Home

Kolonie

Chortiza

Dorfbericht

Eheregister

Bilder

Name

 

 

Archivdokumente über Schoenwiese und Jakowlewo aus dem Archiv Saporoshje von Heinz Janzen.

  
 Von Willi Janzen erfuhren wir, dass Heinz Jakob Janzen sehr interessante Dokumente aus dem Archiv Saporoshje hat. Willi Janzen war auch der, der uns diese Dokumente zugeschickt hat und bei Heinz Janzen die Erlaubnis eingeholt hat, diese hier zu veröffentlichen. Heinz Jakob Janzen (1944-) hat diese Dokumente 1994 aus dem Archiv Saporoshje bekommen. Sein Stammbaum ist in der Facharbeit "Lebensmosaik" Seite 15 zu sehen, diese hat seine Tochter Inna Ritter hier schon früher vorgestellt hat. Die pdf-Dateien wurden von Viktor Petkau vorbereitet. Soweit ich beurteilen kann, wurden diese Dokumente noch nirgendwo veröffentlicht.
Die Liste von Mennoniten (Friesen) die 1793 eingewandert und in Schoenwiese angesiedelt wurden und Volkszählung (Rewisskaja skaska) in Schoenwiese, Ujesd Alexandrowsk, Gouvernement Jekaterinoslaw am 17 März 1816 wurden wahrscheinlich von Henry Schapansky in seinem Buch "The Old Colony (Chortitza) of Russia Early History and First Settlers in the Context of the Mennonite Migrations. Schapansky, Henry. New Westminster, B.C. 2001" verwendet. Aber der genauer Inhalt war uns unbekannt.
   
  Hier diese Dokumente:
  
Offizieller Brief vom 30.03.1994 mit Liste von Dokumenten die vom Archiv Saporoshje an Heinz Janzen geschickt wurden. (russisch)
  Handschriftliche Bemerkungen von Alexander Tedejew zu Heinz Janzens Vorfahren. (russisch)
  Liste von Mennoniten (Friesen) die 1793 eingewandert und in Schoenwiese angesiedelt wurden. (russisch)
  Volkszählung (Rewisskaja skaska) in Schoenwiese, Ujesd Alexandrowsk, Gouvernement Jekaterinoslaw am 17 März 1816. (russisch)
  Volkszählung (Rewisskaja skaska) in Schoenwiese, Ujesd Alexandrowsk, Gouvernement Jekaterinoslaw am 4 August 1850. (russisch)
  Nur 2 Seiten aus der Volkszählung (Rewisskaja skaska) in Schoenwiese, Ujesd Alexandrowsk, Gouvernement Jekaterinoslaw am 1 April 1858. (russisch)
  Bericht (Kladnaja sapisj) vom 1 Januar 1872, das alle Steuern in Schoenwiese bezahlt werden. (russisch)
  Liste von Einwohner in Jakowlewo, Nataljewo Wolostj, Ujesd Alexandrowsk, Gouv. Jekaterinoslaw, die 1920 im Besitz von Vieh und Getreide waren. (russisch)
  Liste von Einwohner in Jakowlewo, Nataljewo Wolostj, Ujesd und Gouv. Alexandrowsk, 1922. (russisch)
  Mennonitengemeinde Schoenwiese im Jahre 1925. (russisch)
  Registerkartei von Janzen Heinrich Abram (1880-) aus dem Jahre 1927. (russisch)
  Dokumente über Janzen Heinrich Abram (1880-) dem 1927 das Wahlrecht entzogen wurde. (russisch)
  Liste von Personen im Seljsowet Skelewatskij, Rajon Saporoshje, die 1929 kein Wahlrecht hatten. (ukrainisch)
  Podwornyj spisok 1939 Jakowlewo, Seljsowet Skelewatskij, Rajon Perwomajskij, Gebiet Saporoshje. (russisch)
  

2 Seiten mit Liste von Personen (Jahr und was diese Liste umfasst ist unbekannt) wahrscheinlich Schoenwiese oder Jakowlewo. Die Geburtsjahre von den da erfassten Personen liegen von 1842 bis 1904. Unter anderen sind da auch Heinz Janzen seine Vorfahren. (russisch).

Zu diesem letzten Dokument kam am 15.7.2013 eine Meldung von Elena Klassen (Email) aus Petershagen die hier zahlreiche Fotos veröffentlicht hat: "Zu meiner Überraschung es ist meine Verwandschaft und zwar meine Oma Helene (geb. Fast) Görzen, ihre Mutter etc. Ich habe alle leserlichen Daten verglichen, alle stimmen bis auf 2 (im Grandma könnte auch ein Fehler sein). Es ist schecht zu lesen, wofür diese Liste ist. Eindeutig steht meine Oma noch unter Fast, sie ist dort noch nicht verheiratet. Geheiratet hat sie 1929, also noch davor. Wenn ich richtig lese, ihre Schwester Aganetha steht dort schon als Banmann, die war älteste in der Familie. Das ist das Mädchen von Foto 109, die dann nach Canada ausgewandert ist. Die Konrad`s sind auch auf der Liste. Es steht eindeutig ganz oben rechts - Jakowlewo und weiter Хутор Линденталь wo Oma auch geboren wurde. Unten Dimitrowka?"

    
Zuletzt geändert
   
am 16 Juli, 2013