 (1894). 4 (1899), 12 (1905); 15 (1910), 25 (1913); 20/25 (1914). Wert 5.000 Rubel (1908). Lokomobil 10 PS (1913). [9]
   
Foto 69. Noch eine Dachziegel der Dachziegelfabrik Enns Bernhard Jakob (1899, 1910); Enns Jakob (1905) in Altonau, Molotschna Kolonie. [9]
   
P9535. Gut „Ebenfeld”. Es befand sich etwa 60 Meilen von der Stadt Melitopol. Die Gebäude wurden in den Jahren 1889-91 erbaut. Das Wohnhaus mit den hohen Fenstern und Türen und mit Öl-farbe ausgefärbt, galt zu jener Zeit als ein Luxusbau. Gehörte Cornelius Jakob Toews (1852-1915) (#693797) Altonau, Molotschna und dann seinem Sohn Jakob Cornelius Toews (1882-1968) (#689072). [12 S. 121]; [13 S. 77]; [14]
   
P9281. Cornelius Jakob Toews (1852-1915) (#693797) Altonau, Molotschna, Begründer des Gutes „Ebenfeld”. Hatte 2.115 Dessjatin Land auf dem Gut Rykopol in Jelan-Sagatsch, Taurien. [12 S. 121]; [13 S. 77]; [14]
   
PW0065. Justina Penner, (geb. Neumann) (1868-1939) geb. in Altonau, Molotschna in Russland. Foto ca. 1910. Lebte 1894-1902 auf dem Gut Rosenhof-Brodsky; 1904-08 in Konstantinovka, Ukraine. [18]
   
PW0093. Peter Penner (1895-1942) (#800552) geb. in Altonau, Molotschna ist in der Mitte der zweiten Reihe. Lebte 1923 in Altonau, Molotschna; 1924-28 in Lindenau, Molotschna. Gestorben in Ust-Vym, Komi ASSR. [18]
   
PW0094. Wilhelm Penner (1865-1919) (#1090413) geb. in Karolswalde, Volhynia und Agnes (geb. Wiens) (1860-1931) (#1090219) geb. und gest. in Altonau, Molotschna. Lebten 1890-1900 in Altonau, Molotschna. [18]
   
PW0095. Peter Penner (1895-1942) (#800552) geb. in Altonau, Molotschna ist in der Mitte der zweiten Reihe. Lebte 1923 in Altonau, Molotschna; 1924-28 in Lindenau, Molotschna. Gestorben in Ust-Vym, Komi ASSR. [18]
   
PW0096. Peter Penner (1895-1942) (#800552) geb. in Altonau, Molotschna ist in der Mitte der zweiten Reihe. Lebte 1923 in Altonau, Molotschna; 1924-28 in Lindenau, Molotschna. Gestorben in Ust-Vym, Komi ASSR. [18]
   
PW0097. Gruppe aus 9 jungen Männer, alle mit einer Nr. aber nur ein Name angegeben. Peter Penner ist der zweite oben von links. Peter Penner (1895-1942) (#800552) geb. in Altonau, Molotschna ist in der Mitte der zweiten Reihe. Lebte 1923 in Altonau, Molotschna; 1924-28 in Lindenau, Molotschna. Gestorben in Ust-Vym, Komi ASSR. [18]
   
P7128. НЕЙМАН Борис Якович, 1904 р. народження, нар і проживав у с. Альтонау (нині с. Травневе) Мелітопольського р-ну Запорізької області, німець, освіта початкова. Коваль колгоспу "Роте Фане" в с. Альтонау. Заарештований 3 вересня 1941 року. Звинувачення: проводив контрреволюційну агітацію проти радянської влади. Особливою нарадою при НКВС СРСР 11 липня 1942 року засудженийдо 5 років позбавлення волі. Помер в Івдельтаборі НКВС СРСР (Сверд-ловська область) 2 жовтня 1942 року Реабілітований у 1989 році. [55]
   
P7094. ГІБЕРТ Рудольф Абрамович, 1918 р. народження, нар. і проживав у с. Альтонау (нині с. Травневе) Мелітопольського р-ну Запорізької області, німець, освіта незакінчена середня. Садівник колгоспу "Роте Фане" в с. Альтонау. Заарештований 22 червня 1941 року. Звинувачення: проводив серед населення профашистську агітацію. Особливою нарадою при НКВС СРСР 8 липня 1942 року засуджений до 8 років позбавлення волі. Помер 23 березня 1943 року в Східуралтаборі НКВС СРСР. Реабілітований у 1989 році. [55]
   
P7055. ФОТ Іван Іванович, 1894 р. народження, нар. і проживав у с. Альтонау (нині с. Травневе) Мелітопольського р-ну Запорізької області, німець, освіта неповна середня. Сторож колгоспу "Роте Фане" в с. Альтонау. Заарештований 25 липня 1941 року. Звинувачення: систематично проводив серед колгоспників антирадянську агітацію. Особливою нарадою при НКВС СРСР 7 жовтня 1942 року засуджений до 10 років позбавлення волі. Помер у Північуралтаборі НКВС СРСР 7 липня 1943 року. Реабілітований у 1989 році. [55]
   
P7023. ЗУДЕРМАН Яків Якович, 1923 р. народження, нар. і проживав у с. Альтонау (нині с. Травневе) Мелітопольського р-ну Запорізької області, німець, освіта неповна середня, член ВЛКСМ. Конюх колгоспу "Роте Фане" в с. Альтонау. Заарештований 10 вересня 1941 року. Звинувачення: був антирадянськи налаштований, проводив контрреволюційну діяльність. Особливою нарадою при НКВС СРСР 5 вересня 1942 року засуджений до 5 років позбавлення волі. Помер 26 червня 1943 року в ув'язненні в Іркутській області (Росія). Реабілітований у 1969 році. ДАЗО. – Ф. Р. – 5747. – Оп. 3. – Спр. 10766. [55]
   
P7008. ТІССЕН Іван Абрамович, 1905 р. народження, нар. і проживав у с. Альтонау (нині с. Травневе) Мелітопольського р-ну Запорізької області, німець, освіта початкова. Рядовий колгоспник к-спу "Роте Фане" в с. Альтонау. Заарештований 4 вересня 1941 року. Звинувачення: вів контрреволюційну агітацію. Особливою нарадою при НКВС СРСР 11 липня 1942 року засуджений до 5 років позбавлення волі. Реабілітований у 1989 році. ДАЗО. – Ф. Р. – 5747. – Оп. 3. – Спр. 8608. [55]
   
P7095. ГІБЕРТ Віктор Абрамович, 1920 р. народження, с. Альтенау (нині с. Травневе) Мелітопольського р-ну, проживав у м. Токмаку того ж р-ну Запорізької області, німець, освіта середня. Вчитель Токмацької неповної середньої школи № 10. Заарештований 4 вересня 1941 року. Звинувачення: соціально небезпечний елемент. Особливою нарадою при НКВС СРСР 15 липня 1942 року засуджений до 10 років позбавлення волі. Помер 30 жовтня 1942 року в Івдельтаборі НКВС СРСР. Реабілітований у 1989 році. [55]
   

P6917. Phillip Warkentin (1850-1939) (#938805) geb. in Altonau, Molotschna verkaufte sein großen Bauernhof in Karassan, Krim, und zusammen mit seinen Söhnen und Schwiegersöhnen kaufte ca. 1903-04 vom Gutsbesitzer Topalow den Gut Topalowka (902 Dess.) 10 km westlich von Spat, Krim. Lebte 1884 bis ca. 1903-04 in Karassan, Krim. [68]

   
P6919. Warkentins Familien auf dem Gut Topalowka. Links soll Kornelius Fast (1825-1887) (#472196), Schwiegervater von Aganetha Warkentin sein, aber dieser ist laut Grandma 1887 gestorben, und kann nicht suf dem Foto sein. Andere unbekannt. Phillip Warkentin (1850-1939) (#938805) geb. in Altonau, Molotschna, heiratete

Elisabeth Wall (1851-1905) geb. in Lindenau, Molotschna, (#1163035). Sie hatten folgende Kinder: 1. Johann Warkentin (30.11.1874 - 1929) (#neu). 2. Elisabeth Warkentin (27.09.1880 - 31.1.1950) (#neu). 3. Gerhard Warkentin (1881 -1920) (#neu) gest. an Typhus. 4. Phillip Warkentin (21.31882 - 9.4.1938) (#1157895). Er heiratete Maria Goerzen (1885-) (#1157894). 5. Aganetha Warkentin, (14 Feb 1884 - 20 Jan 1936) (#471088). Sie heiratete Franz Kornelius Fast, (3 Oct 1882 - 28 Jun 1967) (#471101). 6. Helena Warkentin (9.8.1885 -1969) (#neu). 7. Peter Warkentin (1888 - 1920) (#neu) gest. an Typhus. 8. Dietrich Warkentin (1890 - 1959) (#neu). 9. Anna Warkentin (10.1.1994 - 1985) (#neu). 10. Maria Warkentin, (12 Nov 1896 - 18 Mar 1979) (#944144). Sie heiratete Johann Dick, (21 Dec 1887 -) (#943931) geb. in in Menlertschik, Krim. Phillip Warkentin (1850-1939) heiratete nochmal die Witwe Maria Ediger (geb. Rempel) (26.10.1893-1920) (#173322) die auch Kinder aus ihrer erster Ehe mitbrachte. Familie lebte von 1884 bis ca. 1903-04 in Karassan, Krim, danach auf dem Gut Topalowka. [68]

   

P6918. Phillip Warkentin (1850-1939) (#938805) geb. in Altonau, Molotschna im Apfelgarten auf seinem Gut Topalowka (902 Dess.) 10 km westlich von Spat, Krim. Familie lebte 1884 bis ca. 1903-04 in Karassan, Krim. [68]

   
P6921. Gebäude auf dem Gut Topalowka. Gutbesitzer Phillip Warkentin (1850-1939) (#938805) geb. in Altonau, Molotschna. Familie lebte 1884 bis ca. 1903-04 in Karassan, Krim. [68]
   
P6920. Kühe auf dem Gut Topalowka. Gutbesitzer Phillip Warkentin (1850-1939) (#938805) geb. in Altonau, Molotschna. Familie lebte 1884 bis ca. 1903-04 in Karassan, Krim. [68]
   

P6873. Familie Bernhard Fast in Tiegerweide, Molotschna (ca. 1900). Hinten von l. n. r.: 1. Peter Neumann (ca. 1865, Ukraine - 5. Mai 1922, Gljaden 3, Altai) (#1335208) (später Gemeindeleiter in Glajden 3 bei der MB). 2. Seine erste Frau Margaretha Fast (5. Jul 1866 - 3. Aug 1906, Fürstenwerder, Molotschna) (#981697) (ihre Zuordnung

bei Grandma ist falsch). 3. Maria Fast (ca. 1863 - ?) (#127273). 4. Unbekannt Fast. 5. Jakob Neumann (31 Aug 1874, Rueckenau, Molotschna - 20 Apr 1936, Altonau, Molotschna) (#127271). 6. Seine Frau Elisabeth Fast (16 Feb 1875, Tigerweide, Molotschna - 16 Jan 1931, Altonau, Molotschna) (#127270). Mittlere Reihe l. n. r.: 1. Justina Neumann (11. Okt 1898 - ?) (#1335214). 2. Maria Fast (geb. Neufeld) (15 May 1838, Friedensdorf, Molotschna – ca. 1909, Tiegerweide, Molotschna) (#78203). 3. Bernhard Fast (18 May 1836, Rosenort, Molotschna - ?) (#18842). Vorne von l. n. r.: 1. Gerhard Neumann (11. Nov 1889, Taurien, Ukraine - 20. April 1938, Magadan, Russland) (#1335210). 2. Maria Görtzen (geb. Neumann) (6. Jul 1892 - 1978) (#1335211). 3. Katharina Dück (geb. Neumann) (21. Jul 1894 - 7. Okt 1957) (#1335212). 4. Margaretha Wall (geb. Neumann) (8. Mai 1896 - 16. Sept 1982) (#1335213). Aufgenommen in Tiegerweide, Molotschna (ca. 1900). Famile lebte 1873-79, ca. 1900, ca. 1909 in Tiegerweide, Molotschna. [67]
   
P67952. Dietrich Esau (31.01.1887 - 18.01.1932) (#1335178) gest. in Altonau, Molotschna im Ersatzdienst. Das Foto wurde vor 1912 gemacht. [76]
   
P67953. Hochzeit von Gerhard Neumann in Altonau, Molotschna am 14.06.1928. Sitzend von l. n. r.: 1. Unbekannt. 2. Unbekannt. 3. Jakob Neumann (31.08.1874 - 20.04.1936) (#127271) geb. in Rückenau, Molotschna, gest. in Altonau, Molotschna. 4. Unbekannt. 5. Unbekannt. 6. Elisabeth Neumann (geb. Fast) (16.02.1875 - 16. 01. 1931) (#127270) geb. in Tiegerweide, Molotschna, gest. in Altonau, Molotschna. 7. Prediger.
8. Maria Wittenberg (geb. Dück) (14.05.1872 - 20.03.1845) (#861592). 9. Braut Maria (geb. Wittenberg) (8/21.02.1905 - 10.02.1994) (#785213). 10. Bräutigam Gerhard Neumann (21.03.1903 - 28.10.1978) (#784373). [76]
   
P67951. Beerdigung von Jakob Neumann (31.08.1874 - 20.04.1936) (#127271) geb. in Rückenau, Molotschna, am 20.04.1936 in Altonau, Molotschna. Hintere Reihe von l. n. r.: 1. Justina Neumann. 2. Gerhard Neumann. 3. Bernhard Neumann. 4. Aron Schmidt. 5. Jakob Wittenberg. 6. Jakob Neumann. Vordere Reihe von l. n. r.: 1. Helene Janzen. 2. Maria Neumann. 3. Maria Wittenberg. 4. Agnes Wiens. 5. Elisabeth Neumann. 6. Katharina Neumann. 7. Anna Neumann. 8. Elisabeth Neumann. 9. Nikolai Neumann. [76]
   

P67949. Neumanns Mädels am 17.04.1938. Von l. n. r.: 1. Anna Neumann geb. am 05.08.1915 in Altonau, Molotschna, gest. am 05.05.1943 in Terentjewka, Kasachstan (#1335134). 2. Wittenberg Katharina (geb. Neumann) am 28.11.1908 in Altonau, Molotschna, gest. 27.04.1943 in Terentjewka, Kasachstan (#783012). 3. Schmidt Elisabeth (geb. Neumann) am 11.02.1907 in Altonau, Molotschna, gest. am 07.03.1943

in Terentjewka, Kasachstan (#1335106). 4. Neumann Maria geb. 06.04.1901 in Altonau, Molotschna, gest. 19.02.1943 in Terentjewka, Kasachstan (#1335102). 5. Esau Justina (geb. Neumann) geb. am 06.06.1913 in Altonau, Molotschna, gest, am 13.12.2001 in Harsewinkel, Deutschland (#1335133). Oma sagte ab Februar hate Sie jeden Monat eine Schwester zu Grabe getragen. [76]
   

P67947. Justina Neumann (später Frau Esau) geb. am 06.06.1913 in Altonau, Molotschna, gest. am 13.12.2001 in Harsewinkel, Deutschland (#1335133). Foto am 5.06.1932 in Altonau, Molotschna. [76]

   

P67946. Jugend auf der Wiese in Altonau, Molotschna 1928. Vorne von l. n. r.: 1. Heinrich Wittenberg?. 2. Agatha Regehr. 3. Justina Neumann. 4. Nikolai Wittenberg?. Hinten von l. n. r.: 1. Jakob Wittenberg?. 2. Maria Regehr. 3. Jakob Neumann. 4. Lydia Wittenberg. Abram Wittenberg?. [76]

   

P67945. Anna Esau (geb. Reimer) mit Sohn Jakob. Anna Esau (geb. Reimer) geb. am 16.02.1889, sie ist 1941 vom Zug, der nach Kasachstan unterwegs war, wärend eines Fliegerangrifs verschollen, daher kein genaues Datum. Der Sohn Jakob Esau geb. am 15.05.1913 in Altonau, Molotschna, gest. am 02.08.1942 in Swerdlowsk, Russland. [76]

   
P67944. Anna Neumann mit Agata Regehr 1938. Anna Neumann geb. am 05.08.1915 in Altonau, Molotschna, gest. am 05.05.1943 in Terentjewka, Kasachstan (#1335134). Sie war mit Heinrich Sawatzki verlobt. [76]
   
P67939. Anna Neumann mit Freundin. Anna Neumann geb. am 05.08.1915 in Altonau, Molotschna, gest. am 05.05.1943 in Terentjewka, Kasachstan (#1335134). Sie war mit Heinrich Sawatzki verlobt. Foto am 23.05.1940. [76]
   

P67938. Anna Neumann geb. am 05.08.1915 in Altonau, Molotschna, gest. am 05.05.1943 in Terentjewka, Kasachstan (#1335134). Sie war mit Heinrich Sawatzki verlobt. Foto am 19.10.1939. [76]

   

P67934. Hochzeit von meinen Großeltern Justina Esau (geb. Neumann) geb. am 06.06.1913 in Altonau, Molotschna, gest. am 13.12.2001 in Harsewinkel, Deutschland (#1335133) und Jakob Esau geb. am 15.05.1913 in Altonau, Molotschna, gest. am 02.08.1942 in Swerdlowsk, Russland (#1335136). Foto am 27.11.1938. [76]

   
P67935. Jakob Neumann (1911-) (#1335132) geb. in Altonau, Molotschna und Agnes Pankratz (1910-1990) (#1335135). [76]
   

P67936. Katharina Wittenberg (geb. Neumann), geb. am 28.11.1908 in Altonau, Molotschna gest. am 27.04.1943 in Terentjewka, Kasachstan (#783012), am Sarge ihres verstorbenes Sohnes am 11.10.1936. Im Sarg der Sohn Jakob Wittenberg geb. am 05.10.1936 in Altonau, Molotschna, gest. am 08.10.1936 in Altonau, Molotschna (#782986). [76]

   
P67928. Beerdigung von Elisabeth Neumann (geb. Fast) geb. am 16.02.1875 in Tigerweide, Molotschna gest. am 16.01.1931 in Altonau, Molotschna (#127270). [76]
   

P67927. Jakob Esau geb. am 15.05.1913 in Altonau, Molotschna gest. am 02.08.1942 in Swerdlowsk, Russland (#1335136). [76]

   

P67926. Hochzeit Jakob Neumann geb. am 03.05.1911 in Altonau, Molotschna, am 01.03.1941 wurde er von NKWD abgeholt (#1335132), und Agnes (geb. Pankratz) geb. am 22.11.1910 in Altonau, Molotschna, gest. am 11.11.1990 in Neuwied, Deutschland (#1335135). [76]

   

P67925. Gerhard Neumann geb. am 21.03.1903 in Altonau, Molotschna gest. am 28.10.1978 in Togusak, Kasachstan. [76]

   

P67924. Altonau, Molotschna Kolonie. Wem diese Häuser gehörten ist unbekannt. [76]

   
P66994. Eine Altonauer Wirtschaft, meine Tante meinte so ähnlich sahen die Häuser in Altonau, Molotschna aus. [76]
   
P66992. Kindergarten in Altonau, Molotschna 1936, wo meines Opas Schwester gearbeitet hat, das ist die Anna Esau (5.08.1918-) (#neu), sind auch noch ein paar andere die ich noch kenne, einige leben heute noch, sind aber entsprechend schon älter. [76]
   
P66993. Dasselbe Foto wie P66992 Kindergarten in Altonau, Molotschna 1936, aber mit Namen beschriftet. [76]
   

Jakob J. Rogalsky. Baumschule. Schoenfeld, Post Gajtschur, Jekaterinoslaw. Christlicher Familienkalender 1914 S. 199. [116]

Peter H. Regehr. Baumschule (früher Friesen). Altonau, Taurien. Christlicher Familienkalender 1914 S. 199. [116]

   
Kleine Dampfmühle H. Toews in Nowo-Pawlowka bei Altonau, Taurien. Friedensstimme, 1908. Nr. 38, 40 (2). [115]
   
P66986. Handel Handseparatoren "Fenix" Peter I. (russ). Wiens in Altonau, Halbstadt, Taurien. [113 1906 S. 204]
   
P66949. Obstbaumschule Kornelius K. Ens in Altonau, Molotschna. Früher Bernhard B. Friesen (1904), ab 1914 im Besitz von Peter H. Regehr. [114 1913 S. 190]
   
P66942. Baumschule Peter G. Regehr (früher Friesen) in Altonau. [114 1914 S. 16]
   
Zeichnug, der südliche Teil von Altonau, Molotschna. Gezeichnet von Johann Regehr. Zugeschickt von Jakob Esau. [76]
   
Zeichnug, der mittlere Teil von Altonau, Molotschna. Gezeichnet von Johann Regehr. Zugeschickt von Jakob Esau. [76]
   
Zeichnug, der nördliche Teil von Altonau, Molotschna. Gezeichnet von Johann Regehr. Zugeschickt von Jakob Esau. [76]
   
Altonau, Molotschna Schmiede. Gezeichnet von Johann Regehr. Zugeschickt von Jakob Esau. [76]
   
P66812. Zeichnug, der südliche Teil von Altonau, Molotschna, September 1941. Gezeichnet von Johann Regehr. Zugeschickt von Jakob Esau. [76]
   
P66809. Mein Elternhaus. Gezeichnet von Johann Regehr. Zugeschickt von Jakob Esau. [76]
   
P66808. Penners (Großpapas) Haus. Gezeichnet von Johann Regehr. Zugeschickt von Jakob Esau. [76]
   
P66806. Altonau, Molotschna Schmiede. Gezeichnet von Johann Regehr. Zugeschickt von Jakob Esau. [76]
   
P66804. Die Dorfschule in Altonau, Molotschna. Gezeichnet von Johann Regehr. Zugeschickt von Jakob Esau. [76]
   
       
    
  
Quellen:
1. Fotos von Anatolij Prosorow-Reger mit Informationen von Adina Reger.
   

2. Fotos und Informationen von Elisabeth Neumann, Hof an der Saale.

4. Fotos und Informationen von Jakob Esau, Harsewinkel.

5. Fotos und Informationen von Н.В. Крылов (Мелитопольский педуниверситет).

6. Mennonitische Werbung und Anzeigen in der "Friedensstimme" 1907.

7. Mennonitische Werbung und Anzeigen in der "Friedensstimme" 1908.

9. Ziegelwerke der Mennoniten in Russland.

11. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 2nd rev. edition in 1977.

12. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 2nd rev. edition in 1977.

13. Damit es nicht vergessen werde. Bildband zur Geschichte der Mennoniten Preussens und Russlands. Lohrenz, Gerhard: Winnipeg: CMBC Publications, 1974.

14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2016. Beschreibung.

18. Bilder und Fotos auf anderen Webseiten.

55. "Verbannte Mennoniten im Gebiet Saporoshje in ukrainischen Publikationen" (ukrainisch) von Viktor Petkau.

68. Fotos und Informationen von Herbert Warkentin.

67. Fotos und Informationen zu Gljaden Kolonie von Andreas Tissen (Email), alle seine Fotos.

70. Fotos und Informationen von Andreas Regehr (Email), alle seine Fotos.

76. Fotos und Informationen von Jakob Esau (Email), alle seine Fotos.

113. Neuer Haus- und Landwirtschaftskalender für deutsche Ansiedler im südlichen Russland. 1906. 1913. Odessa.

114. Illustrierter Molotschnaer Volks-Kalender für die deutschen Ansiedler in Süd-Russland. 1913, 1914. Prischib.

115. Zeitschrift "Friedensstimme, ein christliches Volks- und Familienblatt". Herausgeber Abraham J. Kröker. Druckerei Braun in Halbstadt. Erschienen 1906-1914.

116. Zeitschrift "Christlicher Familienkalender" Herausgeber Abram J. Kröker in Halbstadt, später in Odessa. Erschienen 1897-1915, und 1918-1920.

       
 
Zuletzt geändert
   
am 10 August, 2017